GDHS zeigt Ideen für „Werkstatt der Zukunft“

Montag, 16 April, 2018 - 12:00
Das Standkonzept der GDHS soll diesmal besonders die Unterstützung von Kooperationspartnern und Mitausstellern ausmachen.

Die Goodyear Dunlop Handelssysteme sind auf der The Tire Cologne mit einem eigenen Stand vertreten und präsentieren ihre neuen Konzeptideen als Systemgeber. Auf 1.000 Quadratmeter Standfläche und mit einem modernen Standkonzept will die GDHS einen möglichen Weg für die Zukunft des Reifenfachhandels aufweisen und zeigt, wie neue Kooperationen mit Lieferanten aus verschiedenen Branchen aussehen könnten.

Außerdem werden Ideen für die „Werkstatt der Zukunft“ präsentiert. Dabei stehen Themen wie E-Mobility und digitalisierte Abläufe in der Werkstatt sowie neuartige Produktpräsentationen von Reifen, Felgen, Fahrzeugteilen und Zubehör im Verkaufsraum im Fokus. Gezeigt wird auch der mobile Einsatz und die Nutzung von Smartphones und Tablets in den Betrieben und die Vernetzung aller Systeme und Prozesse über die vollintegrierte Warenwirtschaft tiresoft 3. In Kurzvorträgen im GDHS-Auditorium erhalten die Besucher einen Einblick zu den bereits existierenden Schnittstellen und Verkaufshilfen im System. Außerdem zeigt sich die GDHS als Systemgeber mit ihren Konzepten Premio Reifen + Autoservice, HMI (Handelsmarketing-Initiative), Quick Reifendiscount und den jeweiligen Systembausteinen von Tuning bis hin zu Lkw. Auch die Ansprechpartner der Freien Einkaufs-Initiative FRI, der Einkaufsgesellschaft der GDHS, finden Besucher auf diesem Messestand. Zusätzlich präsentiert sich hier – und in der „Tire Fleet Lounge“ der Messe – der Flottendienstleister 4Fleet Group und setzt auf den Austausch mit Händlern und Fuhrparkbetreibern. Weitere Infos bekommen die Besucher in Halle 8 der Koelnmesse auf den Flächen C-020–D-029.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Ein Prototyp  des Yokohama ADVAN NEOVA wird auf dem Tokyo Auto Salon zu sehen sein.

    Reifenhersteller Yokohama präsentiert sich auch 2019 auf dem Tokyo Auto Salon, der vom 11. bis 13. Januar auf dem Makuhari-Ausstellungs-Gelände stattfindet. Der japanische Hersteller setzt dort seinen Fokus auf unterschiedliche automobile Hobbys und die jeweils dazu nötigen Spezialreifen.

  • Über 1.000 Quick Lane-Werkstätten gibt es weltweit. Bildquelle: Quick Lane.

    Die Globale Kfz-Werkstattkette Quick Lane schickt sich an den deutschen Markt zu erobern. Am 16. März eröffnet der Schnellreparatur-Spezialist auf Franchise-Basis in Krefeld die erste Werkstatt auf deutschem Boden. Das soll jedoch nur der Anfang sein.

  • Auszeichnung der neuen GDHS-Serviceberater. (V. l. n. r.: Thorsten Brückner (GDHS), Sebastian Lüdicke, Sascha Junkermann und Volkan Özel - drei der neuen GDHS-Serviceberater, Dennis Epping (GDHS), Christian Lehmann (GDHS-Trainingscenter). (Bildquelle: GDHS)

    Vor fünf Jahren haben die GD Handelssysteme ihr Weiterbildungsangebot um die Akademie "GDHS-Serviceberater" erweitert. Mit dem Weiterbildungskonzept, das sich an Kfz-Mechaniker/-Mechatroniker und Kfz-Meister genauso richtet, wie an Vulkaniseurmeister und Werkstattleiter der Partnerbetriebe von Premio Reifen + Autoservice sowie von der Handelsmarketing-Initiative, ist es laut den Verantwortlichen gelungen, die Bereiche Verkauf und Werkstatt besser miteinander zu verknüpfen.

  • 170 Meister aus GDHS-Betrieben trafen sich in Frankfurt, um sich über Kfz-Services auszutauschen.

    Unter dem Motto „Qualifizierung ist Zukunft/Zukunft braucht Qualifikation“ trafen sich Mitte Januar 170 Kfz-Meister aus Betrieben von Premio Reifen + Autoservice und Betrieben der Handelsmarketing-Initiative (HMI) in Frankfurt zum Austausch. Lieferanten präsentierten auf Einladung der FRI (Freien Reifeneinkaufs-Initiative) den geladenen Meistern das neueste Werkstattequipment und Zubehör.