GDI: Drei Auszubildende mit drei unterschiedlichen Ausbildungszielen

Dienstag, 25 September, 2018 - 15:30
Für das neue Ausbildungsjahr kann GDI Software drei Neuzugänge begrüßen.

GDI Software bietet regelmäßig Ausbildungsplätze für einen Karrierestart in der IT-Branche an. Für das neue Ausbildungsjahr begrüßt GDI Software drei Neuzugänge. „Wir freuen uns drei junge Menschen für unser Team gewonnen zu haben. Als mittelständisches IT-Unternehmen ist es wichtig für uns, Nachwuchskräfte zu finden und zu fördern. Darüber hinaus tragen wir als regionaler Arbeitgeber natürlich auch eine gesellschaftliche Verantwortung, der wir unter anderem mit unserem Ausbildungsprogramm gerecht werden“, so Geschäftsführer Marc Zausig.

Die 3 Auszubildenden haben drei unterschiedliche Ausbildungsziele: IT-System-Kaufmann, Kauffrau für Büromanagement, Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Nach Aussage der GDI-Verantwortlichen werden sie im Laufe der Zeit in mehreren Abteilungen eingesetzt und unterstützen dabei aktiv das Tagesgeschäft.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Verstärken die RSU GmbH: Phinyarat Chanawong und Sebastian Kaltenmaier.

    Die RSU GmbH hat drei neue Auszubildende: Fabian Denzel absolviert am Standort in St. Johann-Würtingen seine dreijährige Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel. In Ulm unterstützt Sebastian Kaltenmaier die IT-Abteilung als Azubi für Fachinformatik in der Anwendungsentwicklung und Phinyarat Chanawong beginnt in dem kürzlich neu entstandenen Ausbildungsberuf Kauffrau im E-Commerce.

  • Insgesamt 15 Auszubildende haben ihre Ausbildung bei Michelin in Homburg gestartet.

    15 Auszubildende haben am 31. Juli 2018 ihre Ausbildung bei Michelin Homburg gestartet. Der Reifenhersteller bildet gemeinsam mit der TÜV NORD Bildung Saar GmbH in diesem Jahr zwei Elektroniker für Betriebstechnik, drei Industriemechaniker, vier Maschinen- und Anlagenführer, einen Zerspanungsmechaniker, einen Mechatroniker und eine Industriekauffrau aus.

  • In der zweiten Septemberwoche trafen sich alle neuen Azubis von Pneuhage zur traditionellen zentralen Schulungs- und Einführungswoche in Karlsruhe, mit Führung durch die Runderneuerung, Besuch der Lager und Komplettradmontage von Interpneu und Abendessen mit der Geschäftsleitung.

    104 Jugendliche haben ihre Ausbildung innerhalb der Unternehmensgruppe Pneuhage begonnen. Davon starten 77 Auszubildende in der Zentrale von Pneuhage sowie den Pneuhage Reifendiensten, 9 bei Ehrhardt Reifen + Autoservice sowie 18 bei First Stop.

  • Malte Büker aus Münster ist neuer Azubi bei Premio Secura.

    Nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) beklagt fast jedes zweite deutsche Unternehmen unbesetzte Stellen. Auszubildende sind in den meisten Branchen Mangelware. Premio Secura geht mit seinen Azubis neue Wege und schafft eigenen Angaben zufolge zusätzliche Anreize für das Lernen im Betrieb und in der Berufsschule.