GDI präsentiert Lösung zur mobilen Zeiterfassung

Dienstag, 5 Dezember, 2017 - 10:45
GDI präsentiert eine Lösung zur mobilen Zeiterfassung.

GDI Software ermöglicht mit dem neuen Tool `GDI Zeit Compact´ den Einstieg in die mobile Zeiterfassung für kleine und mittelständische Unternehmen. GDI Zeit Compact besteht aus einer Browser-Anwendung und einer Smartphone-App.

Das Mindestlohngesetz (MiLog) fordert eine korrekte Erfassung der Arbeitszeiten und auch die GoBD stellen ihre Anforderungen zur Einhaltung von Dokumentationspflichten. Aber auch über diese Rechtsvorschriften hinaus kann eine moderne Erfassung der Arbeitszeiten aus unternehmerischer Sicht für eine präzise Entgeltabrechnung und für eine effiziente Personalverwaltung sinnvoll sein. Die Software-Lösung GDI Zeit Compact soll unterstützen. Nach der Online Registrierung werden die Arbeitszeiten von Mitarbeitern selbst erfasst. Die Daten stehen in Echtzeit bereit. Die Software steht 30 Tage zum kostenlosen Test zur Verfügung. Danach fällt eine Gebühr von 2 Euro pro Monat und Mitarbeiter an.

Als besonderes Feature bezeichnen die Verantwortlichen die Team-Auskunft. Das in Echtzeit aktualisierte Anwesenheits-Tableau verschaffe einen Überblick über die aktuellen Team-Aktivitäten. Wem der Funktionsumfang von GDI Zeit Compact nicht ausreiche, für den existiere die Komplett-Lösung GDI Zeit Profi. Mit dieser Lösung können Urlaubsanträge mobil erfasst und genehmigt werden, Zeitarten sind frei definierbar, alle erdenklichen Schichtmodelle können hinterlegt werden, Zeitkonten werden verarbeitet, zusätzlich ist auch eine Gerätezeiterfassung möglich.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Mit WERBAS.blue bietet die WERBAS AG ein komplett webbasiertes und unabhängiges Werkstatt-Modul für Pkw- und Nfz-Werkstätten.

    Mit WERBAS.blue steht ein weiteres komplett webbasiertes Werkstatt-Modul für Pkw- und Nfz-Werkstätten zur Verfügung. Die WERBAS-Verantwortlichen berichten nun von der Integration neuer Bausteine. WERBAS.blue 2.0 wurde mit einem Prozessassistenten, einer Suchoptimierung und einer vereinfachten Benutzeranmeldung ausgestattet.

  • Dank der neuen Fotofunktion wird der Servicereport um eine entsprechende Schadensaufnahme ergänzt.

    Insgesamt 155 rollende High-Tech-Werkstätten sind für Vergölst auf Deutschlands Straßen unterwegs. Die so genannten PS-Mobile wickeln laut Unternehmensangaben jährlich mehr als 36.000 Lkw-Panneneinsätze ab. Mit der web- und appbasierten Reifenmanagementlösung FleetFox verfügt der Pannenservice über ein Planungs- und Abwicklungstool, das Schäden nun auch in den digitalen Servicereports mit einem Foto dokumentiert.

  • Der neue Mobile Ständer trägt das Gewicht eines Schlagschraubers (bis zu 25 kg).

    Martins Industries, Hersteller von Reifenausrüstung, bringt einen neuen mobilen Ständer für Schlagschrauber auf den Markt. Dieser soll die beim wiederholten Anheben und Benutzen eines Schlagschraubers schnell entstehende Ermüdung reduzieren. MARTINS verspricht Kompatibilität mit den meisten Schlagschraubern (bis zu 25 kg).

  • GDI Software modernisiert sein Corporate Design und die digitale Kommunikation.

    GDI Software richtet sich strategisch neu aus. Ziel der "service-orientierten Firmenstrategie" sei eine deutlich klarere Darstellung des Unternehmens mit einem modernisierten Kommunikationskonzept. Online-Auftritt, Prospekte, Geschäftsausstattung, Messeauftritt und Werbematerialen wurden überarbeitet und dem neuen Corporate Design angepasst.