GDI präsentiert Lösung zur mobilen Zeiterfassung

Dienstag, 5 Dezember, 2017 - 10:45
GDI präsentiert eine Lösung zur mobilen Zeiterfassung.

GDI Software ermöglicht mit dem neuen Tool `GDI Zeit Compact´ den Einstieg in die mobile Zeiterfassung für kleine und mittelständische Unternehmen. GDI Zeit Compact besteht aus einer Browser-Anwendung und einer Smartphone-App.

Das Mindestlohngesetz (MiLog) fordert eine korrekte Erfassung der Arbeitszeiten und auch die GoBD stellen ihre Anforderungen zur Einhaltung von Dokumentationspflichten. Aber auch über diese Rechtsvorschriften hinaus kann eine moderne Erfassung der Arbeitszeiten aus unternehmerischer Sicht für eine präzise Entgeltabrechnung und für eine effiziente Personalverwaltung sinnvoll sein. Die Software-Lösung GDI Zeit Compact soll unterstützen. Nach der Online Registrierung werden die Arbeitszeiten von Mitarbeitern selbst erfasst. Die Daten stehen in Echtzeit bereit. Die Software steht 30 Tage zum kostenlosen Test zur Verfügung. Danach fällt eine Gebühr von 2 Euro pro Monat und Mitarbeiter an.

Als besonderes Feature bezeichnen die Verantwortlichen die Team-Auskunft. Das in Echtzeit aktualisierte Anwesenheits-Tableau verschaffe einen Überblick über die aktuellen Team-Aktivitäten. Wem der Funktionsumfang von GDI Zeit Compact nicht ausreiche, für den existiere die Komplett-Lösung GDI Zeit Profi. Mit dieser Lösung können Urlaubsanträge mobil erfasst und genehmigt werden, Zeitarten sind frei definierbar, alle erdenklichen Schichtmodelle können hinterlegt werden, Zeitkonten werden verarbeitet, zusätzlich ist auch eine Gerätezeiterfassung möglich.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • RPV1300 von HAWEKA ist laut Unternehmensangaben eine mobile Rundlaufprüfvorrichtung für große Räder von Land- und Erdbewegungsmaschinen aller Art.

    Auf der diesjährigen Agritechnica präsentiert HAWEKA das Laser-Achsmessgerät AXIS50LM sowie RPV1300, ein Mess-System zur Prüfung des Rundlaufs von Rädern großer Land- und Erdbewegungsmaschinen.

  • Das neue ZF Aftermarket Portal steht online.

    ZF hat sein neues, globales Aftermarket Internet Portal, unabhängig von der Konzern-Webseite, gestartet. Es bietet Produkt- und Serviceinformationen zum ZF Aftermarket Portfolio. Damit die Webseite auch auf mobilen Geräten oder Desktop-Rechnern geöffnet werden kann, steht sie im Responsive-Design zur Verfügung.

  • Fünf neue MobileMech-Partner nahmen am 29. September 2017 ihre voll ausgestatteten mobilen Montage-Fahrzeuge in Empfang.

    Fünf neue Partner gehören dem mobilen Reifen- und Autoservicenetzwerk „MobileMech“ vom Online-Reifenhändler Delticom an. Ende September fuhren die Montage-Fahrzeuge erste Touren. Die Fahrzeug-Einheiten sind ausgestattet mit dem ECUBEWerkstattsystem, das exklusiv für MobileMech entwickelt wurde.

  • Die Aftermarket-Website im neuen Design ist in sieben Sprachen verfügbar und für alle mobilen Endgeräte optimiert.

    Die Aftermarket-Webseite ronal-wheels.com von der Ronal Group zeigt sich in neuem Gewand. Sie soll nun moderner und leichter zu bedienen sein. Zudem funktioniert sie auch auf mobilen Endgeräten. Die neue Startseite soll dem User sofort einen Überblick verschaffen, zum Beispiel über aktuelle Themen und Highlights oder die Marken der Ronal Group.