German Brand Award für Würth MODYF

Donnerstag, 28 Juni, 2018 - 14:15
Würth MODYF wurde mit dem German Brand Award ausgezeichnet.

Zum dritten Mal wurden am 21. Juni 2018, im Rahmen einer Gala im Deutschen Historischen Museum in Berlin die Preisträger des German Brand Award geehrt. Mehr als 600 geladene Gäste aus Wirtschaft, Kultur und Medien folgten der Einladung. Zu den Gewinnern des Abends zählte unter anderem Würth MODYF. Der Spezialist für Arbeitskleidung wurde in der Kategorie »Industry Excellence in Branding – Gardening & Tools« mit einem German Brand Award in Gold ausgezeichnet.

Im Laufe der 20-jährigen Entwicklungsgeschichte des Unternehmens wurde das Logo 2016 neu überarbeitet. Die neu geschaffene Marke Würth MODYF sowie das neue Corporate Design entstanden dabei laut den Verantwortlichen mit der Intention, die Kraft sowie die Werte von Würth mit der Kreativität von MODYF zu verbinden. Geschaffen wurde die sogenannte Masterpiece-Gilde. Sie besteht aus drei Kundengruppen: Innovator, Creator und Maker. Bei den jährlich stattfindenden Shootings mit diesen Kundengruppen, den »echten« Handwerkern, werden diese von Würth MODYF während ihres Schaffensprozesses, der Erstellung ihrer eigenen Masterpieces, begleitet. "Das neue ‚X-Finity‘-Logo beschreibt die Fusion der beiden Marken auf gestalterisch extrem hohem Niveau. Und auch der übrige Auftritt beeindruckt formal wie inhaltlich, wobei die Idee mit der authentischen ‚Masterpiece-Gilde’ spannend und zeitgemäß umgesetzt wurde. Eine hervorragende Markenarbeit, die zeigt, dass man die Zielgruppe verstanden hat", heißt es dazu in der Jurybegründung.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Nach 2017 gewinnt H&R zum zweiten Mal den „Best Brand Award“ von Premio.

    Premio Reifen- und Auto-Service hat H&R Spezialfedern mit dem „Best Brand Award 2018“ ausgezeichnet. Damit gewann H&R zum zweiten Mal in Folge die Wahl in der Kategorie „Fahrwerke“. Der Preis wurde von Christian Heine, Geschäftsführer der H&R Spezialfedern GMBH & Co.KG, entgegengenommen.

  • BBS-Geschäftsführer Erwin Eigel (2.v.l.) nahm die Auszeichnung von „sport auto“ entgegen.

    Der Räderhersteller BSS gewinnt auch in diesem Jahr einige Leserwahlen. So wurde das Unternehmen aus dem Schwarzwald von „sport auto“ in der Kategorie „Felgen“ ausgezeichnet. Geschäftsführer Erwin Eigel nahm die Auszeichnung „Best Brand 2018“ entgegen.

  • Der Michelin „Supplier Award“ wurde an VMI überreicht.

    Michelin hat VMI im Rahmen einer offiziellen Zeremonie im Museum Aventure Michelin in Clermont-Ferrand, Frankreich, mit dem „Supplier Award“ geehrt. Harm Voortman, CEO der VMI-Gruppe, nahm die Auszeichnung von Jean-Dominique Senard, Chief Executive der Michelin-Gruppe, entgegen.

  • Das Audi Sport Team Phoenix wechselte auch in dieser DTM-Saison durchschnittlich die Reifen am schnellsten.

    Das Audi Sport Team Phoenix gewinnt auch 2018 den „Best Pit Stop Award“ von Hankook. Die Crew mit Mike Rockenfeller am Steuer wechselte über die gesamte DTM-Saison 2018 durchschnittlich am schnellsten die Reifen und gewann bereits zum dritten Mal den Award, den Hankook seit dem Einstieg in die internationale Tourenwagenserie im Jahr 2011 verleiht.