GETTYGO erneut bei ADAC Trentino Classic mit Bullis dabei

Freitag, 15 September, 2017 - 13:15
Die Original-T1-Bullis sind bereit für die große Fahrt.

Am 18. September 2017 wird sich im Rahmen der ADAC Trentino Classic wieder ein rollendes Museum der Automobilgeschichte auf den Weg machen. Auch GETTYGO ist zum zweiten Mal mit drei seiner Bullis dabei. Insgesamt werden 108 Oldtimer und historische Fahrzeuge an den Start gehen.

Das älteste Schmuckstück ist dabei ein Chevrolet Independence Phaeton (Series AE) mit 50 PS aus dem Jahr 1931. Die jüngsten Fahrzeuge sind aus dem Baujahr 1987, wie etwa der 231 PS starke Mercedes-Benz 560 SL (R 107). GETTYGO wird unter dem Motto „GETTYGO auf Achse“ wieder drei Teams mit Fahrzeugen aus seiner T1-Flotte stellen, einen T1 Camper Baujahr 1960 sowie eine Pritschenvariante mit Doppelkabine aus dem Jahr 1966 – und dazu den T1 Großraum-Kastenwagen von 1964, mit Fritz Schweier vom Autohaus Schweier in Fellbach am Steuer. Er wird als Hauptgewinner mit seiner Begleitung  eine Woche Oldtimer-Wandern rund um den Lago di Molvena in Südtirol genießen können. „Es ist altes aber liebenswertes Blech, das bei vielen Leuten Nostalgie hervorruft und bei fast allen Faszination“, so Steffen Fritz, Geschäftsführer von GETTYGO. „Es ist schwer solch eine Wanderung alleine zu organisieren und in einem Peloton mit 100 anderen historischen Fahrzeugen durch die Landschaft des Trentino zu fahren ist ein einzigartiges Erlebnis. Wir freuen uns daher, dass wir das auch in diesem Jahr wieder einem unserer Kunden ermöglichen können.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Rarität T1 Samba „Barndoor“ macht sich mit dem Gettygo Team auf den Weg zur ADAC Europa Classic 2018.

    Am 17.09. ist der Start der ADAC Europa Classic 2018. GETTYGO wird bereits zum dritten Mal mit seinen T1-Bullis an den Start gehen. Dieses Mal hat das Unternehmen auch eine besondere Rarität dabei: einen T1 Samba „Barndoor“. Am Samstag, den 15.09. macht sich der Bulli-Tross auf den Weg ins Tessin, das in diesem Jahr die Kulisse für die vier Ausfahrten bildet.

  • Regenschirme gegen die Hitze: Grid-Girls bei der Startaufstellung.

    Zum 33. Mal sorgte der Internationale ADAC Truck Grand-Prix für gewaltige Stimmung auf und abseits der Strecke am Nürburgring. Bei heißem Sommerwetter wurde das PS-Festival auch zum Truck-Rock-Open-Air-Festival. Truck-Racing gehört nach der Formel 1 zu den populärsten Motorsportserien Europas. Rund 20 Racetrucks fuhren am Nürburgring um den Wochenendsieg und damit wichtige Punkte in der Europameisterschaftswertung.

  • Der ADAC hat 16 Winterreifen in der Dimension 205/55 R16 H und 12 aktuelle Winterreifen in 175/65 R14 T überprüft.

    Der ADAC Winterreifentest 2018 zeigt, dass Reifen aus dem Quality-Segment in ihrer Performance weiter an die Erstplatzierten heranreichen: Kleber wird in der Kompaktklasse sogar vor Michelin platziert, Nexen reiht sich vorne im breiten Mittelfeld ein. Continental dominiert mit dem WinterContact TS 860 den aktuellen ADAC Winterreifentest, muss seinen Sieg aber sowohl in der Kleinwagendimension 175/65 R14T, als auch in der Kompaktklassegröße 205/55 R16 H jeweils mit Dunlop beziehungsweise Goodyear teilen.

  • Die ersten Aussteller für die 51. Essen Motor Show vom 1. bis 9. Dezember stehen fest.

    Mit dem ADAC, der Mercedes FanWorld, Porsche, Renault und Skoda erwarten die Besucher auf der Essen Motor Show hallenübergreifend bekannte Marken. Der japanische Automobilhersteller Nissan ist über einen Handelspartner auf dem PS-Festival vertreten. Insgesamt rechnet die Messe Essen mit über 500 Ausstellern in den vier Säulen Sportwagen, Tuning, Motorsport und Classic Cars.