Gettygo-Felgenkonfigurator mit neuen Zusatzinformationen

Donnerstag, 4 Oktober, 2018 - 13:15
Der neue Felgenkonfigurator von Gettygo soll hilfreiche Informationen liefern.

Als praxisorientierte Unterstützung für Reifenhändler und Werkstätten im Endkundengeschäft präsentiert GETTYGO seinen neuen 3D-Felgenkonfigurator für Alu- und Stahlfelgen sowie Kompletträder. Er lässt sich intuitiv bedienen und liefert hilfreiche Informationen für die Auswahl und die Suche nach der richtigen Kombination für ein Fahrzeug.

Definiert wird wie gehabt im ersten Schritt das Auto. Anschließend wird angegeben, ob RDKS-Sensoren benötigt werden, wobei auch der Hersteller ausgewählt werden kann. Es folgt die Felgen-Suche mit Hilfe von umfassenden Filterfunktionen. In der Schnellübersicht werden zunächst die verfügbaren Zollgrößen mit Preisen inklusive Reifen dargestellt. Zudem zeigt gegebenenfalls ein Schneeflockensymbol die Wintertauglichkeit der Felge an.

Bei der detaillierten Anzeige der Felgen geht es über die reinen Produktdaten hinaus. Die Plattform prüft bereits im Suchprozess in den verfügbaren Gutachten, welche Kombinationen aus Felgen und Reifen eintragungsfrei sind. Bei nicht eintragungsfreien Kombinationen wird entsprechend, in roter Schrift ersichtlich, angezeigt, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, wie etwa bei Bremsauflagen. Darüber hinaus werden die Informationen über Serie, ABE und Schneekettenfreigabe mit einem grünen Haken oder einem roten X gekennzeichnet. Ebenfalls hinterlegt sind die entsprechenden Gutachten, wobei die Gettygo Kurzgutachten mit einem Klick alle relevanten Felgen- und Fahrzeugbezogenen Daten darstellen, indem die jeweiligen Auflagen bereits den Kürzeln direkt zugeordnet sind. Schließlich können die Felgen oder Kompletträder in ihrer optischen Wirkung am Fahrzeug in einer 3D-Ansicht getestet werden. Modelle, die in die engere Wahl kommen, werden sodann für den schnelleren Zugriff in einer Favoriten-Auswahl gesammelt.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Durch das DTE-Tuning erhält der Mercedes-AMG A35 32 zusätzlichen PS. Bildquelle: DTE Systems.

    Das Motortuning von DTE Systems leistet Basisarbeit beim neuen Mercedes-AMG A35 (W177). So erhält der Einstiegs-AMG durch die Tuning-Box PowerControl RX neben 32 zusätzlichen PS auch ein höheres Drehmoment (+65 Nm). Laut DTE schließt der A35 mit seinen jetzt 338 PS und dem Drehmoment von 645 Nm beinahe zum kommenden Mercedes A45 AMG auf.

  • Die vier Alutec-Felgen, die ab sofort für den Toyota RAV4 freigegeben sind: "Freeze", "Shark", "Raptr" und "Monstr". Bildquelle: Superior Industries..

    Für vier Modelle der Leichtmetallrad-Marke Alutec gibt es ab sofort Räderfreigaben zur Anwendung am neuen Toyota RAV4. Die Designs „Freeze“, „Shark“, „Raptr“ und „Monstr“ sind in verschiedenen Dimensionen und Farbvarianten für den SUV des japanischen Automobilherstellers erhältlich.

  • Hankook hat die Ernennung von Thomas Jacobi zum 1. März als neuen Personalverantwortlichen für die Europazentrale des Unternehmens bekannt gegeben.

    Hankook hat die Ernennung von Thomas Jacobi zum 1. März als neuen Personalverantwortlichen für die Europazentrale des Unternehmens bekannt gegeben. Von Neu-Isenburg wird er den Bereich Human Resources für die Region Europa steuern.

  • Die Borbet S-Felge ist mit ABE in 9,0 x 20 Zoll und Einpresstiefe 20 lieferbar. Bildquelle: Borbet.

    Für den neuen SUV von Audi hat Borbet die Borbet S-Felge im Angebot. In den Farbvarianten „graphite polished matt“ und „brilliant silver“ kann die Felge auf den Audi Q8 montiert werden. Sie ist mit ABE in 9,0 x 20 Zoll und Einpresstiefe 20 lieferbar.