GETTYGO: Nico Bastian wird Assistent der Geschäftsleitung

Dienstag, 19 Dezember, 2017 - 11:45
Der BRV-Juniormanager Nico Bastian (li) wird ab Januar Geschäftsführer Steffen Fritz als Assistent im Tages- und Projektgeschäft unterstützen.

Nico Bastian wird ab Januar 2018 dem Management von GETTYGO zuarbeiten. Nach seinem erfolgreich absolvierten Lehrgang zum BRV-Juniormanager im Sommer dieses Jahres wird er bei dem Bruchsaler Reifen-Portal künftig als Assistent der Geschäftsleitung fungieren.

Bastian, Jahrgang 1989, durchlief die Duale Hochschule im Bankenbereich, wo er sich intensiv mit dem Thema Kundenberatung beschäftigte. Anschließend widmete er sich einem Master-Studium in General Management, was er ab 2014 teilweise durch studentische Mitarbeit bei GETTYGO finanzierte. Folgerichtig schrieb er in dem Unternehmen auch seine Masterarbeit zum Thema Customer Relationship Management (CRM) und schloss 2016 das Studium erfolgreich ab. Seither ist er als festangestellter Mitarbeiter in verschiedenen Projekten für die Online-Reifen-Plattform tätig. Im vergangenen Sommer nahm Nico Bastian dann für GETTYGO an dem BRV-Lehrgang zum Juniormanager teil. Nach drei intensiven Schulungswochen absolvierte er die mündliche und schriftliche Prüfung mit der Gesamtnote 1,1. Mit dem branchenspezifischen Weiterbildungsdiplom empfahl er sich für weitere Verantwortungsbereiche bei GETTYGO.

Ab 01. Januar 2018 wird er nun als Assistent Geschäftsführer Steffen Fritz unterstützen. Fritz sieht den Werdegang von Bastian als Bestätigung der Mitarbeiterführung - er setzt eigenen Angaben zufolge darauf, dass Kollegen aktiv mitdenken und somit ihren Beitrag zur Unternehmensentwicklung leisten. „Auch nach elf Jahren haben wir uns noch den Start-up-Charakter bewahrt und räumen jedem seine individuellen Entwicklungschancen ein. Wir freuen uns, dass Nico Bastian auch weiterhin als qualifizierte Nachwuchskraft sein Know-how weiter in unser Team einbringt.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Zu einem wesentlichen Teil der Strategie von GETTYGO erklärt Nico Bastian partnerschaftlichen Umgang, der im Kundenservice von Mitarbeiterinnen wie Madlen Beyer täglich beherzigt wird.

    Vom 10. Oktober bis zum Nikolaustag 2018 werden ermittelt GETTYGO die nächset Generation der "Werkstatthelden". Jede Woche werden mehrere Unternehmen ausgelost, deren Teams von GETTYGO mit einem Extra-Bonus belohnt werden.

  • Der neue Felgenkonfigurator von Gettygo soll hilfreiche Informationen liefern.

    Als praxisorientierte Unterstützung für Reifenhändler und Werkstätten im Endkundengeschäft präsentiert GETTYGO seinen neuen 3D-Felgenkonfigurator für Alu- und Stahlfelgen sowie Kompletträder. Er lässt sich intuitiv bedienen und liefert hilfreiche Informationen für die Auswahl und die Suche nach der richtigen Kombination für ein Fahrzeug.

  • Steffen Fritz ist mit GETTYGO auch in Spanien aktiv.

    GETTYGO ist „Made in Germany“, die Plattform hat sich aber auch in Österreich, Frankreich und Belgien etabliert. Anfang 2018 startete GETTYGO auch in Spanien. Die Verantwortlichen ziehen eine erste Bilanz: Im ersten Halbjahr nach Markteintritt haben sich 1500 Kunden registriert. Von der Internationalisierung der Plattform sollen auch die Kunden in Deutschland profitieren.

  • Die Rarität T1 Samba „Barndoor“ macht sich mit dem Gettygo Team auf den Weg zur ADAC Europa Classic 2018.

    Am 17.09. ist der Start der ADAC Europa Classic 2018. GETTYGO wird bereits zum dritten Mal mit seinen T1-Bullis an den Start gehen. Dieses Mal hat das Unternehmen auch eine besondere Rarität dabei: einen T1 Samba „Barndoor“. Am Samstag, den 15.09. macht sich der Bulli-Tross auf den Weg ins Tessin, das in diesem Jahr die Kulisse für die vier Ausfahrten bildet.