GETTYGO: Suchfunktion erweitert

Dienstag, 13 März, 2018 - 15:30
Steffen Fritz nennt Sortiment, Service und Funktionalität die drei Säulen von GETTYGO.

GETTYGO hat die Suchfunktion erweitert. „Wir bieten mittlerweile nicht nur ein Sortiment von über 20 Millionen Artikeln an, von Reifen, Rädern, Kompletträdern bis zu Kfz-Teilen, wir haben diese Artikeldaten auch sauber erfasst. Darum haben wir nun mit dem globalen Suchfeld für den Nutzer eine weitere Option geschaffen, wie er schnellstmöglich zu seiner Information kommt“, erklärt Steffen Fritz, Geschäftsführer von GETTYGO.

Möglichst mit einem Klick zum Ziel, dies sei das Credo von GETTYGO. Der große Zeitgewinn liege dabei in der direkten Eingabe, ohne sich eigens durch Unterpunkte zu klicken. Werde der Suchbegriff eingegeben, schlage das System eigenständig die Unterkategorien vor in denen die Eingabe zu einem Treffer führen könne, analog zu den Suchfeldern der bekannten Versandhandelsplattformen oder Online-Auktionsportalen. Als Beispiele nennen die Verantwortlichen die Suche nach Artikelnummer, Angebotsnummer oder EAN. Auch weitere Daten aus verschiedenen Services seien durch die Funktion abgedeckt. Bei GETTYGO kann nach dem Kundennamen gesucht werden, unter dem ein Händler oder eine Werkstatt etwa ein Angebot abgelegt hat.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Steffen Fritz ist mit GETTYGO auch in Spanien aktiv.

    GETTYGO ist „Made in Germany“, die Plattform hat sich aber auch in Österreich, Frankreich und Belgien etabliert. Anfang 2018 startete GETTYGO auch in Spanien. Die Verantwortlichen ziehen eine erste Bilanz: Im ersten Halbjahr nach Markteintritt haben sich 1500 Kunden registriert. Von der Internationalisierung der Plattform sollen auch die Kunden in Deutschland profitieren.

  • Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen Filter erweitert .

    Der Online-Großhändler TyreSystem hat seinen Filter erweitert: Integriert wurden zehn neue Filterkategorien, eine Standardeinstellung verändert. Ab sofort kann der Nutzer unter anderem nach Reifen mit Alpine-Symbol und M+S-Kennung filtern. „Diese Funktion ist besonders im Hinblick auf die seit 2018 geltende neue Winterreifen-Verordnung interessant“, so Manuel Horn, Leiter der Abteilung Produktmanagement.

  • Beide Unternehmen konzentrieren sich auf die Einführung von Reifenlösungen auf der Basis von Premium-Runderneuerung, wobei ausschließlich Qualitätskarkassen der zuverlässiger Reifenmarken verwendet werden.

    Marangoni erweitert seine Tätigkeit in den nordischen Ländern und stärkt damit eigenen Angaben zufolge die Beziehungen zu zwei der wichtigsten Runderneuerer in der Region: Lujakumi Oy und Gummiservice Rade AS. Die beiden Reifenrunderneuerer nutzen das RINGTREAD System seit ein beziehungsweise drei Jahren.

  • Die MAHA Gruppe hat zwei weitere neue Geschäftsführer und einen neuen Stiftungsrat und Beirat ernannt.

    Der Beirat der MAHA Gruppe teilt mit, wie auf der Beiratssitzung am 09. August 2018 beschlossen, dass die Geschäftsführung der MAHA Gruppe zum 01. Oktober 2018 um zwei zusätzliche Geschäftsführer erweitert wird. Das bisherige Mitglied im Beirat und Stiftungsrat Dr. Thomas Aubel wechselt zum 01. Oktober 2018 in die operative Geschäftsführung.