GETTYGO sucht erneut "Werkstatt-Helden"

Donnerstag, 5 April, 2018 - 14:15
Ab sofort gilt jeder bestellte Artikel über GETTYGO wieder als ein Los für die Gewinnspielwochen.

GETTYGO sucht in der Umrüstzeit die "Werkstatt-Helden". Nach dem Erfolg der Aktion im Wintergeschäft 2017 haben sich die Verantwortlichen in Bruchsal für die Fortführung des Team-Player-Gewinnspiels entschieden. „Wir verstehen uns als Partner im Reifengeschäft. Dafür sind unsere Plattform und unser Service als Unterstützung für Autohäuser und Werkstätten konzipiert, was auch gerne genutzt und angenommen wird. Wir möchten unsere Kunden aber auch an unserem erfolgreichen Geschäft teilhaben lassen und ihnen etwas zurückgeben“, erklärt GETTYGO-Geschäftsführer Steffen Fritz.

Ab sofort gilt jeder bestellte Artikel über GETTYGO wieder als ein Los für die Gewinnspielwochen. Dabei bleiben die Lose über die Wochen bestehen und addieren sich auf. Somit steigen die Chancen auf den Gewinn eines der Werkstatt-Goodies stetig an. Sieben Wochen lang verlost GETTYGO jeden Mittwoch verschiedene Preise, die dem gesamten Team des Gewinner-Unternehmens zugutekommen. Die erste Ziehung erfolgt am 11. April 2018. Dann werden zum Auftakt fünf Unternehmen ausgelost, in denen jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter eine Neoprentasche im VW-T1-Look erhält, vollgepackt mit süßer Nervennahrung gegen den Stress. Die fünf Gewinner-Betriebe werden auf www.gettygo.de bekannt gegeben.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf der IAA Nutzfahrzeuge können sich die Besucher über Werbas.blue informieren.

    Wie das Motto der IAA Nutzfahrzeuge – Driving Tomorrow – bereits deutlich macht, spielen neue Formen der Mobilität in der Nutzfahrzeugbranche eine wichtige Rolle. Dass Mobilität dabei auch in den Arbeitsabläufen einer Nfz-Werkstatt ihren Platz hat, will die Werbas AG im Rahmen der IAA Nutzfahrzeuge vom 19. bis 27. September 2018 in Halle 13, Stand D11, zeigen.

  • autowerk in Düsseldorf hat die Grundschüler der Friedrich-von-Bodelschwingh-Grundschule in Düsseldorf-Oberkassel zu „Kleinen Werkstattmeistern“ ausgebildet.

    Am 3. Juli 2018 befand sich die Werkstatt des autowerk in Düsseldorf fest in Kinderhand. Rund 80 Schüler aus drei 4. Klassen der Friedrich-von-Bodelschwingh-Grundschule in Düsseldorf-Oberkassel ließen sich von den Mitarbeitern des Betriebes zu „Kleinen Werkstattmeistern“ ausbilden.

  • Für seine Montagepoints sucht Rameder Verstärkung.

    Deutschlandweit betreibt Rameder inzwischen 15 Montagepoints. Die Fachwerkstätten sind auf den Einbau von Anhängerkupplungen spezialisiert und jeweils mit zwei ausgebildeten Kfz-Mechanikern und -Mechanikerinnen besetzt. Derzeit sucht Rameder bundesweit Verstärkung.

  • Steffen Fritz ist mit GETTYGO auch in Spanien aktiv.

    GETTYGO ist „Made in Germany“, die Plattform hat sich aber auch in Österreich, Frankreich und Belgien etabliert. Anfang 2018 startete GETTYGO auch in Spanien. Die Verantwortlichen ziehen eine erste Bilanz: Im ersten Halbjahr nach Markteintritt haben sich 1500 Kunden registriert. Von der Internationalisierung der Plattform sollen auch die Kunden in Deutschland profitieren.