Girteka wählt Goodyear als Reifenpartner

Freitag, 6 Juli, 2018 - 13:30
Girteka rollt jetzt auf Goodyear Pneus.

Der litauische Großspediteur Girteka Logistics wählt für seine rund 4.000 Zugmaschinen und 4.300 Anhänger Goodyear als Hauptpartner für Reifen. Ab sofort deckt Goodyear rund 80 Prozent des Bedarfs der Flotte, die aus zwei- und dreiachsigen Sattelzugmaschinen sowie Dreiachs-Kühlanhängern und einer wachsenden Zahl an Kippanhängern besteht.

„Wir haben verschiedene Reifenmarken detailliert bewertet, mit einem Fokus auf den Kosten pro gefahrenem Kilometer. Auf Grundlage der Ergebnisse haben wir uns für unsere mehr als 8.000 Lkw und Anhänger klar für Reifen von Goodyear entschieden“, erklärt Kristian Kaas Mortensen, Chief Commercial Officer (CCO) von Girteka Logistics. Im Rahmen seiner Strategie für kostenoptimiertes Reifenmanagement plant Girteka darüber hinaus, an seinem größten Standort im litauischen Siauliai einen „Drive-over-Reader“ von Goodyear zu installieren. Die in den Boden eingelassenen Messplatten verfügen über eine Sensorik, die bei jeder Überfahrt automatisch den Reifendruck, die Profiltiefe und das Gewicht des Fahrzeugs bestimmt. Der Drive-over-Reader ist ein Bestandteil von Goodyear Proactive Solutions, einem Paket vernetzter Services, mit dem Fuhrparkmanager die reifenbedingten Ausfallzeiten ihrer Fahrzeuge minimieren und die wirtschaftlichen Kennzahlen der Flotte verbessern können. Gregory Boucharlat, Director Fleet & Retread Commercial Tyres Europe von Goodyear, kommentiert: „Girteka bezieht unsere Premiumreifen und unsere hochmodernen digitalen Services bei Goodyear aus einer Hand. Darüber hinaus sind wir mit dem Neukunden im Gespräch darüber, inwiefern Bausteine von FleetFirst, unserem europaweiten Rundumprogramm mit Services für Lkw-Flotten, die Wirtschaftlichkeit der Spedition weiter steigern können. Mit mehr als 2.000 TruckForce-Partnern in 28 Ländern Europas sind wir überall dort, wo die Lkw von Girteka auch unterwegs sind.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Goodyear präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge die neue Reifenserie Fuelmax Performance.

    Goodyear präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge die neue Reifenserie Fuelmax Performance. Laut Unternehmensangaben sind es die ersten Lkw-Pneus von Goodyear mit einer Voll-Silica-Mischung. Die Reifen haben das EU-Label „A“ für Kraftstoffeffizienz und tragen das Schneeflockensymbol (3PMSF).

  • Yokohama ist exklusiver Reifenpartner der WTCR und zeigt Flagge auf den Banden bei den Rennen.

    Nach einer zweimonatigen Pause kehrte der FIA World Touring Car Cup (WTCR) mit Yokohama als exklusivem Reifenpartner zurück nach China. Auf dem Ningbo International Circuit im Osten des Landes traten die Fahrer Ende September gegeneinander an.

  • Goodyear stattet den DS7 Crossback mit Eagle F1 Asymmetric 3 SUV Sommerreifen in der Größe 235/45R20 100V XL aus.

    Goodyear beliefert DS Automobiles mit Erstausrüstungsreifen für den neuen DS7 Crossback. Die Marke stattet den DS7 Crossback mit Eagle F1 Asymmetric 3 SUV Sommerreifen in der Größe 235/45R20 100V XL aus. Es ist das neueste Modell von Goodyear aus der Eagle F1 Asymmetric-Serie.

  • Die DuraShield-Technologie soll die Omnitrac-Reifen wesentlich robuster machen.

    Der internationale Reifenhersteller Goodyear führt eine neue Nutzfahrzeug-Reifenserie für den gemischten Einsatz in den Markt ein. Die neuen Omnitrac-Gummis sollen über eine besonders hohe Verletzungsresistenz verfügen und eine längere Nutzungsdauer möglich machen. Wesentliche Bestandteile der Vermarktung der neuen Reifen-Generation sind auch Garantie bei unbeabsichtigten Reifenschäden sowie einer einhundertprozentigen Karkassenakzeptanz für die Runderneuerung.