Große Erwartungen in Wachstumsstrategie

Donnerstag, 1 März, 2018 - 14:15
Die Messe wurden von Andreas Füchtenbusch (v.l.) , Moderator; Axel Moll, Einkauf-Plattform / Produktmanagement Consumer; Peter Deubzer, Vorsitzender First Stop Händlerbeirat; Niko Heib, Leiter Partner-System First Stop und Rolf Hosefelder, Geschäftsführer First Stop Reifen Auto Service GmbH eröffnet.

Unter dem Motto „Gemeinsam das Ziel im Blick“ fand die erste First Stop Partnerkonferenz unter der Leitung von Rolf Hosefelder als Geschäftsführer der First Stop Reifen Auto Service GmbH statt. Mit rund 350 Anmeldungen verzeichnete die Partnerkonferenz 2018 einen neuen Teilnehmerrekord. Die begleitende Ausstellung war mit 34 Lieferanten aus den Bereichen  Reifen, Felgen und Autoteile ebenfalls ausgebucht. Das angebotene Tagungsprogramm wurde auch von den geladenen Niederlassungsleitern der 46 eigenen First Stop Betriebe besucht.

Oberste Priorität der anwesenden Partner war es, neue grundlegende Informationen zur Weiterentwicklung des Systems zu erfahren. In seinem Eingangsreferat erläuterte Geschäftsführer Rolf Hosefelder, wie First Stop die Präsenz am Markt steigern kann. Aus diesem Grund wird in den nächsten Wochen und Monaten der schrittweise Ausbau der Systemzentrale vorgenommen. Außerdem ist im Juni der Umzug der Zentrale in die ehemaligen Räumlichkeiten von Reifen Seher aus Friedberg vorgesehen. Mit Benita Sensen wurde bereits die neue Marketingleiterin bei First Stop eingestellt. Bundesweit werden unter anderem Verkaufsberater sowie Produktberater für Lkw-Reifen gesucht. Rolf Hosefelder sieht die größte Herausforderung im Wandel von der ehemaligen Industriekette zu einer freien und unabhängigen Reifenkette. Das soll mit einer klaren Wachstumsstrategie durch erweiterte Sortimentspolitik, Dienstleistungen und ergänzende Angebote ermöglicht werden. Weiterhin wird eine direkte, schnelle Kommunikation innerhalb und außerhalb der Organisation, sowie eine effiziente Reaktion auf Geschäftsentwicklungen und Marktanforderungen erreicht werden.

Lesen Sie Details im Kooperationen-Spezial der März-Ausgabe.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Agrimax Force von BKT wird in Köln zu sehen sein.

    Die Verantwortlichen der Reifenmarke BKT haben große Erwartungen an die THE TIRE COLOGNE. Die Marke stellt ihre Spitzenprodukte für die jeweiligen Bezugsmärkte in den Sektoren Landwirtschaft, Erdbewegung und Industrie, dem agro-industriellen Bereich sowie der Baubranche aus.

  • CharterWay hat Goodyear zum Hauptpartner für Nutzfahrzeugreifen gewählt.

    Der Lkw-Vermieter CharterWay, eine Tochter von Mercedes-Benz, hat sich für Goodyear als den Hauptpartner für Nutzfahrzeugreifen und die damit verbundenen Services entschieden. Vertraglich vereinbart ist, dass Goodyear sowohl neue Fahrzeuge mit Reifen ausrüstet, als auch das Ersatzreifengeschäft für die rund 8.000 Einheiten umfassende Flotte des Mobilitätsdienstleisters in Deutschland übernimmt.

  • Bridgestone wurde für seine Leistung bei der 26. Preisverleihung von General Motors (GM) in Orlando als „Lieferant des Jahres 2017“ ausgezeichnet.

    Bridgestone wurde für seine Leistung bei der 26. Preisverleihung von General Motors (GM) in Orlando als „Lieferant des Jahres 2017“ ausgezeichnet. Dies ist bereits das dritte Jahr in Folge, dass Bridgestone den Preis erhält.

  • Nokian Tyres plc erhöht seine Produktionskapazität für Pkw-Reifen im Nokia Werk.

    Nokian Tyres plc erhöht seine Produktionskapazität für Pkw-Reifen im Nokia Werk um rund 30 Prozent. Im Zuge der Kapazitätserweiterung werden mehr als 80 neue Mitarbeiter für die Pkw-Reifenproduktion eingestellt. Die Produktion soll spätestens Anfang 2019 in vier Schichten laufen.