Großteil der Hersteller meidet REIFEN 2018

Donnerstag, 9 August, 2018 - 13:30
Vom 11. bis 15. September 2018 finden die REIFEN und die Automechanika Frankfurt erstmals zeitgleich statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Petra Wenzel)

Vom 11. bis 15. September absolviert die REIFEN 2018 parallel zur Automechanika Frankfurt ihr Debüt. Die Reifenmarken mit Strahlkraft bleiben der Messe größtenteils fern. Die internationale Reifenindustrie entschied sich mehrheitlich für Messe-Präsenzen auf der The Tire Cologne.

Die Messe-Verantwortlichen der REIFEN präsentieren nun eine Liste der ausstellenden Reifenhersteller. Auf dieser finden sich lediglich Marken wie Continental, BKT, Linglong, Qingdao Doublestar, Shandong Zhongyi Rubber sowie die Giti Tire Deutschland GmbH, die Keskin Europe GmbH und die Pirelli Deutschland GmbH. Der Bereich E-Commerce wird vertreten durch die Delticom AG, heißt es in einer Mitteilung. Aus dem Felgenbereich zeigen sich unter anderem die Marken Ronal, Tomason, Carmani und Oxigin. 

Als Kernthemen werden die Vernetzung in der Werkstatt, Reifenlagerung und –ausrüstung, neue Reifenservices, Online-Reifenhandel und Reifen für Elektrofahrzeuge genannt. In der neuen Messehalle 12 können Besucher Live-Demonstrationen, Vorträge und eine „Rund ums Rad Lounge“ mit Akteuren aus der Reifen-, Räder- und Felgenszene erleben. Der Bundesverband der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstung (ASA) zeigt im Rahmen einer Sonderschau „Vernetzte Reifenwerkstatt“ das Spektrum von digitalisierten und prozessoptimierten Reifenservices. „Der Reifenservice ist ein traditionelles Geschäftsfeld der Autohäuser und Werkstätten“, sagt ASA-Präsident Frank Beaujean. „Gerade die Kfz-Branche hat in den letzten Jahren bewiesen, wie man mit interessanten Serviceangeboten verloren gegangenes Geschäft zurückerobern kann.“

Lesen Sie eine ausführliche Messe-Berichterstattung in der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michelin hat in Montreal den gemeinsam mit General Motors entwickelten Pkw-Reifen-Prototyp Michelin Uptis vorgestellt.

    Michelin hat auf dem Weltgipfel für nachhaltige Mobilität Movin’On den gemeinsam mit General Motors entwickelten Pkw-Reifen-Prototyp Uptis (Unique Puncture-proof Tire System) vorgestellt. Der Hersteller teilt mit, der seriennahe, luftlose Konzeptreifen vereine "nahezu unfehlbaren Pannenschutz mit hervorragenden Fahreigenschaften und der markentypischen Energieeffizienz auf höchstem Niveau".

  • Die von "Reifen Stiebling" unterstützten Spielerinnen des Herner TC feiern die Deutsche Meisterschaft 2019. Bildquelle: Reifen Stiebling.

    Die Basketball-Damen des Herner TC beschenkten am vergangenen Wochenende sich und ihren Sponsor „Reifen Stiebling“, der zurzeit sein 90-jähriges Bestehen feiert, mit der Deutschen Meisterschaft 2019. Im entscheidenden fünften Play-Off-Spiel setzen sich die Herner Damen mit 80:60 gegen die Rutronik Stars aus Keltern durch und machten damit das Double perfekt.

  • Ab sofort mit den Continental-Reifen Tractor70 und Tractor85 erhältlich: Mittelgroße Traktoren der Serien 6MC, 6RC, 6M und 6R von John Deere. Bildquelle: Continental.

    Die John Deere-Produktlinien 6MC, 6RC, 6M und 6R für mittelgroße Traktoren sind ab sofort auch mit den Reifen Tractor70 und Tractor85 aus dem Hause Continental verfügbar. Die OE-Freigabe für 30 verschiedene Größen der Landwirtschaftsreifen folgt nach einem umfangreichen Audit des Continental-Werks im portugiesischen Lousado, wo die Reifen gefertigt werden.

  • Die ML Reifen GmbH in Wallenhorst hat ab sofort fast 30 verschiedene LEAO LKW-Größen und -Profile im Sortiment. Bildquelle: ML Reifen.

    Nachdem der Hersteller LEAO bereits vor einiger Zeit die Produktion seiner LKW Reifen nach Thailand verlagert hat, erfolgt nun eine grundlegende Erweiterung des Sortiments. Die ML Reifen GmbH in Wallenhorst hat ab sofort fast 30 verschiedene LEAO LKW-Größen und -Profile im Sortiment.