Gute Metzeler-Performance in Supermoto IDM

Dienstag, 30 Oktober, 2018 - 13:15
Marc-Reiner Schmidt (Klasse S1) fuhr auf Reifen des Traditionsherstellers Metzeler zur Meisterschaft.

Das Engagement von Metzeler in der Supermoto-IDM-Saison 2018 war ein voller Erfolg: Mit Marc-Reiner Schmidt (Klasse S1) und Steffen Hiemer (Klasse S2) fuhren dieses Jahr gleich zwei Starter auf Reifen des Traditionsherstellers Metzeler zur Meisterschaft. Schmidt freut sich außerdem über den Gewinn der italienischen Supermoto-Meisterschaft und den ersten Platz beim renommierten „Superbiker“-Event im belgischen Mettet.

Eingefahren hat Marc-Reiner Schmidt seine Erfolge auf einer L30-Honda, ausgerüstet mit Metzeler Racetec SM Reifen. „Beim Supermoto mit seinen kombinierten Tracks aus Asphalt und Geländepassagen sind die Reifen ein entscheidender Faktor für den Erfolg. Meist wähle ich vorne die K1-Mischung des RACETEC SM, hinten kommt fast immer der K1 oder K0 zum Einsatz“, erklärt Schmidt.

Der MRS-Racing Renndienst übernimmt bei allen Events der Supermoto-IDM 2019 die Versorgung und den Reifenservice vor Ort. Lesen Sie ein Motarradspezial in der Februar-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Skoda Kodiaq RS verfügt nach dem ABT-Upgrade über 30 PS mehr. Bildquelle: ABT.

    Die Veredelungsexperten von ABT Sportsline haben sich mit dem Skoda Kodiaq RS einen Rekordhalter auf der Nürburgring-Nordschleife vorgenommen und ihm ein Performance-Upgrade verpasst. Der Rekordhalter für die Bestzeit für siebensitzige SUVs kann nach dem Upgrade 270 PS (+30) und eine maximales Drehmoment von 540 Nm (+40) vorweisen.

  • Die beiden Geschäftsführer Günter Ihle (Rigdon) und Allessandro Villa (TRM) zeigen sich angesichts der erfolgreichen Inbetriebnahme der beiden Anlagen erfreut.

    Sechs Monate nach der Unterzeichnung des Großauftrags von RIGDON an TRM, wurden nun die ersten beiden Maschinen im Werk in Ala in Norditalien den Abnahmetests unterzogen. TRM ist Maschinenhersteller im Runderneuerungssektor, die hergestellten Maschinen kommen weltweit zum Einsatz.

  • Der neue Apollo Aspire XP Winter liefert laut den Testern in der Testdimension 215/60 R17 eine durchweg überzeugende Vorstellung.

    In mehreren Reifentests der Wintersaison zeigen Gummis aus dem Apollo Vredestein-Katalog ihre Leistungsfähigkeit. Die Prüfeinheiten von AutoBild Allrad werden mit einem erneuten Testsieg quittiert.

  • Auf bewässerter Strecke müssen die Reifen ihre Handling-Eigenschaften beweisen.

    Die ZhongCe Rubber Group Ltd. ist die Nummer 1 der chinesischen Reifenwelt. Unter anderem mit der Marke Goodride bearbeitet der Reifenriese die europäischen Märkte im Lkw- und Pkw-Segment. Die auto-illustrierte wirft nun in Kooperation mit dem TÜV SÜD die Frage auf, mit welchem Recht ein Profil wie das Goodride SA-07 die Bezeichnung "UHP" trägt.