Handel

Reifen John jetzt bei Team

Die Top Service Team KG ist jetzt auch in Österreich stark vertreten. Mit dem Reifenfachhandelsunternehmen John mit Sitz in Salzburg hat Top Service Team einen Kooperationspartner, der das komplette Top Service Team-Leistungspaket in Österreich anbietet. Reifen John hat insgesamt 28 Niederlassungen - 18 in Österreich, zehn weitere in Bayern. Die Stärkung des Service-Netzes in Österreich ist die konsequente Weiterführung der Erfolgsstrategie der Top Service Team KG mit Sitz im niedersächsischen Bad Zwischenahn.

Rubrik: 

Autoteile: Mit TecDoc können Großhändler eigene Kataloge erstellen

Ohne großen Aufwand aus dem TecDoc-Katalog heraus einen eigenen Katalog erstellen, diese Möglichkeit bietet die TecDoc Informations System GmbH ab sofort allen Großhändlern. Mit der Funktion MY-CAT („My Catalogue") werden Informationen, die sich im TecDoc-Katalog finden, mit eigenen Daten der Händler ergänzt, beispielsweise Preise – Brutto und Netto – und wahlweise Artikelnummern. Außerdem können in den personalisierten Katalogen Teilelieferanten bevorzugt eingeblendet werden.

Rubrik: 

Wenig Wirbel um Viborg: Interview mit Michelin Vertriebsleiter Grün

Auto Räder Reifen - Gummibereifung Chefredakteur Karlheinz Mutz sprach mit dem Sprecher der Vertriebsleitung Matthias Grün zu aktuellen Themen. Das komplette Interview erscheint in der nächsten Heftausgabe.

Rubrik: 



Magneti Marelli schließt Handelskunden an TecCom an

Die deutsche Tochtergesellschaft des italienischen Teilelieferanten RGZ Magneti Marelli After Market setzt in Sachen E-Business auf TecCom, die Branchenplattform für den freien Kfz-Ersatzteilmarkt. Nach einem erfolgreichen TecCom-Pilottest in Deutschland mit der KTI Kaftfahrzeug-zubehörhandel GmbH in Brackenheim im September 2002 schließt die Magneti Marelli Aftermarket GmbH in Heilbronn sukzessive seine Kunden in Zentraleuropa an.

Rubrik: 

Point S: Mit Riesenschritten in die Internationalisierung

Mit Riesenschritten betreibt point S die Internationalisierung der Marke. Aus dem Zusammenschluss selbstständiger Reifenhändler unter dem Namen Partner GmbH im Jahre 1983 und der Reifen Ring GmbH 1989 entwickelte sich ein marktbedeutender Partner. 1990 folgte die Einführung der Marke point S in Deutschland, die bereits seit mehr als 20 Jahren von der Reifenhandels Kooperation Seda in Frankreich bekannt war. Parallel dazu wurde das European Tyre Coordination Committee (G.E.I.E) in der Rechtsform einer europäischen Wirtschaftsvereinigung geschaffen. Der Grundstein für die Internationalisierung für point S war gelegt. Im März 2002 erfolgte die Gründung der point S international AG mit Sitz in Ober-Ramstadt. Aktionäre sind die Landesorganisationen aus 8 europäischen Ländern.

Rubrik: 

point S bietet kostenlose Reifengarantie

point S bietet für seine Reifen der Eigenmarke (point S Securis und Winterstar ) einen neuen, kostenfreien Extra-Service an: die point S-Reifengarantie. Jedes dieser beim point S-Händler gekauften Modelle hat automatisch diese neue Reifengarantie. Sie ermöglicht einen unkonventionellen und günstigen Austausch des beschädigten Pneus. Fast alle erdenklichen Schäden, wie zum Beispiel durch Bordsteinkanten und Nägel verursachte, sind durch diese kostenlose Zusatz-Leistung abgedeckt. Sogar mutwillige Beschädigung zählt zum Garantie-Fall.

Rubrik: 

D & W mit neuem Fahrwerksportal

Der Bochumer Tuningspezialist D & W und der Bielefelder Verlag, Herausgeber der Fachzeitschrift "AutoRäderReifen - Gummibereifung", arbeiten im Bereich Fahrwerksportal zusammen. D & W bietet Produke aus dem Fahrwerkbereich, AutoRäderReifen-Gummibereifung liefert die Contents.

Rubrik: 

Wahl: Der neue BRV-Vorstand

Auf der 16. ordentlichen Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) in Essen standen in diesem Jahr Neuwahlen des Vorstandes an. Nachdem Gerhard Ludwig nach drei Amtsperioden und neun Jahren Präsidentschaft für den Führungsposten innerhalb des BRV-Vorstandes nicht mehr kandidierte, wurde mit überwältigender Mehrheit Peter Seher (Seher, Reifen+Fahrzeugtechnik, Friedberg) zu seinem Nachfolger gewählt. Vizepräsident Michael Blümel wurde in seinem Amt bestätigt; ein zweiter "Vize" wurde nach zuvor beschlossener Satzungsänderung, die diesen Posten abschaffte, nicht mehr erkoren.

Rubrik: 

MLX: Qualitatives Wachstum

Die Qualifizierung stand während der MLX-Jahrestagung in Bad Neuenahr deutlich im Vordergrund. Geschäftsführer Bernhard Sommer forderte bei der Reifenvermarktung "Klasse statt Masse". BRV-Geschäftsführer Peter Hülzer erläuterte, wie wichtig die Zugehörigkeit zum Verband ist.

Rubrik: 

Eibach zielt auf junge Generation

Der renommierte Finnentroper Federnhersteller mit weltweiter Präsenz richtet seinen Blickwinkel mehr und mehr auch auf die jüngere Generation aus. Das beweist das neue Produktprofil: Pro Spacer, Pro-Street-Plus, Pro Race und Pro-Race-Plus. Pro Spacer by Eibach, die Aluminium-Spurverbreiterung, gilt als ideale Kombination zum "Pro-Kit"oder auch zur "Sportline",wenn dem Serienrad oder dem nachgerüsteten Alu-Rad noch der letzte optische "Kick"fehlt. Die Fahrzeuge stehen mit dem Pro-Spacer einfach breiter und satter da", erklärt Eibach-Geschäftsführer Ralph H. Eibach im Gespräch mit "AutoRäderReifen-Gummibereifung".

Rubrik: 

Seiten