Handel

point S expandiert: 13 Partner und 75 Stationen in Polen

Durch eine neue Kooperation mit der Firma Mega Opony Sp. z o. o. in Polen baut point S sein Service Netzwerk in Europa konsequent aus. Mit dem neuen Vertragspartner ist die Servicemarke point S nun 830 mal in Europa vertreten. In Polen bieten zur Zeit 75 moderne Servicestützpunkte ihre Dienste an und bis zum Jahr 2003 sollen unter dem Markendach von point S - Mega Opony Sp. z o.o. 200 moderne Servicestationen in ganz Polen entstehen.

Rubrik: 

BRV: Reifenalter bei Pkws

Seit über 10 Jahren beschäftigen sich die unterschiedlichsten BRV-Gremien - wie der BRV-Arbeitskreis "Autoservice/Reifentechnik", die BRV-Schiedskommission und die BRV-Schiedsstelle, aber auch das Referat Öffentlichkeitsarbeit - in regelmäßigen Abständen und aus den unterschiedlichsten Anlässen mit dem Thema Reifenalter.

Rubrik: 

Editorial von Karlheinz Mutz

Liebe Leser,

die Ablösung von Dr. Stephan Kessel als Vorstandsvorsitzender der Continental AG erregte trotz der Terrorattacken in den USA und der Ausquartierung des Frankfurter Messeturms zum Auftakt der IAA in Frankfurt viel Wirbel. Die von den Reifenherstellern für den zweiten Pressetag angekündigte Konferenz fiel damit auch ins Wasser. Dabei wollte Continental den Weg zum Systemanbieter für Fahrwerktechnik im Detail erläutern, über das Amerikageschäft reden und über ContiTech und den Aktienkurs informieren. Daraus wurde nichts. Noch am Vorabend berief der Aufsichtsrat, nachdem Dr. Hubertus von Grünberg, AR-Vorsitzender, die Vertrauensfrage stellte, Kessel von seinem Amt ab.

Rubrik: 



Kartreifen-Meeting: Homologation erschwert Einsatz

Rund 1 Million Kartreifen vertreiben die Hersteller in Europa, davon rund ein Fünftel in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kamen die Produktmanager der Continental, Dunlop, Heidenau und Maxxis beim Meeting, zu dem »AutoRäderReifen-Gummibereifung« am Wochenende zur Kartbahn nach Kerpen eingeladen hatte.

Rubrik: 

Dringend Nachwuchs für Reifen- und Fahrwerkstechnik gesucht

Eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker steht für viele – vor allem männliche – Schulabgänger ganz oben auf der Liste der Wunschberufe. Dringend gesucht dagegen werden Fachleute in einem anderen Bereich des Kfz-Gewerbes: dem Vulkaniseur/Reifenmechaniker-Handwerk. Das sind Fachleute für Fahrzeugreifen aller Art: Für Pkw über Nutzfahrzeuge und Traktoren bis hin zu Erdbewegungsmaschinen.

Rubrik: 

Reifenhändler ist empört: Michelin schließt Reifen-Mietverträge mit Großverbrauchern

Folgender Leserbrief erreichte die Redaktion AutoRäderReifen - Gummibereifung vom Premio-Reifenhändler Mühlenpfordt in Frankfurt: Seit dem 1. Oktober 2000 hat Michelin mit dem von uns belieferten Großkunden Alpina Busbetriebe, Frankfurt/M., einen Reifen-Mietvertrag abgeschlossen. Die Firma Alpina gehört zu Linje-Bus Deutschland GmbH und hat in Frankfurt/M. cirka 70 Busse und in Bad Homburg cirka 50 Busse stationiert, für die ebenfalls seit kurzem ein Reifen-Mietvertrag mit Michelin besteht.

Rubrik: 

Neuausrichtung bei Hämmerling: Claus-Peter Dierking übernimmt Vertriebsleitung

Mit neuen Firmierungen und einer offensiven Strategie ist die Firma Hämmerling (Paderborn) in das Jahr 2001 gestartet. Die bisherige Gesellschaft hat ihre Aktivitäten auf zwei Unternehmen (Hämmerling. The Tyre Company und Hämmerling. Der Auto-Profi) aufgeteilt. Während sich die überregional relevanten Bereiche Reifen-Großhandel und Runderneuerung in der Hämmerling The Tyre Company wiederfinden, firmieren die regional aktiven Service-Stationen an den Standorten Paderborn-Sennelager und Bad Driburg nun unter Hämmerling. Der Auto-Profi.

Rubrik: 

Leserbrief zum Editorial der Gummibereifung 11/2000-"Klageweiber"

Sehr geehrter Herr Mutz,

sicherlich sind wir in Ihrer Grundaussage, dass die gesamte Branche, also Industrie und Handel, betriebswirtschaftlich dringend eine Preiserhöhung benötigt, vollkommen einig. Und richtigerweise verweisen Sie in Ihrem Beitrag auch auf die Ergebnisse des BRV-Betriebsvergleiches und des Preispanels, die dies eindrucksvoll belegen.

Rubrik: 

Leserreaktion auf das Editorial

Von Karlheinz Mutz

Wer hat eigentlich Angst vor den notwendigen Preiserhöhungen für Reifen? Die Industrie, der Handel oder die Kunden? Dass Käufer sich vor jeder Preiserhöhung fürchten, das steht fest. Ihr Kaufpotenzial für andere Produkte wird dadurch eingeschränkt. Momentaufnahmen im Reifen- und Autozubehörhandel zeichnen ein Bild von verständnisvollen Kunden, die Preisaufschläge wegen verteuerter Rohstoffkosten akzeptieren. Um den drohenden Preisanstieg zu vermeiden, kommen sie schon jetzt in die Geschäfte, um sich zu alten Preisen für die Wintersaison einzudecken.

Rubrik: 

Innung Niedersachsen: Trauer um Ehrenobermeister Werner Dobertin

Plötzlich und unerwartet ist Werner Dobertin verstorben. Dobertin war nach längerer Tätigkeit im Vorstand von 1975 bis 1985 Obermeister der Landesinnung Niedersachsen. Bei seinem Ausscheiden verliehen ihm die Mitglieder den Titel des Ehrenobermeisters. In einem Nachruf würdigt die aktuelle Innungsspitze um Obermeister Hans-Peter Laudahn und Geschäftsführer Günter Bietendorf Dobertin als "unbeirrbaren Streiter für neue handwerkliche Interessen".

Rubrik: 

Seiten