Hankook bleibt weitere vier Jahre DTM-Partner

Mittwoch, 10 Juli, 2019 - 12:15
Fürstlicher Glanz am Norisring: Gerhard Berger (Vorsitzender der ITR) Albert II. und Han-Jun Kim (Präsident von Hankook Tire Europe).

2011 debütierte Hankook als offizieller Partner und exklusiver Reifenausrüster in der DTM, der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie. Seitdem hat der Hersteller den DTM-Rennreifen in vier Ausbaustufen weiterentwickelt. Das Rennen am Norisring nutzten die Verantwortlichen von Hankook und der ITR, um die Verlängerung der Partnerschaft zu erläutern.

Gerhard Berger, Vorsitzender der ITR, kommentiert: „Diese frühzeitige Vertragsverlängerung ist der Ausdruck für eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Premium-Reifenhersteller Hankook. Für die DTM als Technologie- und Marketingplattform ist es wichtig, einen Global-Player wie Hankook an der Seite zu haben, mit dem man neue Wege beschreiten und die Serie kontinuierlich weiterentwickeln kann. Ich freue mich auf vier weitere spannende Jahre mit unserem exklusiven Reifenpartner Hankook.“ Zufrieden zeigt sich auch Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe: „Wir sind stolz, den Vertrag mit der schnellsten Tourenwagen-Serie weltweit vorzeitig um vier Jahre verlängert zu haben. Das ist die längste Kooperation zwischen einem Reifenausrüster und der DTM, die es jemals gab. Hankook hat mit seiner High-End-Reifenlinie Ventus Race in dem internationalen und professionellen Umfeld der DTM seit 2011 sein hohes technologisches und logistisches Niveau unter Beweis gestellt. Mit dieser Vertragsverlängerung intensiviert Hankook seine globale Präsenz im Motorsport.“ 

Lesen Sie Details über die Bedeutung von Reifen im Motorsport in der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Manfred Sandbichler, Motorsport-Direktor, Hankook Tire Europe und Achim Kostron, Geschäftsführer der ITR GmbH einigten sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook und DTM-Vermarkter ITR haben sich auf eine vorzeitige Verlängerung des Partnerschafts-Vertrages bis 2023 geeinigt. Damit bleibt der koreanische Konzern auch in den kommenden vier Jahren exklusiver Reifenlieferant der Rennwagenserie.

  • Die European Athletics bestätigt die Verlängerung der Partnerschaft mit Toyo Tires bis 2023.

    Die European Athletics bestätigt die Verlängerung der Partnerschaft mit Toyo Tires bis 2023. Im August 2018 wurde Toyo Tires offizieller Partner der Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin 2018, gefolgt von der Leichtathletik-Hallen-Europameisterschaft 2019. Mit der jüngsten Ankündigung bleibt Toyo Tires offizieller Partner der Leichtathletik-Europameisterschaften 2020 (Paris) und 2022 sowie der Leichtathletik-Hallen-Europameisterschaften 2021 (Torun) und 2023.

  • Tyre24 wertete die Verkaufszahlen zwischen dem 01. März und dem 06. August 2019 aus. Bildquelle: Tyre24.

    Die Analyse der verkauften Pkw-Reifen im Zeitraum vom 01. März bis zum 06. August 2019 bei der B2B-Plattform Tyre24 hat ergeben, dass Hankook die meistgekaufte Reifenmarke ist. Sowohl was die Anzahl der Bestellungen als auch die der verkauften Reifen angeht, landet Hankook jeweils vor Conti und Michelin auf Platz eins. Als beliebteste Größe im betrachteten Zeitraum erweist sich 205/55 R16.

  • Der neue Nutzfahrzeugreifen 704R steht im Fokus der Messepräsenz von Yokohama. Bildquelle: Yokohama.

    Für die vom 4. bis 7. Juni stattfindende Messe „transport logistic“ haben sich mit Yokohama und Hankook zwei weitere Reifenhersteller angekündigt. Während Yokohama für den Nutzfahrzeugbereich in Halle A6 223/331 am Stand der Pneuhage Unternehmensgruppe vertreten sein wird, präsentiert sich Hankook mit einem eigenen Stand (Halle A6 125/226).