Hankook bleibt weitere vier Jahre DTM-Partner

Mittwoch, 10 Juli, 2019 - 12:15
Fürstlicher Glanz am Norisring: Gerhard Berger (Vorsitzender der ITR) Albert II. und Han-Jun Kim (Präsident von Hankook Tire Europe).

2011 debütierte Hankook als offizieller Partner und exklusiver Reifenausrüster in der DTM, der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie. Seitdem hat der Hersteller den DTM-Rennreifen in vier Ausbaustufen weiterentwickelt. Das Rennen am Norisring nutzten die Verantwortlichen von Hankook und der ITR, um die Verlängerung der Partnerschaft zu erläutern.

Gerhard Berger, Vorsitzender der ITR, kommentiert: „Diese frühzeitige Vertragsverlängerung ist der Ausdruck für eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Premium-Reifenhersteller Hankook. Für die DTM als Technologie- und Marketingplattform ist es wichtig, einen Global-Player wie Hankook an der Seite zu haben, mit dem man neue Wege beschreiten und die Serie kontinuierlich weiterentwickeln kann. Ich freue mich auf vier weitere spannende Jahre mit unserem exklusiven Reifenpartner Hankook.“ Zufrieden zeigt sich auch Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe: „Wir sind stolz, den Vertrag mit der schnellsten Tourenwagen-Serie weltweit vorzeitig um vier Jahre verlängert zu haben. Das ist die längste Kooperation zwischen einem Reifenausrüster und der DTM, die es jemals gab. Hankook hat mit seiner High-End-Reifenlinie Ventus Race in dem internationalen und professionellen Umfeld der DTM seit 2011 sein hohes technologisches und logistisches Niveau unter Beweis gestellt. Mit dieser Vertragsverlängerung intensiviert Hankook seine globale Präsenz im Motorsport.“ 

Lesen Sie Details über die Bedeutung von Reifen im Motorsport in der August-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe, und Dimitry Chernyshenko, Präsident der KHL, bei der Vertragsunterzeichnung. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook bleibt für weitere drei Jahre „KHL Championship Supplier“ und „Official Tyre Partner” der russischen Kontinental Hockey League (KHL). Die Vertragsunterzeichnung für die Verlängerung der Partnerschaft bis 2022 fand vor dem Eröffnungsspiel zwischen dem aktuellen Meister ZSKA Moskau und HK Awangard Omsk in der russischen Hauptstadt Moskau statt.

  • Das Audi Sport Team Phoenix gewinnt zum vierten Mal Best Pit Stop Award von Hankook.

    Die Crew des Audi Sport Teams Phoenix hat für ihre Auftritte in der Boxengasse bei der DTM bereits zum vierten Mal den Best Pit Stop Award erhalten. Seit 2011 belohnt der exklusive DTM-Partner Hankook das Team, das über die gesamte Saison gesehen die schnellsten Reifenwechsel absolviert hat. Preise sind eine Kristall-Trophäe und ein exklusives Mannschafts-Event.

  • Die Verkaufsleiter der TEAM-Gesellschafter mit ihren Gästen von der Servicequadrat vor der Abfahrt mit dem Nostalgie-Bus, mit dem es zum Champions League-Spiel in den Dortmunder „Signal Iduna Park“ ging.

    Den regelmäßigen persönlichen Austausch zwischen den Verkaufsleitern aller Gesellschafter bezeichnet die TOP SERVICE TEAM KG als wesentliches Element. In diesem Jahr fand das Treffen in Kooperation mit der HANKOOK Reifen Deutschland GmbH in Iserlohn statt.

  • Hankook stattet den Elektro-Roadster eRod von Kyburz mit seinen Ventus V12 evo 2-Reifen aus. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook hat einen Partnerschaftsvertrag mit der Schweizer Firma Kyburz geschlossen. In einem ersten Projekt rüstet Hankook den Kyburz Roadster eRod mit seinen Ventus V12 evo 2-Reifen aus. Auf dem puristischen Sportwagen kommen die UHP-Reifen in der Größe 195/50R15 V zum Einsatz.