Hankook und DTM feiern Premiere in Misano

Mittwoch, 22 August, 2018 - 09:15
Für die Hankook Reifen und die DTM ist die Rennstrecke in Misano Neuland.

An diesem Wochenende (25.-26.08.2018) kommt es für die DTM und den exklusiven Reifenpartner Hankook zu einer doppelten Premiere. Die internationale Tourenwagenserie feiert ihr Debüt im italienischen Misano und trägt auf dem 4,226 Kilometer langen Kurs zum ersten Mal in ihrer 24-jährigen Geschichte zwei Nachtrennen aus. Am Samstag und Sonntag werden jeweils um 22:30 Uhr die Läufe 13 und 14 der Saison 2018 auf dem Misano World Circuit gestartet, der über eine komplette Streckenbeleuchtung verfügt.

Die Rennstrecke in der italienischen Region Emilia-Romagna wurde 1972 eröffnet und vom Herbst 2006 bis zum Frühjahr 2007 noch einmal umgebaut. Diese Maßnahmen dienten vor allem der Sicherheit, um die Vorgaben der MotoGP-Klasse erfüllen. Denn der Misano World Circuit ist in erster Line ein Motorrad-Kurs und weist mit zehn Rechts- und sechs Linkskurven viele Richtungswechsel auf. „Es spielt aus Reifensicht keine Rolle, dass über den Misano World Circuit normalerweise Motorräder rollen. Der Fahrbahnbelag wurde jedoch erneuert und ist jetzt deutlich aggressiver. Deshalb wird sich die Laufflächentemperatur des Venus Race erhöhen, was die Performance des Reifens jedoch nicht einschränkt, zumal sich der Asphalt in der Nacht abkühlen wird“, so Hankook DTM Renningenieur Thomas Baltes.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Misano World Circuit Marco Simoncelli ist an diesem Wochenende Schauplatz des dritten DTM-Stopps der Saison 2019.

    Der Misano World Circuit Marco Simoncelli ist am Wochenende Schauplatz des dritten DTM-Stopps der Saison 2019. Die 4,226 Kilometer lange Rennstrecke in der italienischen Region Emilia-Romagna hat zehn Rechts- und sechs Linkskurven und gehört wegen ihrer vielen Richtungsänderungen zu den langsameren DTM-Kursen. Da der Kurs vorwiegend von Motorrädern genutzt wird, sind die Randsteine flach, so dass die Konstruktion des Hankook Rennreifens dort nur wenig belastet wird.

  • In der Hitzeschlacht von Misano am fünften DTM-Rennwochenende triumphierten Marco Wittmann (BMW) und Nico Müller (Audi). Bildquelle: Hankook.

    BMW-Pilot Marco Wittman hat das Samstags-Rennen der DTM in Misano gewonnen, während im zweiten Rennen am Sonntag Nico Müller (Audi) die Nase vorn hatte. Wittman glückte dabei eine spektakuläre Aufholjagd, war er doch vom letzten Startplatz aus ins Rennen gegangen.

  • Im Bild: Karin Reinhold-Kranz (Vorstandsmitglied, Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e. V.), Anja Eli-Klein (Geschäftsführerin, Bärenherz - Stiftung für schwerstkranke Kinder), Ho Bum Song, (Geschäftsführer von Hankook Reifen Deutschland GmbH), Wonny Chung (Direktor Marketing, Hankook Reifen Deutschland) mit dem Marketing Team von Hankook Reifen Deutschland. Bildquelle Hankook

    Der Reifenhersteller Hankook unterstützte auch 2018 wieder regionale Projekte zu Gunsten schwerstkranker Kinder. Mit verschiedenen Aktionen sammelte das Unternehmen im letzten Jahr insgesamt 41.756 Euro für den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder e. V.“ in Frankfurt und die „Stiftung Bärenherz“ in Wiesbaden. Hankook überreichte beiden Organisation nun je einen Scheck über die Hälfte der Gesamtspende.

  • Hankook stellt erneut auf der Autopromotec (22.-26. Mai) aus.

    Hankook stellt erneut auf der Autopromotec (22.-26. Mai) aus. Am Stand A70 in Halle 20 präsentiert die Marke ihr gesamtes Reifensortiment für Pkw, SUVs, Leicht- und Schwertransporter, Lkw sowie Busse. Unter anderem zu sehen sind der neueste Ultra-High-Performance-Reifen Ventus S1 evo 3, der All-Season-Reifen Hankook Kinergy 4S 2 sowie der Fernbusreifen SmartTouring AL22.