Hankook erzielt in 2016 Umsatz von über 5 Mrd. Euro

Dienstag, 7 Februar, 2017 - 14:15
Von Oktober bis Dezember 2016 erzielte Reifenhersteller Hankook einen globalen Umsatz von 1,615 Billionen KRW und ein operatives Ergebnis von 239,8 Milliarden KRW.

Reifenhersteller Hankook hat die Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2016 bekannt gegeben. Das Unternehmen erzielte im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,615 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,295 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 239,8 Milliarden KRW (umgerechnet etwa 192,2 Mio. Euro). Im gesamten Geschäftsjahr 2016 verzeichnete Hankook Tire einen globalen Umsatz von 6,626 Billionen KRW (umgerechnet etwa 5,163 Mrd. Euro) und ein operatives Ergebnis von 1,103 Billionen KRW (umgerechnet etwa 860,1 Mio. Euro).

Zu dem stetigen Aufwärtstrend trugen laut den Verantwortlichen weiterhin steigende Absatzzahlen im Ersatzgeschäft, insbesondere im Ultra High Performance (UHP)-Reifen-Segment bei. Dieses umfasst auch die Winterreifenverkäufe in Europa. Steigende Absätze auch im Erstausrüstungsgeschäft in China sorgten nach Einschätzung der Konzernleitung für ein insgesamt ausgewogenes Wachstum. Die Umsätze im UHP-Reifen-Segment legten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,7 Prozent zu und trugen im vierten Quartal 2016 33,5 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Ihr Anteil am Umsatz des gesamten Geschäftsjahres 2016 lag bei 34,5 Prozent.

Für das Geschäftsjahr 2017 strebt Hankook einen globalen Umsatz von 7,22 Billionen KRW an. Dazu plant der Reifenhersteller, den Absatz im UHP-Reifen-Segment und im Erstausrüstungsgeschäft weiter zu steigern. Für den Ausbau seiner weltweiten Marktpräsenz will Hankook zusätzlich sein Erstausrüstungsportfolio erweitern und seine regionalen Distributionsstrategien optimieren.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Michelin veröffentlicht die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2017.

    Michelin gibt die Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2017 bekannt. Der Nettoumsatz des ersten Halbjahres 2017 betrug 11,1 Milliarden Euro, ein Anstieg um 7,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Insgesamt betrug der Reinertrag 863 Millionen Euro, ein Anstieg um 12 Prozent.

  • Delticom rechnet damit, dass sich der Umsatz der Delticom-Gruppe im laufenden Geschäftsjahr auf 650 Millionen Euro erhöhen wird.

    Delticom (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood und Experte auf dem Gebiet Lagerlogistik, veröffentlicht den vollständigen Bericht für das erste Halbjahr 2017. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres erzielte das Unternehmen mit einem Umsatz von 297,1 Millionen Euro einen Anstieg um 8,0 Prozent (H1 16: 275,1 Millionen Euro).

  • Yokohama konnte im ersten Halbjahr 2017 den Umsatz erhöhen.

    Die Yokohama Rubber Co., Ltd., gab ihre Geschäfts- und Finanzergebnisse für das erste Halbjahr (Januar bis Juni) des Geschäftsjahres 2017 bekannt. Nach Angaben des Unternehmens stieg im Vergleichzum Vorjahreszeitraum das operative Ergebnis um 16,8 Prozent auf 18,4 Milliarden Yen (etwas mehr als 140 Millionen Euro). Der Nettoumsatz stieg um 15,9 Prozent auf 310,8 Milliarden Yen (rund 2,41 Milliarden Euro).

  • Die KUMAVISION AG hat eigenen Angaben zufolge ihr Geschäftsjahr 2016 erfolgreich abgeschlossen. Das angestrebte Wachstum von zehn Prozent wurde übertroffen: Der Umsatz steigerte sich um zwölf Prozent und lag final bei 48 Millionen Euro (Vorjahr 42,8 Millionen). Das Ergebnis vor Steuern entwickelte sich entsprechend, der Ebit betrug 5,2 Prozent.