Hankook: Gesamtumsatz geht um 3,5 Prozent zurück

Mittwoch, 9 August, 2017 - 14:30
Hankook Tire veröffentlicht das Finanzergebnis für das zweite Quartal 2017.

Hankook veröffentlichte die Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2017. Das Unternehmen erzielte eigenen Angaben zufolge im Berichtszeitraum einen globalen Umsatz von 1,667 Billionen KRW (umgerechnet etwa 1,341 Milliarden Euro) und ein operatives Ergebnis von 203,7 Milliarden KRW (etwa 164 Millionen Euro).

Hankook erzielte eine Umsatzsteigerung um 1,7 Prozent im Vergleich zum vorhergehenden Quartal, während der operative Gewinn um 12,3 Prozent sank. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnete das Unternehmen einen Rückgang des Gesamtumsatzes um 3,5 Prozent. Das operative Ergebnis ging um 34,4 Prozent zurück. Begründet wurde dies vor allem aufgrund gestiegener Rohstoff-Preise. Darüber hinaus wuchs der Umsatz im Ultra High Performance (UHP)-Reifen-Segment um 1,7 Prozent und erreichte im zweiten Quartal einen Anteil von 36,9 Prozent am Gesamtumsatz. Hankook will den Ausbau des UHP-Reifen-Segments weiter vorantreiben und flexibel auf den Wandel im Automobilsektor reagieren.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hankook Motorsport Direktor Europa Manfred Sandbichler (l.) gratuliert dem Audi Sport Team Phoenix zum „Best Pit Stop Award 2017“.

    Hankook ehrt das Audi Sport Team Phoenix mit dem „Best Pit Stop Award 2017“. Die Crew mit Mike Rockenfeller am Steuer legte über die gesamte DTM-Saison gesehen durchschnittlich die schnellsten Reifenwechsel hin. Damit sicherte sich die Audi-Mannschaft bereits zum zweiten Mal den Preis des exklusiven DTM-Partners.

  • Laut Dataforce setzt der Transportermarkt seinen Expansionskurs mit einem Wachstum von 9,0 Prozent im ersten Halbjahr fort.

    Laut Dataforce setzt der Transportermarkt seinen Expansionskurs mit einem Wachstum von 9,0 Prozent im ersten Halbjahr fort. Neben den Pkw-Neuzulassungen ermittelt Dataforce seit 2001 ebenfalls die Neuzulassungen des Transportermarkts. Dieser besteht aus den Neuzulassungen leichter Nutzfahrzeuge sowie den typischen Transportermodellen wie VW Caddy, Citroën Berlingo oder Fiat Ducato, die als Pkw zugelassen werden.

  • Hankook hat sich auf der IAA bereits als feste Größe etabliert.

    Entsprechend dem Motto „Future Now“ ist Hankook auch 2017 mit zukunftsorientierten Neuigkeiten auf der IAA vertreten. Vom 12. bis 24. September 2017 präsentiert sich der Reifenhersteller in Halle 8, Stand C26. Neben der Vorstellung einer Neuheit für den Sommerreifenmarkt wird auch das aktualisierte Winterreifen Line-up präsentiert.

  • An der Eröffnung des neuen Produktionsstandortes in Clarksville nahmen unter anderem der Gouverneur von Tennessee, Bill Haslam, die US-Abgeordnete Marsha Blackburn, der koreanische Generalkonsul Seong-Jin Kim sowie zahlreiche weitere Vertreter der nationalen und regionalen Politik teil.

    Hankook Tire verfügt ab sofort über eine Produktionseinheit in den USA: Im Bundesstaat Tennessee wurde die erste US-Fabrik eingeweiht. Der Reifenhersteller baut damit sein globales Produktionsnetz weiter aus. Laut den Verantwortlichen belegt die Fabrik das Bestreben des Unternehmens, seinen Kunden in den USA sowie auf dem Weltmarkt stets maßgeschneiderte Technologien zu bieten.