Hankook: Motorsportsaison 2018 wird in Dubai eröffnet

Mittwoch, 10 Januar, 2018 - 11:00
Erstmals wird in Dubai der neue Audi R8 LMS für die GT4 Kategorie im Kundeneinsatz zu sehen sein.

Hankook geht eine neue Motorsport-Saison an: Traditionell wird die Langstreckensaison mit den Hankook 24H Dubai (11. bis 13. Januar) eröffnet. Der 24-Stunden-Klassiker in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist gleichzeitig erster Tourstopp der 24H Series powered by Hankook, die der Reifenhersteller seit 2014 als exklusiver Reifenpartner und Titelsponsor ausstattet.

Erstmals wird in Dubai der neue Audi R8 LMS für die GT4 Kategorie im Kundeneinsatz zu sehen sein. Die 24H Series umfasst insgesamt neun Stationen auf verschiedenen Kontinenten mit vier 24-Stunden-Rennen, vier 12-Stunden-Rennen, sowie den 24H Proto Series. Neben dem neuen Audi R8 LMS GT4 werden in Dubai weitere GT4-Fahrzeuge wie der BMW M4 GT4, Ginetta G55 GT4 Evo 2017, McLaren 570S GT4 oder Mercedes-AMG GT R SP-X an den Start rollen. Letzterer ging beim 24H Rennen in Austin, Texas auf dem Circuit of the Americas im November 2017 erstmalig und ebenfalls auf Hankook Rennreifen an den Start, während der BMW bereits beim 24H Rennen 2017 auf dem Nürburgring sein ebenfalls Hankook-bereiftes Renndebüt gegeben hatte.

Die Vorbereitungen für den Saisonauftakt am Arabischen Golf begannen für Hankook bereits im November letzten Jahres. Rund 10.000 Rennreifen, davon gut 7.000 Slicks und mehr als 2.500 Regenreifen, wurden in 20 Containern per Schiff auf den Weg nach Dubai geschickt. Am Dubai Autodrome ist der exklusive Reifenpartner mit rund 50 Mitarbeitern im Einsatz. Als Motorsport-Direktor Europa blickt Manfred Sandbichler den 24 H Series Dubai erwartungsvoll entgegen: „Wie in den vergangenen Jahren gehen Top-Marken wie Audi, BMW, Lamborghini, Mercedes-Benz und Porsche beim 24-Stunden-Highlight in der Wüste an den Start. Wir werden die unterschiedlichen Fahrzeugtypen und Hersteller mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Langstrecke wie gewohnt optimal unterstützen und dabei die Leistungsfähigkeit unserer Premium-Produkte einmal mehr unter Beweis stellen.“ Die Monteure werden an fünf Montagestraßen in drei Schichten arbeiten, die Hankook Renningenieure stehen den Teams bei Fragen rund um Bereifung und Fahrzeug-Setup zur Verfügung. Wie auf allen Stationen der 24H Series powered by Hankook liefert Hankook auch beim Saisonauftakt in Dubai jeweils eine standardisierte Laufflächenmischung für alle Reifengrößen für eine Chancengleichheit im Starterfeld.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Soo-Il Lee wird CEO von Hankook Tire.

    Veränderung im Top-Management von Hankook Tire: Der koreanische Reifenhersteller hat Soo-Il Lee (55) mit Wirkung zum 1. Januar 2018 zum neuen President & Chief Executive Officer ernannt.

  • Hankook Tire hat den Start seines „2018 Design Innovation“-Projektes bekannt gegeben.

    Hankook Tire hat den Start seines „2018 Design Innovation“-Projektes bekannt gegeben. Das Projekt Design Innovation findet alle zwei Jahre statt. Mit der Entwicklung von kreativen und realistischen Alternativen über das Fahren hinaus soll das Projekt die Möglichkeiten von Reifen verdeutlichen.

  • Han-Jun Kim neuer Präsident und COO von Hankook in Europa.

    Hankook hat Han-Jun Kim (52) zum Chief Operation Officer für Europa und die GUS-Märkte und Chef der Europazentrale mit Wirkung zum 1. Januar 2018 ernannt. Kim trat 2011 in das Unternehmen ein und war zuletzt als Senior Vice President Corporate Management im globalen Hauptquartier von Hankook Tire in Korea tätig.

  • Vereinbarten die Reifenpartnerschaft: Young Soo Kim (Team Manager Hankook Tire Motorsport Team Europe) und Joseph Anwyll (Radical CEO) .

    Hankook ist ab sofort exklusiver Erstausrüster sowohl für die Rennfahrzeuge, als auch die Straßenmodelle von Radical. Der Reifenhersteller beliefert den britischen Sportwagenhersteller in diversen Größen für Motorsport-Einsätze unter anderem mit dem Ventus Race in der Slick- (F200) und Regenvariante (Z207) sowie mit dessen sportlichen Straßen-Pendant Ventus S1 evo² für die "zivilen" Radical Versionen mit Straßenzulassung.