Hankook Rennreifen für Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup

Freitag, 10 Mai, 2019 - 14:15
Reifenhersteller Hankook beliefert den Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup mit dem Ventus Race-Rennreifen. Bildquelle: Hankook.

Am letzten Wochenende beim DTM-Auftakt auf dem Hockenheimring startete auch der Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup in die Saison. Reifenhersteller Hankook beliefert den Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup wie bei der Debüt-Saison im vergangenen Jahr mit dem Ventus Race-Rennreifen.    

Der Markenpokal wird an sieben Rennwochenenden ausgetragen, fünfmal davon im Rahmenprogramm der DTM. Bekanntestes Gesicht beim Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup ist wohl Rahel Frey. Die Schweizerin gewann im Jahr 2009 als erste Frau ein Rennen beim deutschen Formel-3- Cup, bevor sie in den GT-Sport wechselte und zwei Jahre lang im Cockpit eines DTM-Boliden saß. In dieser Saison ist sie als Coach und Mentorin der Nachwuchsfahrer am Start.

Der Rennreifen von Hankook ist für die Schweizerin der ideale Partner für den Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup und seine Nachwuchsfahrer: „Ich kenne den Hankook Rennreifen und bin schon immer sehr gern mit ihm gefahren. Im Qualifying hat man einen guten Peak, im Rennen gibt er ein ehrliches Feedback. Der Reifen lässt Dich spüren, wenn Du zu viel willst, verzeiht aber auch Fehler. Neueinsteiger können so viel über das Reifenmanagement lernen“, erklärt Rahel Frey.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Misano World Circuit Marco Simoncelli ist an diesem Wochenende Schauplatz des dritten DTM-Stopps der Saison 2019.

    Der Misano World Circuit Marco Simoncelli ist am Wochenende Schauplatz des dritten DTM-Stopps der Saison 2019. Die 4,226 Kilometer lange Rennstrecke in der italienischen Region Emilia-Romagna hat zehn Rechts- und sechs Linkskurven und gehört wegen ihrer vielen Richtungsänderungen zu den langsameren DTM-Kursen. Da der Kurs vorwiegend von Motorrädern genutzt wird, sind die Randsteine flach, so dass die Konstruktion des Hankook Rennreifens dort nur wenig belastet wird.

  • Fürstlicher Glanz am Norisring: Gerhard Berger (Vorsitzender der ITR) Albert II. und Han-Jun Kim (Präsident von Hankook Tire Europe).

    2011 debütierte Hankook als offizieller Partner und exklusiver Reifenausrüster in der DTM, der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie. Seitdem hat der Hersteller den DTM-Rennreifen in vier Ausbaustufen weiterentwickelt. Das Rennen am Norisring nutzten die Verantwortlichen von Hankook und der ITR, um die Verlängerung der Partnerschaft zu erläutern.

  • In der Hitzeschlacht von Misano am fünften DTM-Rennwochenende triumphierten Marco Wittmann (BMW) und Nico Müller (Audi). Bildquelle: Hankook.

    BMW-Pilot Marco Wittman hat das Samstags-Rennen der DTM in Misano gewonnen, während im zweiten Rennen am Sonntag Nico Müller (Audi) die Nase vorn hatte. Wittman glückte dabei eine spektakuläre Aufholjagd, war er doch vom letzten Startplatz aus ins Rennen gegangen.

  • Die Spezialisten von Lumma Design haben einen Audi Q8 zum Lumma CLR 8S umgebaut. Bildquelle: Lumma Design.

    Wie die meisten Vertreter aus dem Segment der Oberklasse-SUVs ist auch der Audi Q8 bereits werksseitig eine überaus stattliche Erscheinung. Den Styling-Spezialisten von Lumma Design ging das aber noch nicht weit genug, weshalb sie den Q8 zu einem Lumma CLR 8S umbauten.