Hankook Rennreifen für Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup

Freitag, 10 Mai, 2019 - 14:15
Reifenhersteller Hankook beliefert den Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup mit dem Ventus Race-Rennreifen. Bildquelle: Hankook.

Am letzten Wochenende beim DTM-Auftakt auf dem Hockenheimring startete auch der Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup in die Saison. Reifenhersteller Hankook beliefert den Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup wie bei der Debüt-Saison im vergangenen Jahr mit dem Ventus Race-Rennreifen.    

Der Markenpokal wird an sieben Rennwochenenden ausgetragen, fünfmal davon im Rahmenprogramm der DTM. Bekanntestes Gesicht beim Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup ist wohl Rahel Frey. Die Schweizerin gewann im Jahr 2009 als erste Frau ein Rennen beim deutschen Formel-3- Cup, bevor sie in den GT-Sport wechselte und zwei Jahre lang im Cockpit eines DTM-Boliden saß. In dieser Saison ist sie als Coach und Mentorin der Nachwuchsfahrer am Start.

Der Rennreifen von Hankook ist für die Schweizerin der ideale Partner für den Audi Sport Seyffahrt R8 LMS Cup und seine Nachwuchsfahrer: „Ich kenne den Hankook Rennreifen und bin schon immer sehr gern mit ihm gefahren. Im Qualifying hat man einen guten Peak, im Rennen gibt er ein ehrliches Feedback. Der Reifen lässt Dich spüren, wenn Du zu viel willst, verzeiht aber auch Fehler. Neueinsteiger können so viel über das Reifenmanagement lernen“, erklärt Rahel Frey.

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der neue Audi Q8 rollt ab Werk optional mit Hankook Bereifungen vom Band.

    Der neue Audi Q8 rollt ab Werk optional mit Hankook Bereifungen vom Band. Zum Einsatz in der Erstausrüstung für das SUV-Flaggschiff des Ingolstädter Herstellers kommen dabei die Reifenlinien Ventus und Winter i*cept jeweils in der SUV-Variante, als auch die Dynapro-Serie. Während die Modelle Ventus S1 evo 3 SUV und Winter i*cept evo 2 SUV primär für den Einsatz auf europäischen Straßen vorgesehen sind, kommt für den nordamerikanischen Markt der Dynapro HP 2 Plus zum Einsatz.

  • Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe, und Dimitry Chernyshenko, Präsident der KHL, bei der Vertragsunterzeichnung. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook bleibt für weitere drei Jahre „KHL Championship Supplier“ und „Official Tyre Partner” der russischen Kontinental Hockey League (KHL). Die Vertragsunterzeichnung für die Verlängerung der Partnerschaft bis 2022 fand vor dem Eröffnungsspiel zwischen dem aktuellen Meister ZSKA Moskau und HK Awangard Omsk in der russischen Hauptstadt Moskau statt.

  • Der ABT SQ5 TDI mit Aerokit Breitbau und Sport HR Aerorad in 22 Zoll. Bildquelle: ABT.

    Mit 347 PS (255 kW) und 700 Nm Drehmoment überzeugt der Audi SQ5 auf ganzer Linie. Die Zahlen, die der Audi nach dem Einbau des Steuergeräts ABT Engine Control (AEC) mobilisieren kann, liegen aber noch einmal höher: Der SQ5 verfügt nun über 390 PS (287 kW) und 760 Nm Drehmoment.

  • Fürstlicher Glanz am Norisring: Gerhard Berger (Vorsitzender der ITR) Albert II. und Han-Jun Kim (Präsident von Hankook Tire Europe).

    2011 debütierte Hankook als offizieller Partner und exklusiver Reifenausrüster in der DTM, der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie. Seitdem hat der Hersteller den DTM-Rennreifen in vier Ausbaustufen weiterentwickelt. Das Rennen am Norisring nutzten die Verantwortlichen von Hankook und der ITR, um die Verlängerung der Partnerschaft zu erläutern.