Hankook spendet zu Gunsten schwerstkranker Kinder

Mittwoch, 29 Februar, 2012 - 01:00
Hankook spendet 16.645 Euro zu gleichen Teilen an den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. sowie an die Stiftung Bärenherz Wiesbaden.

Der Reifenhersteller Hankook unterstützt erneut soziale Projekte am Firmensitz im Raum Frankfurt zu Gunsten schwerstkranker Kinder. Im Rahmen der internen Weihnachtsfeier des Reifenherstellers und mit Unterstützung befreundeter Unternehmen, die sich mit zahlreichen Sach- und Geldspenden an der Tombola beteiligten, konnten die Hankook-Mitarbeiter die Summe von 6.645 Euro erzielen. Zusätzlich spendet die deutsche Niederlassung des Unternehmens 10.000 Euro.

Den Gesamterlös von 16.645 Euro spendet das Unternehmen zu gleichen Teilen an den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ sowie an die Stiftung „Bärenherz Wiesbaden“; zwei gemeinnützige Einrichtungen die das Unternehmen schon mehrfach unterstützt hat. „Soziales Engagement ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Unsere europäische Muttergesellschaft und unsere deutsche Niederlassung sind in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main beheimatet, daher ist es uns ein besonderes Anliegen, vor Ort soziale Projekte unterstützen und so etwas von unserem Unternehmenserfolg zurückzugeben,“ so Hyun-Jun Cho, Geschäftsführer Hankook Reifen Deutschland. Hankook bedankt sich bei den Unternehmen Cheil Germany, Reifen Göggel, Kaldenbach, Schneider Promotion, Sport1, Goldene Generation, Point-S, MLX, Wilhelm & Dousse, RS Exclusiv, AUTO PLUS, Trost, Reifen Gamma und Interpneu für deren Sach- oder Geldspenden.

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Fürstlicher Glanz am Norisring: Gerhard Berger (Vorsitzender der ITR) Albert II. und Han-Jun Kim (Präsident von Hankook Tire Europe).

    2011 debütierte Hankook als offizieller Partner und exklusiver Reifenausrüster in der DTM, der wohl populärsten internationalen Tourenwagenserie. Seitdem hat der Hersteller den DTM-Rennreifen in vier Ausbaustufen weiterentwickelt. Das Rennen am Norisring nutzten die Verantwortlichen von Hankook und der ITR, um die Verlängerung der Partnerschaft zu erläutern.

  • Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe, und Dimitry Chernyshenko, Präsident der KHL, bei der Vertragsunterzeichnung. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook bleibt für weitere drei Jahre „KHL Championship Supplier“ und „Official Tyre Partner” der russischen Kontinental Hockey League (KHL). Die Vertragsunterzeichnung für die Verlängerung der Partnerschaft bis 2022 fand vor dem Eröffnungsspiel zwischen dem aktuellen Meister ZSKA Moskau und HK Awangard Omsk in der russischen Hauptstadt Moskau statt.

  • Hankook nimmt bereits zum sechsten Mal an der Transport Compleet in Gorinchem teil. Bildquelle: Hankook.

    Auf der vom 3. bis 5. September im niederländischen Gorinchem stattfindenden Messe Transport Compleet wird auch Reifenhersteller Hankook dabei sein. Bei seiner insgesamt sechsten Messe-Teilnahme präsentiert das Unternehmen an Stand B110 in der Evenementenhal ausgewählte LKW- und Busreifen aus seinem Portfolio.

  • Hankook stattet den Elektro-Roadster eRod von Kyburz mit seinen Ventus V12 evo 2-Reifen aus. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook hat einen Partnerschaftsvertrag mit der Schweizer Firma Kyburz geschlossen. In einem ersten Projekt rüstet Hankook den Kyburz Roadster eRod mit seinen Ventus V12 evo 2-Reifen aus. Auf dem puristischen Sportwagen kommen die UHP-Reifen in der Größe 195/50R15 V zum Einsatz.