Hankook startet Design Projekt mit Londoner Royal College of Art

Freitag, 12 Januar, 2018 - 09:45
Hankook Tire hat den Start seines „2018 Design Innovation“-Projektes bekannt gegeben.

Hankook Tire hat den Start seines „2018 Design Innovation“-Projektes bekannt gegeben. Das Projekt Design Innovation findet alle zwei Jahre statt. Mit der Entwicklung von kreativen und realistischen Alternativen über das Fahren hinaus soll das Projekt die Möglichkeiten von Reifen verdeutlichen.

Die “2018 Design Innovation” wird sich mit dem Thema „Extending Future Life Beyond Mobility“ beschäftigen. Im Fokus steht laut Unternehmensangaben die Prämisse, dass das Leben im Jahr 2035 stärker mit modernen technischen Systemen wie künstlicher Intelligenz und Robotern vernetzt sein wird. So werde sich dann auch die Mobilität der Zukunft nicht auf den Personentransport von Ort zu Ort beschränken, sondern darüber hinaus neue Erfahrungen und Werte im klassischen Mobilitätsumfeld bieten. Die Projektteilnehmer sind daher aufgefordert neue Reifenkonzepte für autonomes Fahren zu entwickeln. 

In Zusammenarbeit mit dem Royal College of Art in London werden mehr als zehn Studenten mit Hauptfach Fahrzeugdesign an dem Projekt teilnehmen. Die Teilnehmer sind aufgefordert ein 3-D Modell des Zukunftsreifens zu entwerfen, das sowohl Reifen und Rad, als auch das äußere Erscheinungsbild umfasst. Das Projekt beginnt im Januar und geht bis März. Einige ausgewählte Arbeiten werden als Animationen und Anschauungsmodelle aufbereitet und im September im Rahmen einer Preisverleihung präsentiert.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Leon Cupra 300 ST von JE DESIGN.

    Mit einem 300 PS starken Reihen-Vierzylinder-Turbo unter der Haube und Allradantrieb ausgestattet ist der Seat Leon Cupra 300 ST 4Drive bereits ab Werk hoch motorisiert. Doch JE DESIGN sieht Potenzial für Modifikationen an der Karosserie, dem Motor und Fahrwerk sowie der Auspuffanlage und bietet maßgeschneiderte Komponenten für den Kompaktsportler an. Ein Breitbaukit sowie bis zu 380 PS samt Vmax-Aufhebung gehören dazu.

  • (v.l.) Dietmar Olbrich (Vizepräsident für Vertrieb und Marketing, Hankook Reifen Deutschland), Rudolf Starck (Betroffener Vater, Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V), Anja Eli-Klein (Stellv. Geschäftsführerin, Bärenherz - Stiftung für schwerstkranke Kinder), Wonny Chung (Marketing Direktor, Hankook Reifen Deutschland GmbH).

    Hankook unterstützt erneut Projekte zu Gunsten schwerstkranker Kinder am Firmensitz im Rhein-Main-Gebiet. Mit verschiedenen Aktionen sammelte der Reifenhersteller insgesamt 40.658 Euro für den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder e. V.“ in Frankfurt und die „Stiftung Bärenherz“ in Wiesbaden. Hankook übergab nun je die Hälfte der Gesamtspende in Form eines Schecks an die beiden wohltätigen Vereinen.

  • Liegen beide auf Platz eins: der Continental SportContact 5 SUV und der Hankook Ventus ST.

    Für ihren aktuellen Sommerreifentest hat sich die AutoBild Allrad diesmal acht Reifen in der Größe 265/60 R18 für große SUV und Geländewagen vorgenommen. Getestet wurde auf dem Testgelände in Uvalde, Texas, von Continental. Für den erstplatzierten Continental SportContact 5 SUV war es so zu sagen ein Heimsieg. Doch den ersten Platz muss sich der Conti-Pneu mit dem Hankook Ventus ST teilen.

  • Die ADAC GT Masters Testfahrten wurden Ende März 2018 in Oschersleben durchgeführt.

    Am 13. April startet in der Motorsport Arena Oschersleben die ADAC GT-Masters-Saison 2018. Exklusiver Reifenausrüster der Serie ist seit 2015 Pirelli. In diesem Jahr stattet das Unternehmen das ADAC GT Masters mit den neuen P Zero DHD2-Reifen aus.