Hankook stellt neue Reifengeneration für DTM 2017

Donnerstag, 9 März, 2017 - 15:30
Der Hankook Regenreifen kurz vor dem Einsatz.

Um mehr Spannung im Rennverlauf zu sorgen, so teilt Hankook mit, stellt der Reifenhersteller für  die anstehende DTM Saison 2017 eine neue Reifengeneration bereit. Die neuen DTM Trockenreifen vom Typ Ventus Race sollen gegenüber der Vorgängerversion mehr Grip generieren und je nach Nutzung schneller und stärker abbauen, was die Rundenzeiten beeinflussen wird.

Der exklusive Reifenpartner der DTM kommt damit eigenen Angaben zufolge einem Wunsch der drei Fahrzeughersteller Audi, BMW und Mercedes-Benz sowie des Veranstalters ITR e.V. nach, die sich dadurch insgesamt noch spannendere Rennverläufe und auch deutlich mehr Überholmanöver erhoffen. Bei den abschließenden Tests habe sich bereits herausgestellt, dass die Rundenzeiten bei fortschreitender Nutzung und je nach Aggressivität des Fahrstils gleich um mehrere Sekunden steigen können. Die Neuerungen beziehen sich dabei allein auf die Trockenreifen; die DTM Regenreifenvariante, der Ventus Race Rain, kommt 2017 unverändert zum Einsatz. „Die DTM ist unbestritten eine der technisch anspruchsvollsten Rennserien weltweit. Daher hatten wir auch in der Vergangenheit schon einige entwicklungstechnische Nüsse bei den DTM Rennreifen zu knacken“, so Manfred Sandbichler, Hankooks Motorsport-Direktor. Thomas Baltes, Hankooks verantwortlicher Renningenieur für die DTM fügt hinzu: „Die neuen DTM Trockenrennreifen sind trotz der unveränderten Größen eine komplette Neuentwicklung. Beim Ventus Race der Generation Vier werden die so genannten ‚Reifenflüsterer‘ unter den DTM Piloten wieder vermehrt zum Zuge kommen. Die Fahrer und ihre Ingenieure, die es besonders gut verstehen, den Reifen perfekt anzufahren, um ihn möglichst schnell, aber auch nicht übermäßig aggressiv in sein optimales Temperaturfenster zu bringen, werden 2017 deutlich im Vorteil sein. Auch die Reifenbehandlung im Qualifying wird die Performance im anschließenden Rennen stärker als bisher beeinflussen.“ Eine weitere Neuerung für 2017 ist außerdem das Verbot des Vorheizens für die Trockenreifen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Erstmals wird in Dubai der neue Audi R8 LMS für die GT4 Kategorie im Kundeneinsatz zu sehen sein.

    Hankook geht eine neue Motorsport-Saison an: Traditionell wird die Langstreckensaison mit den Hankook 24H Dubai (11. bis 13. Januar) eröffnet. Der 24-Stunden-Klassiker in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist gleichzeitig erster Tourstopp der 24H Series powered by Hankook, die der Reifenhersteller seit 2014 als exklusiver Reifenpartner und Titelsponsor ausstattet.

  • Auf der SEMA Show präsentiert Schrader seinen neuen 90° EZ-Sensor.

    Schrader Performance Sensors, eine Marke von Sensata Technologies, stellt auf der SEMA Show 2017 vom 31.10. bis zum 03.11. einen neuen RDSK-Sensor vor, den 90° EZ-Sensor. Der neue Sensor verfügt Unternehmensangaben zufolge über die gleiche Technologie und Vorteile wie der bekannte EZ-Sensor von Schrader.

  • Das Tune-it-Safe! Kampagnen-Fahrzeug am VDAT-Messestand auf der Essen Motor Show.

    Seit dem Gründungsjahr 2005 engagiert sich Hankook als Hauptsponsor und exklusiver Reifenpartner bei „TUNE IT! SAFE!“, der Initiative rund um sicheres Tuning des Bundesministeriums für Verkehr und des Verbandes der deutschen Automobiltuner e.V. (VDAT). Auf der Essen Motor Show enthüllte nun das Hankook-Management auf dem VDAT Messestand das neue Polizei-Kampagnen-Fahrzeug.

  • Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018.

    Pirelli zeigt in Abu Dhabi seine neue Range der Formel 1-Reifen für die Saison 2018. Sie enthält zwei zusätzliche Slick-Mischungen inklusive neuer Farbgebung. Sämtliche Reifen für 2018 erhielten neue Konstruktionen, Mischungen und Arbeitsbereiche.