Hankook verlängert Zusammenarbeit mit Truck Racer Jochen Hahn

Dienstag, 6 März, 2018 - 09:30
Seit vielen Jahren arbeiten Hankook und Jochen Hahn zusammen. Nun haben sie ihre Partnerschaft um weitere zwei Jahre verlängert.

Hankook und das Team Hahn Racing wollen ihre Kooperation für weitere zwei Jahre fortsetzen. Bei diversen Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten des Reifenherstellers im deutschsprachigen Raum wird Jochen Hahn als Markenbotschafter auftreten.   

Jochen Hahn wird beim Truck Grand-Prix auf dem Nürburgring vom 29. Juni bis zum 1. Juli mit Hankook-Branding sowohl auf seinem Renntruck als auch auf seinem Overall dabei sein. In der Rennhospitality und in der Lounge von Team Hahn-Racing am Nürburgring präsentiert Hankook darüber hinaus seine Lkw-Reifen. „Hankook ist ein sehr innovatives Unternehmen mit tollen Produkten und wie ich auch sehr ambitioniert. Daher freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit und mein Engagement als Hankook Markenbotschafter“, so Jochen Hahn. „Der Truck Grand Prix auf dem Nürburgring und die IAA Nutzfahrzeuge sind etablierte Branchenevents im Truck-Segment. Als Hersteller von Premium-Lkw-Reifen erreichen wir bei diesen Veranstaltungen genau die richtigen Zielgruppen – also sowohl die Flottenkunden als auch unsere Kunden im Erstausrüstungsgeschäft. Einen Markenbotschafter wie Jochen Hahn an uns gebunden zu haben, ist für uns ein weiterer Erfolg“, so Manfred Zoni, Hankook Lkw-Vertriebsdirektor für die deutschsprachigen Märkte.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Jochen Mass wird Markenbotschafter für Vredestein.

    Nach der im letzten Jahr unterzeichneten Vereinbarung ist Vredestein erneut offizieller Reifenpartner und Hauptsponsor des Autorennens Mille Miglia. Vereinbart wurde auch eine Zusammenarbeit mit dem früheren Formel-1-Rennfahrer Jochen Mass.

  • Mit dem SmartCity AU04+ bringt Hankook einen Stadtbusreifen auf den Markt.

    Reifenhersteller Hankook erweitert sein Stadtlinienbusportfolio mit der neuen Reifenlinie SmartCity AU04+. Der Busreifen ist speziell für den Stadtverkehr ausgerichtet und kann das ganze Jahr über gefahren werden. Nach Angaben des Unternehmens überzeugt er durch seinen effizienten Treibstoffverbrauch und maximalen Abnutzungswiderstand.

  • (v.l.) Dietmar Olbrich (Vizepräsident für Vertrieb und Marketing, Hankook Reifen Deutschland), Rudolf Starck (Betroffener Vater, Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V), Anja Eli-Klein (Stellv. Geschäftsführerin, Bärenherz - Stiftung für schwerstkranke Kinder), Wonny Chung (Marketing Direktor, Hankook Reifen Deutschland GmbH).

    Hankook unterstützt erneut Projekte zu Gunsten schwerstkranker Kinder am Firmensitz im Rhein-Main-Gebiet. Mit verschiedenen Aktionen sammelte der Reifenhersteller insgesamt 40.658 Euro für den Verein „Hilfe für krebskranke Kinder e. V.“ in Frankfurt und die „Stiftung Bärenherz“ in Wiesbaden. Hankook übergab nun je die Hälfte der Gesamtspende in Form eines Schecks an die beiden wohltätigen Vereinen.

  • Hankook wurde zum „Preis-Champion“ gewählt.

    Die ServiceValue GmbH hat zusammen mit „DIE WELT“ die diesjährigen „Preis-Champions“ ermittelt. Untersucht wurde die Preisbegeisterung einer Marke beziehungsweise eines Unternehmens anhand des „Price Structuring Scores“ (PSS). In der Kategorie „Autoreifenhersteller“ wurde Hankook zum „Preis-Champion“ gekürt, gefolgt von Barum und Fulda.