Hankook verleiht Best Pit Stop Award an Crew des Audi Sport Teams Phoenix

Freitag, 18 Oktober, 2019 - 13:00
Das Audi Sport Team Phoenix gewinnt zum vierten Mal Best Pit Stop Award von Hankook.

Die Crew des Audi Sport Teams Phoenix hat für ihre Auftritte in der Boxengasse bei der DTM bereits zum vierten Mal den Best Pit Stop Award erhalten. Seit 2011 belohnt der exklusive DTM-Partner Hankook das Team, das über die gesamte Saison gesehen die schnellsten Reifenwechsel absolviert hat. Preise sind eine Kristall-Trophäe und ein exklusives Mannschafts-Event.

Den Grundstein für den vierten Gesamtsieg beim Best Pit Stop Award von Hankook legte das Audi Sport Team Phoenix mit Mike Rockenfeller am Steuer bereits in der ersten Hälfte der DTM-Saison 2019.  In Zolder, Misano, am Norisring und in Assen gelang den Mechanikern des Ingolstädter Autobauers viermal hintereinander der schnellste Reifenwechsel an einem DTM-Rennwochenende. Damit übernahm das Team die Führung in der Gesamtwertung, die es bis zum Schluss nicht mehr abgab. Mit 135 Punkten lag das Audi Sport Team Phoenix am Ende klar vor dem BMW Team RMG mit Marco Wittmann im Cockpit, das 114 Zähler sammelte.

Manfred Sandbichler, Hankook Motorsport Direktor Europa, kommentiert: „Das Audi Sport Team Phoenix ist seit Jahren tonangebend, was die Geschwindigkeit und Präzision der Reifenwechsel angeht. Vier Gesamtsiege beim Best Pit Stop Award, drei davon hintereinander, das spricht für den tollen Job, den die Audi-Mechaniker machen. Aber auch die Konkurrenz war sehr stark. Ähnlich wie auf der Strecke ist bei der DTM das Niveau in der Boxengasse ebenfalls unglaublich hoch. Mit dem Best Pit Stop Award will Hankook nicht nur den Sieger auszeichnen, sondern darauf aufmerksam machen, wie wichtig und entscheidend die Arbeit aller Teams ist.“

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Auf dem Audi SQ8 TDI kommen ab Werk unter anderem Hankook-Reifen zum Einsatz. Bildquelle: Hankook.

    Reifenhersteller Hankook rüstet ein weiteres Audi-Modell werksseitig mit Reifen aus. Nachdem Hankook bereits die Q8-Baureihe von Audi mit Reifen ausstattet, ist der koreanische Reifenhersteller nun auch Erstausrüster des neuen Audi SQ8 TDI. Wie beim Audi Q8 kommen unter anderem die UHP-Reifen der Serien Ventus und Winter i*cept in 21 und künftig auch in 22 Zoll zum Einsatz.

  • Hankook hat sein Motorsport-Engagement im Jahr 2019 ausgebaut.

    Hankook hat sein Motorsport-Engagement im Jahr 2019 ausgebaut. Partnerschaften mit der DTM, der Rundstrecken Challenge Nürburgring, dem Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup oder den FIA Formel 4 Serien in Spanien und Großbritannien sowie der FIA North European Zone (NEZ) wurden intensiviert. Zusätzlich ist Hankook neue Kooperationen mit Rennformaten wie der W Series, dem Formel Renault Eurocup und der Belcar Series eingegangen.

  • Manfred Sandbichler, Motorsport-Direktor bei Hankook Tire Europe und Gerhard Berger, Vorsitzender der DTM Dachorganisation ITR besiegelten anlässlich der Essen Motor Show die neue zusätzliche Kooperation.

    Hankook meldet kurz vor Ende des Motorsport-Jahres 2019 eine weitere Partnerschaft mit einer Rennserie. Der Reifenhersteller wird ab der Saison 2020 die neu ins Leben gerufene DTM Trophy exklusiv mit seinem Reifen Ventus Race beliefern und für den Support vor Ort sorgen.

  • (v.l.) Elisabeth Buchner (Marketing), Dimitar Tsenov, Soo Won Chang (Managing Director), Minok Kim, Philipp Götschner und Mehmed Semic.

    Hankook vergrößert seine Präsenz in Europa mit einer neuen Niederlassung am Standort Wien-Schwechat. Ab sofort werden dort die wichtigen Märkte Schweiz und Österreich zentral direkt betreut. Die Verantwortlichen formulieren den Anspruch, die Marke Hankook mit einem zweistelligen Marktanteil in Österreich und der Schweiz zu etablieren.