Harley-Freigaben für Conti-Pellen

Montag, 16 April, 2018 - 10:45
Mehr als 20 neue Freigaben der Tourer- und Custom-Sohlen ContiTour und ContiLegend gibt es ab sofort für eine Vielzahl von Harley-Davidson-Modellen.

Mehr als 20 neue Freigaben der Tourer- und Custom-Sohlen ContiTour und ContiLegend gibt es ab sofort für eine Vielzahl von Harley-Davidson-Modellen. Mit von der Partie sind unter anderem Heritage Softail Classic FS2/LV3, Heritage Softail Classic FLSTC 1986 bis 1999 oder Heritage Softail Classic FS2 ab 2001. Auch Piloten von Fat-Boy-Modellen, Road King Classic und XL 1200 S Sportster können jetzt den ContiTour oder ContiLegend aufziehen. 

Die überarbeiteten Gummis bieten laut Hersteller durch ihr optimiertes Profildesign eine gute Nässehaftung, die konsequente konstruktive Ausrichtung auf schwere Tourer und Custombikes  erlaube ein zuverlässiges Handling. Alle Continental-Freigaben für Maschinen aus der Motorradschmiede in Milwaukee und weitere Reisedampfer anderer Hersteller gibt es unter www.reifen-freigaben.de, kostenloses Download der passenden Freigabebescheinigung inklusive. Informationen und technische Details zum gesamten Continental-Motorradreifen-Programm können unter www.conti-moto.de abgerufen werden.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Über 200 Freigaben für Bikes neuerer und älterer Modellgenerationen wurden für CRUISETEC erstellt. Bildquelle Metzeler

    Das Metzeler Test-Team hat für die Reifenneuheit CRUISETEC bereits über 200 Freigaben herausgefahren. Die Liste wird ständig erweitert: Mit dabei sind über 150 Modelle von Harley-Davidson, die Bandbreite reicht von echten Klassikern wie einer 1976er Electra Glide bis zu modernen Bikes wie der extra-kraftvollen CVO Pro Street Breakout. Aber auch Modelle von Honda, Indian, Kawasaki, Suzuki, Triumph oder Yamaha können ab sofort mit dem CRUISETEC ausgestattet werden.

  • Continental und Hewlett Packard Enterprise führen eine Plattform für den Austausch von Fahrzeugdaten ein. (Bildquelle Continental)

    Continental und Hewlett Packard Enterprise (HPE) kündigen aktuell für 2019 die Einführung einer neuen Plattform für den Austausch von Fahrzeugdaten an. Die Plattform soll Automobilhersteller bei der Vermarktung ihrer Fahrzeugdaten und bei der Differenzierung ihrer Marke unterstützen.

  • Simone Corres, Referent Supply Chain Risk and Process Management, Petra Becker, Head of Supply Network and SC Risk Management, Jürgen Braunstetter, Leiter Supply Chain Management Automotive, Tatjana Wagner, Manager Organizational Development Automotive IT, Continental (v.l.n.r.) Bildquelle: Conti

    Continental gewinnt den VDA Logistik Award 2019. Das Technologieunternehmen überzeugte die Jury mit seinen Lösungen für ein ganzheitliches Risiko- und Allokationsmanagement.

  • Der EcoContact 6 verfügt über Freigaben für Geschwindigkeiten bis 300 km/h.

    Continental präsentiert mit dem EcoContact 6 eigenen Angaben zufolge einen echten Könner in Sachen Rollwiderstand und Laufleistung. Die Reifen-Ingenieure aus Hannover verwendeten neue Mischungen und nicht benannte neue Bauteile. So konnten die Fahrleistungen beim Nassbremsen und beim Handling, im Rollwiderstand sowie der Laufleistung im Vergleich mit dem Vorgängermodell laut Unternehmensangaben um bis zu 20 Prozent angehoben werden.