Hauseigenen Vansports.de-Felgen für Mercedes-Benz „Black Pearl“

Freitag, 6 Juli, 2018 - 11:45
Der Mercedes-Benz V 250 von VANSPORTS.DE bekommt den Namen „Black Pearl“.

Die auf die Veredelung von Mercedes-Benz-Vans spezialisierten Experten von VANSPORTS.DE, einer Marke der Heinz Hartmann GmbH, geben dem hier gezeigten V 250 d den Namen „Black Pearl“. Denn die Großraumlimousine erscheint nicht nur in schwarzem Glanz, sondern erhält von VANSPORTS.DE zudem ein umfangreiches Veredelungspaket.

Einen dynamischen Auftritt der V-Klasse soll der „VP Spirit“-Bodykit aus dem Hause VANSPORTS.DE geben, welcher den Bug mit einem Frontspoiler sowie Winkel-Aufsatzteilen für die Frontschürze kraftvoller gestaltet. Dezente Seitenschweller flankieren die „Black Pearl“. Der Kühlergrill sowie die Heckblende sind in Wagenfarbe lackiert und die Abgasanlage mündet in eine Doppel-Endrohrblende aus poliertem Edelstahl. Das abgebildete Fahrzeug trägt einen hauseigenen „VEYKKA“-Aluminiumfelgen-Radsatz im 19-Zoll-Format mit Bereifung der Größe 245/45R19. Dank einer Tieferlegung um 30 Millimeter werden die Rad/Reifen-Kombinationen zur Geltung gebracht. Alternativ zu den glanzschwarzen Y-Speichen-Rädern bietet das VANSPORTS.DE-Portfolio für die V-Klasse maßgeschneiderte Felgenvarianten in 19- und 20-Zoll-Dimensionen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Mercedes-Benz G-Klasse wird ab Werk mit Reifen von Falken ausgeliefert.

    Falken liefert seit Mai Reifen für die neue Mercedes-Benz G-Klasse. Der neue Luxusgeländewagen wird in der Erstausrüstung mit dem Falken Wildpeak A/T AT3WA und dem Euroall Season AS210A in der Größe 265/60R18 ausgestattet.

  • Für das Mercedes E-Klasse Coupé R1EC bietet Borbet das Modell GTX in 8,5x19 Zoll an.

    Das neue Mercedes E-Klasse Coupé R1EC kann ab sofort mit dem Borbet Rad GTX ausgerüstet werden. Dabei stehen die Farbausführungen „titan glossy“, „black rim polished matt“ und „gold matt“ zur Verfügung.

  • Der Yokohama ADVAN Sport V105 und der BluEarth Winter V905 kommen beim Brabus Mercedes X-Klasse zum Einsatz.

    Brabus hat die X-Klasse von Mercedes-Benz in einen Sport-Truck verwandelt. So sorgt Brabus zum Beispiel für eine Leistungssteigerung für den 2,3-Liter-Vierzylinder-Diesel im X 250d. Statt 190 PS leistet dieser nun 211 PS, wobei das maximale Drehmoment jetzt 510 Nm statt 450 Nm beträgt. Außerdem bietet Brabus seine Leichtmetallräder vom Typ „Monoblock X“ und optional auch UHP-Reifen des langjährigen Technologiepartners Yokohama an.

  • Für den Mercedes-AMG C 63 S bietet Z-Performance seine ZP.FORGED 15 Deep Concave-Felgen an.

    Die Felgenschmiede Z-Performance stellt ihr neuestes Showcar vor. Die Basis bildet ein Exemplar des Mercedes-AMG C 63 S Coupé, in diesem Fall die zum Marktstart angebotene „Edition 1“-Sonderserie. Neben dem Umbau stehen die Räder im Fokus. Die Wahl fiel auf die zweiteiligen ZP.FORGED 15 Deep Concave-Felgen mit sieben laufrichtungsgebundenen sowie ineinander verschränkten Y-Speichen.