Hayes Lemmerz ordnet Unternehmen neu

Montag, 31 Januar, 2000 - 01:00

Hayes Lemmerz International, einer der weltweit führenden Räderanbieter, kündigte eine vollkommen neue Geschäftsstrategie an, um „den Bereich der Aufhängungskomponenten auf dem globalen Markt bis weit ins nächste Jahrhundert beeindruckend wachsen zu lassen“. Als Teil dieser Strategie wird das Unternehmen um vier operative Bereiche herum neu organisiert. Einer dieser Bereiche ist die „European Wheels Group“. Dieser Unternehmensbereich wird von Giancarlo Dallera als President geleitet, zuvor President von European Cast Aluminum Wheels. Mr. Dallera wird die gesamte Verantwortung für die Geschäftsbereiche European Fabricated Wheels und European Cast Aluminum Wheels haben und für das Autoradgeschäft in Brasilien, Südafrika, Thailand, der Türkei und Indien.
Hayes Lemmerz International Inc. ist einer der führenden globalen Anbieter von Rädern, Bremsen, Aufhängungen, Struktur- und anderen Leichtbauteilen für Automobile und LKW. Das Unternehmen verfügt mit 43 Fabriken, 8 Joint Ventures und über 15.000 Mitarbeitern in aller Welt über einen Umsatz von 2,3 Milliarden US-Dollar.
Weitere News aus der Reifen- und Autobranche lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Gummibereifung.

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Prof. h.c. Bodo Buschmann, Gründer und CEO von BRABUS, verstarb am 26. April 2018 nach kurzer Krankheit.

    Prof. h.c. Bodo Buschmann, Gründer und CEO von BRABUS, verstarb am 26. April 2018 nach kurzer Krankheit. Von klein auf Autofan mit Benzin im Blut, gründete Bodo Buschmann im Herbst 1977, noch während seines Jura- und Betriebswirtschaftsstudiums, die BRABUS GmbH in Bottrop. Vom ersten Tag bis heute befasste sich das Unternehmen mit der exklusiven Veredelung von Mercedes-Benz Automobilen.

  • Cordula Ressing verantwortet bei Continental seit März 2018 die weltweite Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pkw-Reifen.

    Cordula Ressing verantwortet bei Continental seit März 2018 die weltweite Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pkw-Reifen. Sie berichtet an Nikolai Setzer, Leiter der Reifendivision sowie des Konzerneinkaufs und Mitglied des Vorstandes der Continental AG.

  • Michelin und point S werben gemeinsam.

    Michelin bewirbt gemeinsam mit dem international agierenden Reifen-, Räder- und Autoserviceanbieter point S den Primacy 4 in einem TV-Spot. Der für ein internationales Publikum gedrehte Werbefilm zeigt vor einer Hochhaus-Skyline ein amerikanisches Yellow Cab, das trotz regennasser Straße an einem Fußgängerüberweg rechtzeitig zum Stand kommt – dank des Reifenmännchens Bibendum, das schützend und bremsend zugleich seine Hände um das gelbe Taxi legt.

  • Brock bietet mit seiner ECO-Line Räderoptionen für Elektrofahrzeuge an.

    Brock verzeichnet eine gestiegene Nachfrage nach Leichtmetallrädern für Elektrofahrzeuge. Durch die stetige Erweiterung der ECO-Line von Brock Alloy Wheels kann das Unternehmen bereits eine breite Masse dieser Automobile abdecken.