Hayes Lemmerz ordnet Unternehmen neu

Montag, 31 Januar, 2000 - 01:00

Hayes Lemmerz International, einer der weltweit führenden Räderanbieter, kündigte eine vollkommen neue Geschäftsstrategie an, um „den Bereich der Aufhängungskomponenten auf dem globalen Markt bis weit ins nächste Jahrhundert beeindruckend wachsen zu lassen“. Als Teil dieser Strategie wird das Unternehmen um vier operative Bereiche herum neu organisiert. Einer dieser Bereiche ist die „European Wheels Group“. Dieser Unternehmensbereich wird von Giancarlo Dallera als President geleitet, zuvor President von European Cast Aluminum Wheels. Mr. Dallera wird die gesamte Verantwortung für die Geschäftsbereiche European Fabricated Wheels und European Cast Aluminum Wheels haben und für das Autoradgeschäft in Brasilien, Südafrika, Thailand, der Türkei und Indien.
Hayes Lemmerz International Inc. ist einer der führenden globalen Anbieter von Rädern, Bremsen, Aufhängungen, Struktur- und anderen Leichtbauteilen für Automobile und LKW. Das Unternehmen verfügt mit 43 Fabriken, 8 Joint Ventures und über 15.000 Mitarbeitern in aller Welt über einen Umsatz von 2,3 Milliarden US-Dollar.
Weitere News aus der Reifen- und Autobranche lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Gummibereifung.

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Rajiv Poddar, Mitgeschäftsführer von BKT, kündigte das Vorhaben an.

    Balkrishna Industries Limited (BKT) kündigt ein 100-Millionen-Dollar-Bauprojekt für einen Produktionsstandort in den USA an. Das neue Werk wird die erste Produktionsstätte der multinationalen Gruppe außerhalb von Indien sein.

  • Die neue Huf -Geschäftsführung (v.l.): Michael Supe (COO Huf Group), Thomas Tomakidi (CEO Huf Group), Tom Graf (CFO Huf Group).

    Der Automobilzulieferer Huf startet in das Jahr 2019 mit einem neuen Management-Team. Ab Januar werden Michael Supe (als COO) und Tom Graf (als CFO) zusammen mit CEO Thomas Tomakidi die Geschäftsführung bilden. Der bisherige CFO Dr. Florian Hesse und der bisherige COO Johann Palluch werden das Unternehmen Ende des Jahres verlassen.

  • Der Michelin „Supplier Award“ wurde an VMI überreicht.

    Michelin hat VMI im Rahmen einer offiziellen Zeremonie im Museum Aventure Michelin in Clermont-Ferrand, Frankreich, mit dem „Supplier Award“ geehrt. Harm Voortman, CEO der VMI-Gruppe, nahm die Auszeichnung von Jean-Dominique Senard, Chief Executive der Michelin-Gruppe, entgegen.

  • Beim Alfa Romeo Driving Academy Event sind Modelle der jüngsten Generation des Automobilherstellers vertreten.

    Pirelli wird technischer Partner des Alfa Romeo Driving Academy Events auf der Teststrecke der FCA-Gruppe in Balocco. Die beiden Mailänder Unternehmen pflegen seit vielen Jahren eine Partnerschaft. Pirelli präsentierte deshalb 2014 erstmals Reifen mit dem Kürzel AR auf der Flanke.