Hella baut Unternehmenssitz in Lippstadt aus

Freitag, 13 Oktober, 2017 - 09:45
Die Baumaßnahmen für das neue Besucher-, Verwaltungs- und Ausstellungszentrum werden voraussichtlich Mitte 2018 starten, die Eröffnung ist für Mitte 2019 geplant.

Der Licht- und Elektronikspezialist HELLA investiert in den Standort Lippstadt. So entsteht in direkter Nachbarschaft zur historischen Unternehmenszentrale ein neues Besucher-, Verwaltungs- und Ausstellungszentrum. Zugleich ist ein städtebaulicher Wettbewerb für die zukünftige Nutzung des ehemaligen Werksgeländes an der Steinstraße geplant.

Damit setzt HELLA die Weiterentwicklung der Unternehmenszentrale zum Hochtechnologiestandort fort. „HELLA ist heute schon mit über 125 Standorten und rund 40.000 Mitarbeitern weltweit aufgestellt. Dieses internationale Netzwerk wird weiter wachsen“, so Dr. Rolf Breidenbach, Vorsitzender der HELLA Geschäftsführung. „Die Bedeutung unseres Heimatstandorts Lippstadt als Steuerungszentrale für das globale HELLA Netzwerk und die damit verbundenen Anforderungen werden in dem Zuge weiter steigen. Dafür müssen wir auch die räumlichen Voraussetzungen schaffen.“

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der N'FERA Sport gehört zu den Reifenneuheiten von Nexen Tire.

    Anlässlich der The Tire Cologne gibt der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire den Ausbau seines Reifenprogramms bekannt. Neben einem Nordic-Winterreifen für Pkw, dem WINGUARD Ice Plus, wird Nexen Tire zwei neue SUV-Reifen und einen neuen UHP Sommerreifen anbieten: den N'FERA Sport, den Winterreifen WINGUARD Sport 2 SUV und einen neuen Offroad-Reifen, den ROADIAN AT 4x4.

  • Apollo Vredestein intensiviert die Zusammenarbeit mit Claas Tractor.

    Apollo Vredestein liefert seine Traxion-Reifenserie direkt an Claas Tractor SAS. Im Werk in Le Mans werden zunächst die Traktorenmodelle Arion 500 & 600 und Axion 800 & 900 mit den Landwirtschaftsreifen bestückt.

  • Das Testzentrum wird in Santa Cruz de la Zarza errichtet.

    Nokian Tyres hat mit dem Bau eines neuen Test- und Technologiezentrums in Spanien begonnen. Die Grundsteinlegung fand in Santa Cruz de la Zarza in der Autonomen Gemeinschaft Kastilien-La Mancha bereits statt. Die Teststrecke soll bereits kommendes Jahr fertiggestellt werden, 2020 soll das neue Technologiezentrum vollständig in Betrieb genommen werden.

  • Die Servicequadrat GmbH & Co. KG, 2009 als Abrechnungsplattform für Leasing-Unternehmen gegründet, will 2018 weiter wachsen.

    Die Servicequadrat GmbH & Co. KG, 2009 als Abrechnungsplattform für Leasing-Unternehmen gegründet, will 2018 weiter wachsen. Die beiden gleichberechtigten Gesellschafter der Servicequadrat, die TOP SERVICE TEAM KG und die point S Deutschland GmbH, wollen zum Ende des Jahres „ein Top-Unternehmen“ übergeben – dann geht der langjährige Servicequadrat-Geschäftsführer Dr. Jürgen Wetterauer in den Ruhestand.