Hella Gutmann offeriert BMA- und BMB-Tool für Bremsenwartung

Freitag, 23 Juni, 2017 - 09:30
Das BMA-Tool von Hella Gutmann in Anwendung.

Moderne Fahrzeuge verlangen nach zeitgemäßen Werkzeugen. Ein Beispiel dafür liefert die Bremsenwartung an Fahrzeugen mit ABS-, ESC-, EDS- und SBC-Systemen: Beim Befüllen und Entlüften der komplexen Hydrauliksysteme stoßen Bremsenwartungsgeräte der ersten Generation an ihre Grenzen, so Hella Gutmann. Daher bietet das Unternehmen das kompakte BMA-Tool und das fahrbare BMB-Tool an, die speziell für die neuen Anforderungen konzipiert wurden.

Hella Gutmann weist darauf hin: Hoher, gleichmäßig erzeugter Druck von bis zu sechs bar zum Entleeren und Wiederbefüllen der hydraulischen Bremskreise ist längst nicht mehr zeitgemäß – und widerspricht sogar der einen oder anderen Herstellervorgabe. So schreibt etwa Mercedes einen maximalen Befülldruck von 0,4 bar vor. Die beiden Bremsenwartungsgeräte BMA- und BMB-Tool sollen die Anforderungen an die fachgerechte Entleerung, Befüllung und Entlüftung moderner Bremsanlagen erfüllen. Der Druck ihrer elektrohydraulischen Fördersysteme lässt sich stufenlos von 0 bis 2,8 bar regeln und somit den herstellerspezifischen Vorgaben anpassen. Auch wird die Bremsflüssigkeit nicht einfach mit konstantem Druck beaufschlagt. Vielmehr erzeugt die Schwingkolbenpumpe der Hella Gutmann-Tools einen pulsierenden Flüssigkeitsstrom, wodurch auch Luft- und Feuchtigkeitseinschlüsse in schlechter durchströmten Bereichen mitgerissen werden. Somit lässt sich Unternehmensangaben zufolge eine bestmögliche Entlüftung komplexer Brems- sowie Kupplungsanlagen sicherstellen. Dank automatischer Endabschaltung und Schnellkupplungen bieten das BMA- und BMB-Tool eine einfache Handhabung und ermöglichen die Ein-Mann-Bremsenwartung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hella hat das Gewinnspiel „Meister am Werk“ gestartet.

    Hella sucht bis zum 20. November 2017 die „Meister am Werk“, also Werkstätten, die sich durch ihr Team, ihren Standort oder besondere Fahrzeugreparaturen auszeichnen. Zur Teilnahme an der Aktion sind Werkstätten in Australien, Indien, den USA, Mexiko, Brasilien, Südafrika, Russland, UK, Frankreich, Polen, Spanien, den Niederlanden und Deutschland aufgerufen.

  • Continental stellt ein neues Freigabe-Tool vor.

    Continental stellt ein neues Freigabe-Tool vor. Dieses listet nicht nur die Motorradhersteller von A bis Z und deren Modellvarianten auf, sondern gibt auch Hinweise auf Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Continental-Reifentypen.

  • Der Petlas TA130 ist als IF-Reifen erhältlich.

    Angesichts der zunehmenden Größe und des Gewichts heutiger landwirtschaftlicher Fahrzeuge und -ausrüstungen ist die Bodenverdichtung zu einem wichtigen Thema für Landwirte geworden. Daher hat Petlas IF- (improved flexion) und VF-Landwirtschaftsreifen (very high flexion) ins Programm aufgenommen.

  • Dezent bringt das Rad Van für Llkw, Busse und Vans heraus.

    Das Marktsegment der großen Transporterfahrzeuge, Wohnmobile und Vans gewinnt auch im Pkw-Markt an Bedeutung. Der neue VW Crafter und sein Zwillingsbruder MAN TGE greifen in der Transporter-Klasse an. Fast alle Wohnmobil- und Camperhersteller in Europa bauen auf den Fiat Ducato als Basisfahrzeug, wissen die Fachleute von Dezent und haben daher für dieses Segment ein neues Leichtmetallrad entwickelt.