Hella sucht „Meister am Werk“

Montag, 23 Oktober, 2017 - 15:30
Hella hat das Gewinnspiel „Meister am Werk“ gestartet.

Hella sucht bis zum 20. November 2017 die „Meister am Werk“, also Werkstätten, die sich durch ihr Team, ihren Standort oder besondere Fahrzeugreparaturen auszeichnen. Zur Teilnahme an der Aktion sind Werkstätten in Australien, Indien, den USA, Mexiko, Brasilien, Südafrika, Russland, UK, Frankreich, Polen, Spanien, den Niederlanden und Deutschland aufgerufen.

Sie bewerben sich entweder direkt über die Aktionswebseiten oder können von ihren Kunden für den Wettbewerb vorgeschlagen werden. Alles was Werkstätten dann tun müssen, ist ein kurzes Motivationsschreiben inklusive Fotos einzureichen. Unter allen Teilnehmern bestimmt eine Hella Jury anschließend 13 Gewinner, die ein exklusives Fotoshooting mit Rafael Neff erhalten. Der Fotograf hatte unter anderem für den Automechanika 2016 Kalender Autoteile in Szene gesetzt. Die „Meister am Werk“-Bilder werden im Werkstattkalender 2019 veröffentlicht. Daneben winken den Gewinnern ein Award sowie ein Paket im Wert von 500 Euro. Unter allen Teilnehmern und Tippgebern werden darüber hinaus weitere Preise verlost.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die Mitarbeiter feiern ihre langjährige Unternehmenszugehörigkeit.

    Das Michelin Werk Homburg ehrte kürzlich im Rahmen einer Feier seine diesjährigen Jubilare. Dazu lud das Unternehmen 39 Mitarbeiter mit 40-jähriger Betriebszugehörigkeit und zwei mit 25-jähriger Betriebszugehörigkeit gemeinsam mit ihren Partnern zu einer Abendveranstaltung in das Schlossberg Hotel Homburg ein. Werkleiter Cyrille Beau, Personalleiter Thomas Hoffmann und der Betriebsratsvorsitzende Raymond Ott zeichneten die Jubilare für ihre langjährige Treue zum Unternehmen aus.

  • WENZEL Industrie – der Ausbau des Werkes in Sri Lanka schreitet voran.

    Der Industriereifen-Spezialist WENZEL Industrie GmbH aus Lilienthal, der seit April 2017 durch die Onyx Group mit Sitz in Schardscha übernommen wurde, meldet zum Jahresstart Fortschritte beim Neubau des Werkes in Sri Lanka. Die Onyx Group hat darüber hinaus im bestehenden Werk in eine neue Produktionslinie mit 4 Etagenpressen installiert.

  • Der erste Spatenstich im litauischen Kaunas soll Mitte 2018 erfolgen.

    Continental hat den Bau eines neuen Werks in Litauen bekannt gegeben. Das Technologieunternehmen erweitert damit seine Produktionskapazität von Automobil-Elektronik. Mit der Entscheidung für den Standort in der Region Kaunas stärkt Continental eigenen Angaben zufolge die Produktion von Elektronikkomponenten für den europäischen Markt. Der erste Spatenstich soll Mitte 2018 erfolgen. Continental plant ein Investitionsvolumen von 95 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren und wird etwa 1.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

  • (v.l.n.r.) Landrat Bernd Lange, Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Michael Kretschmer und Peter Wilhelm Borbet bei der offiziellen Einweihung des neuen Werks der Borbet Sachsen GmbH.

    Nach dem ersten Spatenstich im Mai und dem Richtfest im Oktober 2015, wurde nun das neue Werk der Borbet Sachsen GmbH am 20. Oktober 2017 feierlich eingeweiht. Zur offiziellen Eröffnung waren zahlreiche Gäste angereist, zum Beispiel der Ministerpräsident von Sachsen, Stanislaw Tillich.