Ho Bum Song ist Managing Director der Hankook Reifen Deutschland GmbH

Donnerstag, 24 Januar, 2019 - 15:30
Hankook hat Ho Bum Song zum Managing Director der Hankook Reifen Deutschland GmbH ernannt.

Hankook hat die Ernennung von Ho Bum Song zum 1. Januar als Geschäftsführer der Hankook Reifen Deutschland GmbH am Standort Neu-Isenburg bekannt gegeben. Song besitzt gut 23 Jahre Erfahrung in der Reifenbranche, auf dem europäischen Markt und im Erstausrüstungsgeschäft.

Ho Bum Song war für drei Jahre als Manager innerhalb der britischen Vertriebsgesellschaft tätig, bevor er anschließend für fünf Jahre als Managing Director die Märkte in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg verantwortete. Bereits zu Beginn seiner Laufbahn bei Hankook arbeitete Song im Bereich internationale Erstausrüstung in der Konzernzentrale des Unternehmens. Han-Jun Kim, Präsident von Hankook Tire Europe, kommentiert: "Mit Herrn Song haben wir den richtigen Nachfolger in dieser Position gefunden, auf dessen Wissen und Erfahrung wir vertrauen und bauen können, um unsere größte Vertriebsgesellschaft innerhalb der europäischen Hankook-Organisation zu führen. Mit seiner internationalen Erfahrung, einschließlich umfassender Kenntnisse unseres Premium OE-Geschäfts mit deutschen Automobilherstellern, bringt er hervorragende Voraussetzungen mit, um diese verantwortungsvolle Position erfolgreich zu besetzen.“

"Die deutsche Vertriebsorganisation ist bekannt für ihre starke und engagierte Leistung. Ich freue mich darauf, mit einem exzellenten Vertriebsteam zusammenzuarbeiten, um die aktuellen Prozesse in der Logistik zu stärken sowie die digitalen Marketingdienstleistungen im Interesse unserer Kunden weiter auszubauen, damit wir unsere gefestigte Position weiterhin behaupten können“, so Song.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Goodyear verkauft nun direkt an den Verbraucher.

    Goodyear startet den Online-Reifenverkauf für Endkunden in Europa. Deutschland ist dabei der Pilotmarkt. Der Reifenriese will eigenen Angaben zufolge den Kaufprozess von Reifen vereinfachen.

  • Die Reifen Krieg GmbH meldet Insolvenz an.

    Nun ist es amtlich: Beim Amtsgericht Frankfurt am Main wurde am 06.02.2020 das Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen der Reifen Krieg GmbH, vertreten durch Claudio Passerini (Geschäftsführer), eröffnet. Damit bestätigen sich die schlimmsten Annahmen über die Zahlungsfähigkeit der Fintyre Group.

  • Vertreter des Aktionsbündnisses „Blühender Landkreis Osnabrück" nahmen den Spendenscheck der ML Reifen GmbH am 29. November entgegen. Bildquelle: ML Reifen GmbH.

    Die ML Reifen GmbH unterstützt das regionale Aktionsbündnis „Blühender Landkreis Osnabrück“ mit einer Spende in Höhe von 3000 Euro. Damit wolle man gezielt den Umweltschutz vor der eigenen Haustür unterstützen, berichtet Matthias Lüttschwager, der Geschäftsführer des in Wallenhorst ansässigen Unternehmens. Die Spende wurde bereits am 29. November auf dem Gelände des Nutzfahrzeugreifengroßhändlers übergeben.

  • (v.l.n.r.) Dietmar Olbrich (Vize-Präsident Marketing und Sales bei Hankook Reifen Deutschland), Manfred Zoni (Sales Director Truck bei Hankook Reifen Deutschland), Ho Bum Song (Geschäftsführer von Hankook Reifen Deutschland), Ralf Borgschulte (Strategischer Einkauf bei Schmitz Cargobull), Ullrich Stünkel-Eilering (Manger Purchasing bei Schmitz Cargobull), Holger Guse (Senior Sales Manager Truck & Bus bei Hankook).

    Hankook baut seine Zusammenarbeit mit Schmitz Cargobull aus. Der koreanische Hersteller wird auch in Zukunft seine für europäische Einsatzbedingungen adaptierten Lkw-Trailerbereifungen an Schmitz Cargobull liefern.