Holland Tyre setzt neue Impulse

Mittwoch, 26 September, 2018 - 16:30
Klaas Smid (r.), Firmeninhaber von Holland-Tyre und Eef Brinks, Commercial Manager.

Das niederländische Unternehmen Holland Tyre, mit Sitz in Assen, ist mittlerweile 45 Jahre erfolgreich im Reifengeschäft unterwegs. Mit neuen Ideen wird das Unternehmens zukunftsfähig gemacht.

Nach der großen Jubiläumsveranstaltung in 2013 begeht das Unternehmen in diesem Jahr seinen 45. Geburtstag in aller Ruhe. Firmeninhaber und Geschäftsführer Klaas Smid stellt zurzeit die Weichen für die Zukunft. Als Oldtimer-Fan weiß er alte Fahrzeuge zu schätzen, setzt aber im Geschäftsleben auf die Wirkung neuer Dienstleistungen. In einem eigenen Showroom sind immer noch einige Schätzchen untergebracht, unter anderem ein rennerprobter BMW.

Lesen Sie ein Porträt in der Oktober-Ausgabe.

Quelle: 

oth/kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der Rotalla Setula 4-Saison RA03 kommt in mehr als 80 Größen von 13 bis 19 Zoll auf den Markt, der Rotala Setula 4-Saison RA05 in 20 Größen von 14 bis 17 Zoll.

    Enjoy Tyre kündigt die Einführung seiner ersten Ganzjahresreifenreihe an. Zunächst kommen zwei Profile auf den Markt: Rotalla Setula 4-Saison RA03 für den Hochleistungs-/UHP-Markt und Rotala Setula 4-Saison RA05 für Vans. Nach Angaben des Vertragsreifenherstellers sind von Oktober 2018 bis Juli 2019 voraussichtlich über 100 Größen erhältlich.

  • Holland Tyre feiert sein 45. Jubiläum.

    Der internationale Reifen- und Rädergroßhändler Holland Tyre feiert sein 45. Unternehmensjubiläum. Gegründet wurde das Unternehmen am 29. August 1973 von Klaas Smid. Vor allem bedient der Großhändler die Bereiche Landwirtschaft, Forst und Industrie, und liefert passende Lösungen für EM und den Hafenbereich.

  • Nodari verwendet auf seinen Traktoren hauptsächlich den BKT Agrimax in den Größen 710/70 R 42, 600/70 R 28 und R 30.

    BKT beliefert den Landwirtschaftsbetrieb Nodari mit Reifen für einen Großteil von dessen Fahrzeugen und Maschinen. Das Unternehmen aus Brescia setzt die Fahrzeuge als Dienstleister unter anderem in Biogas-Anlagen ein. Geschäftsführer Martino Nodari liefert der indischen Reifenmarke Erfahrungswerte, die wiederum in neue Produktentwicklungen einfließen.

  • Das Angebot der INTERMOT umfasst neben Motorrädern und Motorrollern auch die Bereiche Zubehör, Bekleidung, Teile, Customizing, Reisen und Werkstattausrüstung.

    Die Zahl der an der INTERMOT teilnehmenden Reifenhersteller fällt etwas mehr als einen Monat vor der Messe noch übersichtlich aus. Im Ausstellerverzeichnis aufgeführt sind bislang von den hierzulande relevanten Playern Bridgestone, die Cooper Tyre & Rubber Company Germany GmbH, Anlas, Heidenau und Kenda. Im Gegensatz zur Reifenindustrie zeigt die Motorrad-Branche ansonsten allerdings recht geschlossen Präsenz. Vom 3. bis 7. Oktober nehmen über 1.000 Unternehmen und Marken aus rund 40 Ländern als Aussteller teil.