H&R Sportfedern für Mini Countryman

Dienstag, 7 November, 2017 - 09:45
H&R bietet Sportfedern und „Trak+“-Spurverbreiterungen für den Mini Countryman.

Der Countryman ist die Maxi-Version der jüngsten Mini-Generation. Wenn es bevorzugt auf der Landstraße und in der City vorwärtsgeht, darf dieser Mini gern mehr Sportsgeist haben, finden die Fahrwerkprofis von H&R. Daher haben sie für die komplette Allrad-Modellreihe mit Standardfahrwerk maßgeschneiderte Sportfedern entwickelt.

Um zirka 30 Millimeter wird der Countryman damit vorn und hinten abgesenkt. Vor allem rund um die kraftvoll wirkende Heckpartie sieht man auf den ersten Blick, dass der Mini nicht mehr so hoch in den Federn steht. Durch die H&R Sportfedern bewegt sich der Schwerpunkt des Mini nach unten. So soll sich die Straßenlage vor allem bei sportiven Lenkbewegungen spürbar verbessern. Abgerundet wird die Individualisierung mit „Trak+“-Spurverbreiterungen, die ab sofort in verschiedenen Breiten lieferbar sind.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Das H&R-Programm deckt ab sofort Sportfedern für alle Motorisierungs- und Karosserievarianten der neuen Insignia-Generation ab, egal ob Front- oder Allradantrieb.

    Für den Opel Insignia empfiehlt H&R Sportfedern, die sie speziell auf die Achslasten und die Kombinationen mit den Seriendämpfern sowie das „Flexride“-Fahrwerkskonzept abgestimmt haben. Das H&R-Programm deckt Sportfedern für alle Motorisierungs- und Karosserievarianten der neuen Insignia-Generation ab, ganz gleich ob Front- oder Allradantrieb.

  • Für den VW Polo 6 gibt es aktuell Sportfedern, „Trak+“-Spurverbreiterungen sollen folgen.

    Den sportiven Charakter, den der VW Polo vor allem im Rallyesport erworben hat, sieht man der aktuellen Straßenversion der sechsten Polo-Generation nicht sofort an, sagen die Experten von H&R und wollen dies mit Sportfedern ändern. Ab sofort sind sie in zwei Versionen für den Kleinwagen verfügbar. Durch die Modifikation lässt sich das Polo-Chassis wahlweise um zirka 35 oder 50 Millimeter in Richtung Asphalt bewegen.

  • Die KBA-Tabelle zeigt die Neuzulassungen im Dezember 2017 und im gesamten Jahr sowie die Besitzumschreibungen im Dezember und im Jahr 2017.

    Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamts wurden 253.950 Personenkraftwagen (Pkw) im letzten Monat des alten Jahres neu zugelassen, 1,0 Prozent weniger als im Dezember 2016. Aber in der Jahresbilanz stehen insgesamt 3,44 Millionen Neuwagen, das sind 2,7 Prozent mehr als 2016.

  • Das Scheinwerfer-Reparatur-Set eignet sich für Fuhrparkbetreiber, Fahrzeugaufbereiter, Werkstätten und Lackprofis.

    Der Werkstätten-Ausrüster Rodcraft bringt ein Komplettset zur Aufbereitung von Fahrzeug-Scheinwerfern auf den Markt, das sich für alle Scheinwerfer mit Kunststoffstreuscheiben eignet. „Die Aufbereitung mit Grob- und Feinschleifen sowie Politur ist in kurzer Zeit erledigt und deutlich billiger als ein neuer Scheinwerfer“, so Tina Ehrenforst, Marketingleiterin bei Rodcraft.