Huf Group installiert neue Management-Spitze

Mittwoch, 5 Dezember, 2018 - 15:15
Die neue Huf -Geschäftsführung (v.l.): Michael Supe (COO Huf Group), Thomas Tomakidi (CEO Huf Group), Tom Graf (CFO Huf Group).

Der Automobilzulieferer Huf startet in das Jahr 2019 mit einem neuen Management-Team. Ab Januar werden Michael Supe (als COO) und Tom Graf (als CFO) zusammen mit CEO Thomas Tomakidi die Geschäftsführung bilden. Der bisherige CFO Dr. Florian Hesse und der bisherige COO Johann Palluch werden das Unternehmen Ende des Jahres verlassen.

Ulrich Hülsbeck, Vorsitzender des Beirats, erläutert. „Um unsere Gruppe in die nächste Wachstumsphase zu steuern, haben wir uns entschlossen, ein frisches, aber gleichzeitig sehr erfahrenes Management-Team zu berufen.“ Der neue CFO Tom Graf hat langjährige Erfahrung in der Geschäftsführung mittelständischer Unternehmen, insbesondere auch bei Automobilzulieferern. So bringt er insbesondere spezielle Kenntnisse im Bereich von Verbesserungsprozessen in global arbeitenden Unternehmen mit. Michael Supe gehört seit 17 Jahren zu Huf und hat Kenntnisse im Bereich der Fertigung. Zurzeit leitet er die Business Unit Exterior Solutions, davor hat er Huf-Tochtergesellschaften in Großbritannien, den USA und Mexiko geleitet. „Das neue Management-Team vereint strategische Kontinuität mit sehr speziellem Fachwissen und einem neuen Blick auf das Unternehmen“, sagt Hülsbeck. „Dies ist die richtige Mischung, um unseren Erfolg für die nächsten Jahre zu festigen.“ Im Jahr 2018 erwirtschaftet die Huf Group, in der rund 7.800 Mitarbeiter in weltweit 24 Gesellschaften tätig sind, voraussichtlich einen Umsatz von 1,49 Milliarden Euro.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • (V.l.n.r.) Patrick Lämmli, Vice President Sales Ronal Group, Daniel Nützi, Gemeinderatspräsident Härkingen, Martin Wyss, Geschäftsführer Ron AG, Philipp Schneiter, Gesamtprojektleiter Ronal Group und Marcel Hügi, Generalplaner Dual & De Angelis beim offiziellen Spatenstich in Härkingen. Quelle: Michael Baumann Fink

    Die Ronal Group errichtet am Standort ihres Hauptsitzes in Härkingen, Schweiz, eine neue Halle für den Werkzeugbau. Der Spatenstich für dieses Projekt fand am 14. Januar statt, die Bauarbeiten selbst sollen im Februar 2019 beginnen.

  • Magna Tyres werden in den Niederlanden produziert.

    Die Magna Tyres Group blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 und forciert 2019 weiteres Wachstum. Im vergangenen Jahr erreichte Magna eigenen Angaben zufolge einige Meilensteine in der Unternehmensgeschichte, die das Wachstum der Marke Magna vorangetrieben haben, mit dem Ziel, die Position als am schnellsten wachsendes OTR-Unternehmen der Welt zu festigen.

  • Der ASA-Verband informiert über die neue Richtlinie für die Beurteilung von Scheinwerfereinstellprüf-Systemen.

    Kurz vor Jahreswechsel wurde eine neue Richtlinie für die Beurteilung von Scheinwerfereinstellprüf-Systemen verabschiedet. Die „Richtlinie für die Überprüfung der Einstellung der Scheinwerfer von Kraftfahrzeugen bei der Hauptuntersuchung nach §29 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) (HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie)“, präzisiert und ersetzt das vorhandene Regelwerk und soll bei Prüforganisationen, Werkstattbetreibern und Kalibrierdienstleistern für mehr Klarheit bei der Beurteilung von SEP-Systemen sorgen.

  • Die DuraShield-Technologie soll die Omnitrac-Reifen wesentlich robuster machen.

    Der internationale Reifenhersteller Goodyear führt eine neue Nutzfahrzeug-Reifenserie für den gemischten Einsatz in den Markt ein. Die neuen Omnitrac-Gummis sollen über eine besonders hohe Verletzungsresistenz verfügen und eine längere Nutzungsdauer möglich machen. Wesentliche Bestandteile der Vermarktung der neuen Reifen-Generation sind auch Garantie bei unbeabsichtigten Reifenschäden sowie einer einhundertprozentigen Karkassenakzeptanz für die Runderneuerung.