Huf Group installiert neue Management-Spitze

Mittwoch, 5 Dezember, 2018 - 15:15
Die neue Huf -Geschäftsführung (v.l.): Michael Supe (COO Huf Group), Thomas Tomakidi (CEO Huf Group), Tom Graf (CFO Huf Group).

Der Automobilzulieferer Huf startet in das Jahr 2019 mit einem neuen Management-Team. Ab Januar werden Michael Supe (als COO) und Tom Graf (als CFO) zusammen mit CEO Thomas Tomakidi die Geschäftsführung bilden. Der bisherige CFO Dr. Florian Hesse und der bisherige COO Johann Palluch werden das Unternehmen Ende des Jahres verlassen.

Ulrich Hülsbeck, Vorsitzender des Beirats, erläutert. „Um unsere Gruppe in die nächste Wachstumsphase zu steuern, haben wir uns entschlossen, ein frisches, aber gleichzeitig sehr erfahrenes Management-Team zu berufen.“ Der neue CFO Tom Graf hat langjährige Erfahrung in der Geschäftsführung mittelständischer Unternehmen, insbesondere auch bei Automobilzulieferern. So bringt er insbesondere spezielle Kenntnisse im Bereich von Verbesserungsprozessen in global arbeitenden Unternehmen mit. Michael Supe gehört seit 17 Jahren zu Huf und hat Kenntnisse im Bereich der Fertigung. Zurzeit leitet er die Business Unit Exterior Solutions, davor hat er Huf-Tochtergesellschaften in Großbritannien, den USA und Mexiko geleitet. „Das neue Management-Team vereint strategische Kontinuität mit sehr speziellem Fachwissen und einem neuen Blick auf das Unternehmen“, sagt Hülsbeck. „Dies ist die richtige Mischung, um unseren Erfolg für die nächsten Jahre zu festigen.“ Im Jahr 2018 erwirtschaftet die Huf Group, in der rund 7.800 Mitarbeiter in weltweit 24 Gesellschaften tätig sind, voraussichtlich einen Umsatz von 1,49 Milliarden Euro.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Claudio Passerini ist CEO der Fintyre Group und hat die Verantwortung für das Großhandelsgeschäft in Deutschland inne.

    Nachdem AutoRäderReifen-Gummibereifung am Freitag, 31.01.2020, über die Situation der Fintyre Group berichtet hatte, haben wir vielfältige Reaktionen und Informationen erhalten. Mittlerweile gibt es neue Entwicklungen zur Fintyre Group GmbH, mit Sitz in Neu-Isenburg.

  • (v.l.n.r.) Stephan Bens, Wolfgang Menges, Edith Pisching und Alexander Birnstein.

    Ab dem 1. Januar 2020 werden Wolfgang Menges (54) und Stephan Bens (40) als neue Vorstands-Doppelspitze die Geschäftsführung der ATR International AG/ATR SERVICE GmbH übernehmen. Menges verantwortet die Vorstandsressorts Einkauf, Lieferanten- und Gesellschaftermanagement, Finanzen und IT. Bens ist seit Anfang Januar 2019 für die ATR tätig und verantwortet die Bereiche Werkstattkonzepte, Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit, Digitalisierung und Verbandsarbeit.

  • Jörg Taylor (Business Development Manager bei Marangoni), Robert Edler (Inhaber von Edler Reifen), Christian Asmuth (Sales Director bei Marangoni), Karl Praunegger (Prokurist von Edler Reifen), Peter Ganster (Leiter der Wiener Filiale von Edler Reifen). (v.l.n.r.)

    Der österreichische Reifen-Runderneuerungsspezialist und RINGTREAD-Netzwerkmitglied Edler Reifen hat eine neue Filiale in Wien eröffnet. Zur Einweihung kamen rund 200 Gäste.

  • Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt.

    Die Fintyre Group ist in den letzten Jahren mit Wucht durch die europäische Reifenhandelslandschaft gepflügt. Hierzulande dokumentierte Fintyre mit Akquisitionen der Großhandelsunternehmen RS Exklusiv, Reifen Krieg und der Reiff Gruppe einen enormen Expansionsdrang. Im Markt kursieren in den letzten Tagen nun aber Informationen, die die Zahlungsfähigkeit der Gruppe thematisieren. Aufgrund der Relevanz und Größe des Akteurs beschleunigen sich die Spekulationen – die Mutmaßungen reichen von der Insolvenz bis zum Einstieg eines neuen Investors.