Husqvarna bestätigt MAXXCROSS in der Originalausrüstung

Dienstag, 19 Juni, 2018 - 13:15
Husqvarna liefert seine überarbeiteten 2019er-Mini-Motocross-Modelle TC 50, TC 65 und TC 85 mit dem bewährten Motocross-Profil von Maxxis aus.

Husqvarna liefert seine überarbeiteten 2019er-Mini-Motocross-Modelle TC 50, TC 65 und TC 85 mit dem MAXXCROSS SI M7311 von Maxxis aus. Husqvarna will mit dem 2019er-Sortiment der Zweitakter gezielt junge Fahrer ansprechen und die ersten Erfahrungen mit einer echten Rennmaschine ermöglichen. 

In der Originalausstattung liefern Husqvarna und KTM ihre Mini-Motocross-Modelle mit dem bei Renneinsätzen erfolgreichen Reifenduo MAXXCROSS SI M7311/M7312 aus. Das selbstreinigende Profil und die gewählte Gummimischung sollen eine gute Traktion auf mittelharten, lehmigen und matschigen Untergründen bieten. Die Seitenstollen wirken in Richtung stabiler Geradeauslauf und Grip bei dynamischen Kurvenfahrten. Die Entwicklung und die Tests des Profils erfolgte in der amerikanischen Grand National Cross Country-Serie. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir seit mehr als fünf Jahren in der Erstausrüstung mit den größten Herstellern von Offroad-Motorrädern zusammenarbeiten“, sagt Danny Peters, Vertriebsleiter Reifensparte Motorrad/ATV und Quad von Maxxis International. In der Originalausrüstung kamen Maxxis-Motorradreifen erstmals in 2012 bei den KTM Enduro-Wettbewerbsmaschinen zum Einsatz. Gefolgt von der KTM Freeride, entwickelten KTM und Maxxis einen speziellen Reifen M7319/M7320 mit trialartiger Gummimischung. Danach wurde die Erstausrüstung mit dem Maxxis-Profil MAXXCROSS SI auf die MX/Motocross-Modelle 50-65-85 ausgeweitet. Nachdem KTM 2013 Husqvarna Motorcycles übernommen hat, ist der Reifen auch bei den kleinen Motocross-Maschinen vertreten. Seit dem Frühjahr 2018 wird mit der KTM 790 DUKE die erste Straßenmaschine mit einer Erstbereifung von Maxxis ausgeliefert.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Eröffneten die Anlage (v.l.): Bernhard Marewski, Christoph Kappenhagen (Leiter des Momentive-Standorts Leverkusen), CEO Jack Boss, Rich Owens und Lars Friedrich.

    Momentive Performance Materials Inc. hat die offizielle Eröffnung einer neuen Produktionsanlage für die Herstellung von NXT Silanen im Leverkusener Chemiepark gefeiert. Gemeinsam mit Vertretern der Stadt Leverkusen und der Betreibergesellschaft des Chemparks wurde die Anlage durch Momentive-CEO Jack Boss eingeweiht. Die in der neuen Produktionsanlage hergestellten NXT Silane werden an Kunden in der Automobil- und Reifenindustrie geliefert, um Reifen mit geringerem Rollwiderstand sowie verbesserter Nasshaftung und Gesamtleistung zu produzieren.

  • Qualität ist Mehrwert warnt Werkstätten vor von Kunden mitgebrachten Billigteilen.

    Mitgebrachte Ersatzteile sind oft ein Problem im Werkstattalltag: Niemand möchte gerne Kunden wegschicken, aber mit dem Einbau mitgebrachter Ersatzteile von unbekannter Herkunft und fragwürdiger Qualität gehen Werkstätten ein hohes Risiko ein. Hier sind die Kfz-Fachleute gefragt, ihre Kunden über die Vorteile von Qualitätsmarkenteilen und die Risiken, die mit dem Einbau von Billigteilen einhergehen, aufzuklären.

  • Die „Falken sagt Tanke”-Aktion wurde bis zum 15. Dezember 2018 verlängert.

    Die Reifenmarke Falken verlängert ihre Tanke-Aktion in Deutschland und Österreich um zwei Wochen bis zum 15. Dezember 2018. Die Aktion findet bereits im achten Jahr in Folge statt.

  • Oliver Solberg ist Supercar-Titelgewinner der von Cooper Tires präsentierten RallyX Nordic-Meisterschaft des Jahres 2018.

    Oliver Solberg ist Supercar-Titelgewinner der von Cooper Tires präsentierten RallyX Nordic-Meisterschaft des Jahres 2018. Zuvor hatte er sich beim Finallauf im schwedischen Tierp erfolgreich gegen seine schärfsten Titelrivalen durchgesetzt.