IAM19 Konferenz zur Entwicklung der Fahrzeugreparaturbranche

Donnerstag, 7 Februar, 2019 - 10:45
Die Autopromotec findet im Mai 2019 statt und bietet wieder zahlreiche Konferenzen. Bildquelle: Autopromotec.

Vom 22. bis 26. Mai 2019 öffnet die Autopromotec auf dem Messegelände in Bologna ihre Pforten. Auch in diesem Jahr wird ein Schwerpunkt auf den Informationsveranstaltungen, Expertentreffs und Workshops liegen, die unter dem Oberbegriff autopromotecEDU versammelt sind.

Im Rahmen der AutopromotecEDU findet die Konferenz IAM19 (International Aftermarket Meeting 2019) statt. Die IAM19 mit dem diesjährigen Titel „Die Entwicklung der Fahrzeugreparaturbranche durch neue Mobilitätszenarien“ wird am zweiten Tag der Autopromotec 2019 eröffnet. Branchenexperten werden unter anderem darüber diskutieren, wie neue Markttreiber wie das autonome Fahren, Connected Car (vernetztes Auto), die Elektrifizierung und Shared Mobility (geteilte Mobilität) zu neue Herausforderungen führen. Die Konferenz IAM19 wird schließlich mit einem Gespräch mit dem Publikum und einem runden Tisch abgeschlossen, an dem neben AICA (Italienischer Verband der Automobilausrüster) und EGEA (Europäischer Verband der Werkstattausrüster) auch der amerikanische Verband Autocare und der deutsche ASA-Verband (Bundesverband der Hersteller und Importeure von Automobil-Service Ausrüstungen e. V.) teilnehmen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die neuen Reifenmodelle von Platin heißen RP320 und RP420. Bildquelle Interpneu

    Auf der AutoZum in Salzburg zeigte der Karlsruher Reifen- und Felgengroßhändler Interpneu erstmals die neuen Profile Platin RP320 Summer und RP420 Summer. Aus der Entwicklungsabteilung von Continental kommend, werden die Reifen in 73 Dimensionen von 13 bis 19 Zoll in den Markt eingeführt.

  • Luigi Meclea (l.) und Marius Popescu sollen sich um eine bessere Betreuung der Kunden kümmern.

    Kögel erneuert seine Vertriebsstruktur in Rumänien. Luigi Meclea und Marius Popescu sollen sich um eine bessere Betreuung der Kunden kümmern. Meclea verantwortet die strategische Entwicklung von Kögel in Rumänien. Marius Popescu betreut die Key Accounts im Land.

  • Im Bild (v.l.): Staatssekretär Dependahl, Dr. Andreas Topp, Nikolai Setzer, Boris Mergell, Harry Glawe, Carla Recker, Carsten Venz, Michael Gallander, Katharina Herzog.

    Continental hat sein „Taraxagum Lab Anklam“ genanntes Forschungs- und Versuchslabor in Anklam eröffnet. Nach dem Spatenstich im November 2017 ist das Gebäude auf dem 30.000 m² großen Areal nun ein Jahr später bezugsfertig. Im "Taraxagum Lab Anklam" soll der Anbau und die Verarbeitung von Russischem Löwenzahn als alternative Rohstoffquelle zum Kautschukbaum in den Tropen erforscht werden. Der Reifenhersteller plant, bei positiven Versuchsergebnissen den Rohstoff binnen zehn Jahren in der Serienproduktion einzusetzen, um einen wachsenden Teil seines Naturkautschukbedarfs aus der Löwenzahnpflanze zu gewinnen.

  • Die Falken Tyre Europe ist seit mehr als zehn Jahren Mieter im Citytower in Offenbach.

    Die Falken Tyre Europe ist seit mehr als zehn Jahren Mieter im Citytower in Offenbach. Von hier aus vermarktet und vertreibt das Unternehmen seine Produkte für die Erstausrüstung und den europäischen Nachrüstmarkt. Im letzten Jahr eröffneten die Schwesterunternehmen Sumitomo Rubber Europe und Dunlop Tech ihren Campus in Hanau Steinheim. Es entstanden neben Bürogebäuden vier Werkshallen, in denen Reifen entwickelt, getestet und konzipiert werden. Nun hat das Unternehmen die Pläne für die weitere Entwicklung des Standortes Hanau vorerst gestoppt.