IHK-Bestenehrung 2019: Doppelte Freude für Gundlach

Donnerstag, 31 Oktober, 2019 - 09:45
Gundlach-Ausbildungsleiterin Susanne Pannhausen und Michaela Rausch präsentieren die IHK-Auszeichnungen. Bildquelle: Gundlach.

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz zeichnet jedes Jahr erfolgreich ausbildende Unternehmen und Auszubildende mit hervorragenden Prüfungsergebnissen aus. Im Rahmen der „Bestenehrung“ in der Rhein-Mosel-Halle durfte sich Gundlach nun über zwei derartige Auszeichnungen freuen.

Michaela Rausch, bislang Auszubildende zur Groß- und Außenhandelskaufrau bei Gundlach, gehörte zu den 300 besten Absolventen und erhielt daher eine Auszeichnung der IHK. Zudem wurde Gundlach als Ausbildungsunternehmen für seine hervorragende Ausbildungstätigkeit geehrt. „Wir freuen uns natürlich sehr über die Auszeichnung unseres Unternehmens, aber besonders stolz sind wir auf Michaela. Mit der sehr guten Abschlussprüfung hat sie sich einen idealen Start ins Berufsleben geebnet, welches sie fortan in unserem Haus weiterführen wird. Das macht uns glücklich“, freut sich Alessandro Eiser, Mitglied der Geschäftsleitung bei Gundlach im Bereich Business Development.

Susanne Pannhausen, Ausbildungsleiterin bei Gundlach, ist stolz auf die Würdigung der Ausbildungsarbeit bei Gundlach: „Unsere Azubis zeichnen sich vor allem durch ihr strukturiertes und vorbildliches Arbeiten aus. Das resultiert aus der Fokussierung und das Durchlaufen vieler Abteilungen und Arbeitsbereiche innerhalb der Ausbildung. Mit diesem System möchten wir nicht nur eine qualitativ erstklassige Berufsausbildung bieten, sondern unsere Azubis auch optimal auf die IHK-Abschlussprüfung vorbereiten.“

Quelle: 

dw

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Der BRV ruft seine Mitgliedsbetriebe zur Teilnahme am Betriebsvergleich im Reifenfachhandel für das Jahr 2019 auf. Bildquelle: BRV.

    Die vom BRV beauftragte BBE Automotive GmbH startete in der vergangenen Woche mit der Abfrage zum Betriebsvergleich im Reifenfachhandel für das Jahr 2019. Die Jahresauswertung soll zeigen, ob und welchem Umfang sich einzelne Unternehmen behaupten konnten und wie sich der Reifenfachhandel insgesamt betriebswirtschaftlich entwickelt hat. Um ein möglichst realistisches Branchenbild zu bekommen, ruft der BRV seine Mitgliedsbetriebe aktiv zur Teilnahme auf.

  • Ehrung für den Sieger der Bus Challenge 2019: Michael Simon, stellvertretender Chefredakteur Omnibusrevue, Ralf Böttigheimer, Busunternehmer Contempi Reisen und Timo Röbbel, Leiter Marketing Bus- und Lkw-Reifen, Ersatzgeschäft Deutschland, Continental (v.l.). Bildquelle: Continental..

    Gemeinsam mit den Kooperationspartnern ADAC, Daimler mit den Marken Mercedes-Benz und Setra, dem Magazin „Omnibusrevue“ und dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer richtete Continental die Bus Challenge 2019 aus. Ralf Böttigheimer von der Firma Contempi Reisen meisterte die zehn Wettbewerbsaufgaben am besten und sicherte sich so den Sieg. Auf den Plätzen landeten Mirko Liesebach von der Üstra Reisen GmbH und Peter Lipinski von der PNVG Merseburg-Querfurth.

  • General Tire war Hauptsponsor der „TransAnatolia Rally 2019“. Bildquelle: General Tire.

    Die Reifenmarke General Tire war in diesem Jahr Hauptsponsor der „TransAnatolia Rally“, die Ende August ausgefahren wurde. Die sechstgrößte Rallye der Welt fand 2019 erstmals in der Türkei statt. General Tire war rund um das Rennen mit einem mobilen Reifenservice vertreten, der Reifenwechsel und -service für die Teilnehmer anbot.

  • Die Reifen der Spezifikation 2019 werden auch in der Saison 2020 eingesetzt.

    Nach der Analyse aller Ergebnisse des jüngsten Reifentests in Abu Dhabi sowie der Teambewertungen wurde gemäß Artikel 12.6.1 des technischen Reglements in der Formel 1 über die Spezifikation der Reifen für die Saison 2020 abgestimmt. Die Abstimmung der Formel 1 Teams führte zu der einstimmigen Entscheidung: Die Reifen der Spezifikation 2019 werden auch in der Saison 2020 eingesetzt.