Imagefilm: RuLa-BRW gewährt Einblicke in Runderneuerung

Donnerstag, 7 September, 2017 - 09:45
Mit dem neuen Design sollen die Fahrzeuge auf die Heißerneuerung BERLINER von RuLa-BRW aufmerksam machen.

Um einen Einblick in die moderne Runderneuerung von Nutzfahrzeugreifen zu erhalten, hat die RuLa-BRW GmbH einen kurzen Imagefilm erstellt, in dem die einzelnen Produktionsabläufe der Heiß- und Kalterneuerung erläutert werden. Außerdem können Interessierte vor Ort bei einer Werksbesichtigung hinter die Kulissen blicken. Auf Wunsch veranstaltet RuLa-BRW auch im Rahmen der Werksbesichtigung eine Produkt- und Karkassenschulung.

Um den Bekanntheitsgrad der Heißerneuerung  BERLINER zu erhöhen, sind drei neue Lieferfahrzeuge sowie eines der Außendienstfahrzeuge im neuen Design unter dem Motto „Zwei verdammt heiße Typen!“ deutschlandweit für die Kunden unterwegs. Die „Zwei verdammt heißen Typen!“ sind Unternehmensangaben zufolge die Topseller-Heißerneuerungen B225, erhältlich in den Dimensionen 315/80R22.5 und 315/70R22.5 und E3T, verfügbar in der Dimension 385/65R22.5. Beide Profile sind mit M+S und dem 3PMSF-Symbol gekennzeichnet.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Hier wird der Laufreifen aufgetragen.

    Die Runderneuerungsbranche befindet sich im Wandel und steht vor einigen Herausforderungen. Die Anforderungen und Dimensionen haben sich in den letzten Jahren verändert, zugleich ist die Qualität gestiegen. Die Redaktion besuchte das Runderneuerungswerk von Emigholz in Bremen. Dort produziert das Unternehmen seit 1984 runderneuerte Reifen für Lkw nach dem Bandag-Kalterneuerungsverfahren.

  • Continental spendete 11.000 Euro an den Verein Paulinchen e.V.

    Die Mitarbeiter von Continental in Hannover Stöcken haben im Rahmen ihres Familientages insgesamt 11.000 Euro zusammengetragen, die nun dem Verein Paulinchen e.V. als Spende übergeben wurden. „Der Verein Paulinchen e.V. wurde von einem unserer Mitarbeiter vorgeschlagen und wird unserer Ausrichtung im Rahmen sozialer und nachhaltiger Verantwortung in jedem Punkt gerecht“, so Dr. Bernhard Trilken, Standortleiter in Stöcken.

  • Die Gruppe der Auszubildenden besuchte das Driver Center Frankfurt, den von Pneumobil betriebenen Flagship-Store.

    Die Pneumobil Reifen und KFZ Technik GmbH freut sich im Ausbildungsjahr 2017 über 22 Jugendliche, die zum Kfz-Mechatroniker/in, Einzelhandelskauffrau/-mann und Fachinformatiker ausgebildet werden. Während das Gros der neuen Auszubildenden bei Pneumobil ins Berufsleben startete, übernahm das Unternehmen auch einige junge Frauen und Männer im zweiten oder dritten Lehrjahr. Deren ursprüngliche Ausbildungsbetriebe hatten schließen müssen oder anderweitige Schwierigkeiten.

  • Marangoni klärte während eines Seminars über die Vorteile der Runderneuerung auf.

    Dass sich mit runderneuerten Premium-Reifen Kosteneinsparungen erzielen lassen, sollte das von Fedima Tyres mit der Unterstützung von Marangoni Retreading Systems ausgerichtete Seminar über Qualitäts-Retreading deutlich machen. 25 Lkw-Reifenhändler nahmen Anfang Oktober an dem Seminar in Alcobaça, Portugal, teil.