Imagefilm: RuLa-BRW gewährt Einblicke in Runderneuerung

Donnerstag, 7 September, 2017 - 09:45
Mit dem neuen Design sollen die Fahrzeuge auf die Heißerneuerung BERLINER von RuLa-BRW aufmerksam machen.

Um einen Einblick in die moderne Runderneuerung von Nutzfahrzeugreifen zu erhalten, hat die RuLa-BRW GmbH einen kurzen Imagefilm erstellt, in dem die einzelnen Produktionsabläufe der Heiß- und Kalterneuerung erläutert werden. Außerdem können Interessierte vor Ort bei einer Werksbesichtigung hinter die Kulissen blicken. Auf Wunsch veranstaltet RuLa-BRW auch im Rahmen der Werksbesichtigung eine Produkt- und Karkassenschulung.

Um den Bekanntheitsgrad der Heißerneuerung  BERLINER zu erhöhen, sind drei neue Lieferfahrzeuge sowie eines der Außendienstfahrzeuge im neuen Design unter dem Motto „Zwei verdammt heiße Typen!“ deutschlandweit für die Kunden unterwegs. Die „Zwei verdammt heißen Typen!“ sind Unternehmensangaben zufolge die Topseller-Heißerneuerungen B225, erhältlich in den Dimensionen 315/80R22.5 und 315/70R22.5 und E3T, verfügbar in der Dimension 385/65R22.5. Beide Profile sind mit M+S und dem 3PMSF-Symbol gekennzeichnet.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die auflagenstärkste Reifenzeitung in Deutschland: AutoRäderReifen-Gummibereifung.

    THE TIRE COLOGNE, das Debüt der neuen Messe wird mit Spannung erwartet. Was sind die Highlights und welche interessanten Workshops oder Vorträge bietet das Rahmenprogramm? Die vorliegende Ausgabe informiert umfassend.

  • Illegale Entsorgung von Altreifen wird mit hohen Bußgeldern bestraft. (Bildnachweis: © UsedomCards.de - Fotolia.com)

    Illegale Entsorgung von Altreifen wird mit hohen Bußgeldern bestraft. Für fachmännische Verwertung sorgen speziellen Entsorgungsbetriebe. Auf das Ausmaß und die Kosten illegal abgelegter Reifen für den Steuerzahler macht regelmäßig die Initiative Zare aufmerksam. Diese ist ein Zusammenschluss von 13 im Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) zertifizierten Altreifenentsorgern.

  • Dino Maggioni, Marangoni Group CEO (l.) und Giulio Cesareo, Directa Plus CEO, freuen sich über die Zusammenarbeit.

    Marangoni gibt den Abschluss einer strategischen Kooperationsvereinbarung mit Directa Plus plc, einem führenden Hersteller und Anbieter von Graphen-basierten Produkten für den Einsatz in Verbraucher- und Industriemärkten, bekannt. Im Rahmen der Vereinbarung arbeiten Marangoni und Directa plus gemeinsam an der Entwicklung einer maßgeschneiderten Version des Graphen Plus („G+“) von Directa zur Verbesserung der Leistung der Gummimischungen von Marangoni bei der Runderneuerung von Lkw- und Busreifen.

  • Das Traktionsprofil K718 war am Messestand von Kraiburg Austria zu sehen.

    Kraiburg Austria stellte auf der THE TIRE COLOGNE drei Profile für Traktion, Trailer und Bus vor, darunter die Traktions- beziehungsweise Trailerprofile K718 und K818.