Industrie

Maha geht mit Albert Berner Experten-Alianz ein

Wenn zwei Größen einer Branche sich zusammentun, liegt der Sinn einer solchen Kooperation meist in der Erweiterung des Serviceangebotes. Unternehmensangaben zufolge war dies auch der Beweggrund für die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG und die Albert Berner Deutschland GmbH aus Künzelsau, die im Mai 2011 eine Experten-Allianz eingingen. Jetzt, ein Jahr später, konnte eine durchwegs positive Zwischenbilanz dieser Zusammenarbeit gezogen werden.

Rubrik: 

Windpower und Lenz Race Team verlängern Zusammenarbeit

Der Schriftzug "Windpower" auf dem Lenz-Truck macht die Zusammenarbeit deutlich.

Die Bohnenkamp AG, Exklusiv-Importeur von Windpower-Lkw-Reifen und das Lenz Race Team, mit den Fahrern Heinz Werner und Sascha Lenz, haben für die laufende Truck-Race-Saison einen weiteren Ausbau der Zusammenarbeit vereinbart. Die Kooperation umfasst verschiedene Werbemaßnahmen, Aktionen und Events im Rahmen der laufenden Rennserie.

Rubrik: 

Michelin-Sportgruppe fördert Fahrradpraxis von Kindern

Fünf Mitglieder des Radclubs Michelin haben an einer Grundschule im Bad Kreuznacher Stadtteil Winzenheim 76 Kinder aus vier Schulklassen der dritten und vierten Jahrgangsstufe in sicherer Fahrradpraxis unterrichtet. Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens hat die Sportgruppe des Reifenherstellers erstmalig solch eine Sicherheitsaktion organisiert. „Die Förderung der Verkehrssicherheit spielt in unserem Unternehmen traditionell eine große Rolle“, so Joachim Frank, Vorsitzender des Radclubs. Gerade für die Jüngsten ist der sichere Umgang mit dem Fahrrad wichtig, um sich möglichst sicher und unfallfrei im Straßenverkehr zu bewegen. Deswegen engagiert sich die Sportgruppe. Kinder, die kein eigenes Fahrrad hatten, haben passende Zweiräder gestellt bekommen. Außerdem hat die Gruppe jedem Schüler einen Michelin Fahrradhelm geschenkt.

Rubrik: 



Rekord-Zuschauerzahl bei U19 Yokohama-Cup

Beim Yokohama-Cup am vergangenen Pfingstwochenende kamen die Zuschauer in Rekordzahl zu dem U19-Spiel nach Ostrach.

Spannende Spielpaarungen verschafften dem Nachwuchsturnier U19 YOKOHAMA Cup am vergangenen Pfingstwochenende einen neuen Zuschauerrekord: Bis zu 5.500 Fußballfans fanden sich auf den Tribünen des Buchbühlstadions in Ostrach (Baden-Württemberg) ein. In einem Herzschlagfinale besiegten die Brasilianer von Atletico Paranaense schließlich Feyenoord Rotterad aus Holland nach Elfmeterschießen mit 5:4. Dritter wurde Vorjahressieger Berekum Chelsea aus Ghana. Yokohama-Bezirksleiter Lester Dittrich, der sich seit vielen Jahren für das Traditionsturnier engagiert: „Dieses Ergebnis zeigt, dass es den Organisatoren erneut gelungen ist, starke internationale Teams nach Ostrach zu holen.“

Rubrik: 

Bedeutung von Energieeffizienz steigt

Ein weiterer wichtiger Faktor ist zu den Kriterien Anschaffungspreis und Betriebskosten hinzugekommen, die Energieeffizienz.

Für mehr als die Hälfte der kommunalen Flottenbetreiber ist die Energieeffizienz heute einer der wichtigsten Faktoren beim Kauf neuer Fahrzeuge, die zum Einsatz in Städten und Gemeinden vorgesehen sind, etwa bei der Müllabfuhr, den Stadtwerken und anderen städtischen Betrieben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Marktforschungsinstitut Technomar im Auftrag von TÜV SÜD anlässlich der Auto Mobil International 2012 (AMI) durchgeführt hat. 150 kommunale Flottenbetreiber in Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern wurden im gesamten Bundesgebiet befragt. Auf der AMI, die vom 2. bis 10. Juni in Leipzig stattfindet, präsentiert sich TÜV SÜD in Halle 3, Stand C22, unter dem Motto „Mit Sicherheit mobil“ mit einem breiten Dienstleistungsspektrum.

Rubrik: 

Continental stärkt Fertigung von ContiRe-Produkten

Der Reifenhersteller und Automobilzulieferer Continental weitet sein Engagement im Bereich Runderneuerung aus und investiert in den Aufbau einer Fertigung für heißrunderneuerte Lkw-Reifen in Westeuropa. Mit diesem Schritt bezweckt Continental sein 2010 neu ausgerichtetes ContiLifeCycle-Konzept auf eine breitere Basis zu stellen. „Mit dem Aufbau einer Fertigung für ContiRe-Produkte werden wir die Position unseres ContiLifeCycle-Konzeptes weiter stärken und unsere Expertise in der Entwicklung und Produktion von Reifen, im Qualitätsmanagement und in der Herstellung optimal nutzen“, unterstreicht Christian Sass, Direktor des Geschäftsfeldes Runderneuerung Nutzfahrzeugreifen bei Continental. Nach Unternehmensangaben bietet Continental mit der Premium-Heißrunderneuerung ContiRe seinen Kunden Produkte, die sich von Neureifen in punkto Leistung und Wirtschaftlichkeit kaum unterscheiden. Im Rahmen dieser Neuausrichtung wird Continental die Zusammenarbeit mit den externen Partnern, die bislang ContiRe für Continental gefertigt haben, schrittweise herunterfahren.

Rubrik: 

"Easy Rider" exklusiv für Krone

Nach der Eigenmarke ATHOS, dem Lkw-Neureifen, wird nun die Hämmerling Group für die Firma  Krone auch den neuen "Easy Rider"  produzieren können. Er ist in den Größen 385/65 R 22.5, 385/55 R 22.5 und 435/50 R 19.5 erhältlich. Der Trailerreifen wird von der Firma Krone exklusiv in der Erstausrüstung verbaut, teilte das Unternehmen mit. Ebenso übernimmt Hämmerling die Exklusivvermarktung für das nationale und internationale Ersatzgeschäft. Zudem wird der Reifen auch auf der Messe in Essen erstmals präsentiert werden. Weitere Information gibt es in Halle 2 an Stand 312.

Rubrik: 

AutoBild testet Continental-Reifen

In der Zeitschrift „AutoBild“ werden im aktuellen Heft (6/2012) die Ergebnisse von Fahrversuchen auf der Handlingstrecke des Testgeländes Contidrom veröffentlicht. Für den Test wurden an einem von Tuner Wolf veredelten Ford Focus RS Serienbereifung, ein neuer Sportreifen von Continental und der Rennstreckenreifen ContiForceContact in ihrem Fahrleistungen verglichen. Bei den Tests wurde von jedem Produkt mit 235/35 R 19 die gleiche Größe eingesetzt.

Rubrik: 

Lanxess stärkt Produktionsstandort in Frankreich

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS stärkt seinen Produktionsstandort für Hochleistungs-Kautschuk im französischen Port Jérôme. Bis 2015 plant der Konzern, rund 30 Millionen Euro in die weitere Verbesserung von Produktivität und Energieeffizienz zu investieren. Am Standort stellt Lanxess die Hochleistungs-Kautschuke Neodymium-Butadien (Nd-PBR) und Lösungs-Styrol-Butadien (SSBR) her, die vor allem in der Produktion von „grünen Reifen“ eingesetzt werden. „Die Produktion von Hochleistungs-Kautschuken in Port Jérôme spielt eine entscheidende Rolle für unsere globale Strategie. Mit unseren Innovationen und Technologien bedienen wir die weltweiten Megatrends. Besonders im Fokus stehen dabei Lösungen für nachhaltige Mobilität”, sagte Axel C. Heitmann, Vorsitzender des Vorstands der Lanxess AG, im Rahmen einer Feierstunde anlässlich des 50-jährigen Standortjubiläums.

Rubrik: 

Michelin als "Best Brand" ausgezeichnet

Zum fünften Mal in Folge sichert sich MICHELIN bei der Leserwahl der Fachzeitschrift "PS" den begehrten Titel „Best Brand“ und wird somit als beste Marke ausgezeichnet. Die Sportmotorrad-Zeitschrift hatte ihre Leserinnen und Leser zur Wahl der besten Marken in zehn Kategorien aufgerufen. Von den über 8.500 Teilnehmern wählten 66 Prozent in der Kategorie „Reifen“ MICHELIN mit klarem Vorsprung auf Platz eins. „Es ist eine hohe Auszeichnung, bereits zum fünften Mal zur besten Marke gewählt zu werden. Das spornt uns an, unsere Produkte und Markenwerte weiterhin konsequent vorwärtszubringen“, erklärt Jürgen Ihl, Leiter Geschäftsbereich 2Radreifen für Michelin in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Zentraleuropa. Der jährlich von der Sportmotorrad-Zeitschrift verliehene Preis gilt als ein wichtiger Indikator für die Kundenzufriedenheit im deutschen Motorrad- und Zubehörmarkt.

Rubrik: 

Seiten