Industrie

Dotz Rapier shine für den Mini

Die am Außenring angebundenen V-Speichen und die abwechselnd dazu in Richtung Tiefbett laufenden Y-Speichen charakterisieren die Dotz Rapier shine.

Die Dotz Rapier shine passt in der Größe 17 Zoll zu dem Mini Cooper S. Die am Außenring angebundenen V-Speichen und die abwechselnd dazu in Richtung Tiefbett laufenden Y-Speichen sind charakteristisch für das Rad. Laut Herstellerangaben wird das Design durch Details wie die metallische Mittenkappe und das Metall-Inlay in Chrom mit schwarzer Schrift geprägt. Alternativ zur Rapier shine ist die Dotz Felge auch mit abwechselnd polierten und schwarzen Speichen (Rapier) oder komplett in Mattschwarz (Rapier dark) verfügbar. Erhältlich ist das Rad in den Dimensionen 7,0x16, 7,0x17, 8,0x17 und 8,0x18 Zoll.

Rubrik: 

Die AEZ Sydney dark ist nur für BMW

Die AEZ Sydney dark ist ein speziell für BMW Fahrzeuge entwickeltes Rad.

Die Aluminiumfelge AEZ Sydney dark wurde laut Herstellerangaben für den BMW 1er, 3er, X1, X3 und Z4 maßgeschneidert. Das Rad kann an die Fahrzeuge „plug & play“ montiert werden. Dabei können die serienmäßigen Radbolzen verwendet werden. In schwarzmatter Lackierung und in den Dimensionen 8x17, 8x18, 8x19, 9x19 Zoll ist die Sydney dark verfügbar. Laut Herstellerangaben soll das Rad aufgrund eines Wechselspiels aus konkaven und konvexen Flächen und der dunklen Farbe kraftvoll wirken. Zudem fallen sein offenes Design, die sieben Doppelspeichen und der tiefe Mittenbereich auf.

Rubrik: 

Lanxess setzt Wachstum im zweiten Quartal fort

Der Spezialchemie-Konzern LANXESS hat sein Wachstum im zweiten Quartal fortgesetzt. Das EBITDA vor Sondereinflüssen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 6,8 Prozent auf 362 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs um 8,1 Prozent auf 2,42 Milliarden Euro. „Wir sehen unsere Einschätzung der saisonalen Entwicklung bestätigt und halten an dem Ziel fest, das EBITDA vor Sondereinflüssen im laufenden Jahr um 5 bis 10 Prozent zu steigern“, so Lanxess-Vorstandsvorsitzender Axel C. Heitmann. „Unser Fokus auf Megatrends und Wachstumsregionen sowie unsere Technologiekompetenz sind die Stabilisatoren in einem zunehmend herausfordernden Umfeld.“

Rubrik: 



Federal-Team gewinnt die MSC Challenge im japanischen Bihoku Circuit

Singawa Takeshi vom Federal Team gewann das fünfte Rennen der MSC Challenge.

Der Pilot vom Team Federal hat die MSC Challenge in Bihoku Circuit in Japan gewonnen. Bei der fünften Station der Muscle Challenge Meisterschaft 2012 gewann Teamfahrer Singawa Takeshi.

Rubrik: 

Continental unterstützt Serieneinführung von Car-to-X-Kommunikation

M2XPro verbindet Sensordaten mit GPS-Daten.

Derzeit ist die Versuchsflotte einer der weltweit größten Feldtests zum Thema Car-to-X-Kommunikation auf deutschen Straßen unterwegs. Im Rahmen des Forschungsprojekts sim (Sichere Intelligente MobilitätTestfeld Deutschland) arbeiten 17 Partner daran, den Straßenverkehr mittels Vernetzung und Informationsaustausch sicherer, effizienter und entspannter zu machen. Dafür werden Kommunikationstechnologien eingesetzt, die den erfassbaren Bereich eines Fahrzeugs um ein Vielfaches vergrößern, so dass Gefahren erkannt und Fahrer rechtzeitig gewarnt werden können.

Rubrik: 

Designwettbewerb von Michelin zum Thema Familienauto der Zukunft

Unter dem Motto „Half! Lightweight with a Passion" läuft der Designwettbewerb von Michelin, „Michelin Challenge Design 2013". Laut „Spiegel online“ wird das Thema des Wettbewerbs Leichtbau sein, bei dem Designbüros, freie Designer, Studierende des Studiengangs Transportation Design und Mitarbeiter von Autoherstellern und Zulieferunternehmen teilnehmen dürfen.

Rubrik: 

Neues dreiteiliges Rad Blue Hope

40 Schrauben halten das dreiteilige Rad zusammen.

Die Felgenmanufaktur Diamond aus Georgensgmünd führt derzeit die Felge Blue Hope im Programm. Das dreiteilige Rad in den Größen von 7,5 - 14x20 ist in allen gängigen 5-Lochkreisen lieferbar. Der Aufbau besteht aus einem gefrästen Mittenteil, einem hochfesten spiegelpolierten Edelstahlaußenbett und einem verstärkten Aluminium Innenbett. Die Teile sind mit 40 Edelstahlschrauben zusammengefügt. Laut Herstellerangaben wird jede Blue Hope Felge individuell nach den jeweiligen Wünschen des Kunden gefertigt.

Rubrik: 

Azubis von KW automotive beginnen ihre Ausbildung

Das Ausbildungsjahr der Azubis hat bei KW automotive begonnen.

Das neue Ausbildungsjahr hat bei der KW automotive GmbH begonnen. „Wir beginnen mit der Ausbildung immer schon im August, damit unsere neuen Kollegen intensiver an ihr verantwortungsvolles Aufgabengebiet herangeführt werden können“, erklärt Thomas Schuster, KW-Personal- und Ausbildungsleiter. „Dadurch haben die Auszubildenden noch vor dem Berufsschulbeginn die Möglichkeit ihr Ausbildungsumfeld besser kennenzulernen.“

Rubrik: 

Yokohama präsentiert Nutzfahrzeug-Portfolio beim ADAC Truck-Grand-Prix

Yokohama kooperierte bei dem Event anlässlich des ADAC truck-Grand-Prix am Nürburgring mit dem Hersteller Corghi.

Anlässlich des ADAC Truck-Grand-Prix präsentierte Yokohama in einem eigenen Shop an der Rennstrecke des Nürburgring sein Nutzfahrzeug-Portfolio. Alfred Niehoff, Lkw-Experte des Reifenherstellers, stellte dort beispielsweise die unterschiedlichen Winterreifen TY 517 E und TY 607 vor. Sie werden zwar beide auf der Antriebsachse verwendet, sind laut Herstellerangaben jedoch speziell für den Fern- oder Regionalverkehr konzipiert.

Rubrik: 

Heimspiel für Dotz Teamrider Adam Kerenyi am Hungaroring

Dotz Teamrider Adam Kerenyi hofft auf einen Sieg bei den King-of-Europe-Series am Hungaroring.

Dotz Teamrider Adam Kerenyi gehört zu den besten Driftern, doch dieses Jahr hat er mit Pech und technischen Problemen zu kämpfen. Beim Lauf der King-of-Europe-Series in Spanien kam es zu einem Totalausfall. Doch der Dotz Teamrider hat nicht aufgegeben und steht aktuell auf Rang fünf mit 250 Punkten, 100 Punkte hinter dem Führenden Francesco Conti. Das nächste Rennen findet derzeit (03. und 04. August) am Hungaroring statt. Auf dieser Strecke sind bis zu 160 km/h-schnelle Highspeed Drifts möglich.

Rubrik: 

Seiten