Initiative ZARE erkennt "Macht der Verbraucher"

Mittwoch, 4 Oktober, 2017 - 16:45
Berichte über illegalen Altreifenentsorgungen häufen sich besonders zu den Umrüstphasen.

Die Umrüstsaison lauft an - die Initiative ZARE sieht den Reifenwechsel im Fachbetrieb als gute Gelegenheit, sich zu erkundigen, wie im gewählten Betrieb die Altreifenentsorgung gehandhabt wird.

Die Reifenwechsel-Zeit ist laut den ZARE-Verantwortlichen auch die Zeit, in der sich Fälle illegaler Altreifenentsorgung  in Waldstücken, an Feldwegen, auf Parkplätzen und Flussläufen häufen. Dies sei ein Ärgernis, das die Allgemeinheit mit ihren Steuergeldern teuer bezahlen müsse – Umweltsünder blieben meist unentdeckt. Doch der Einfluss des Verbrauchers sei nicht zu unterschätzen. Er müsse sicherstellen, dass er es mit seriösen, nachhaltig handelnden Betrieben zu tun habe. Rund 570.000 Tonnen Altreifen überschreiten nach Angabe von Experten in Deutschland jährlich ihr „Verfallsdatum“. Diese Zahl verdeutlicht in der Tat, wie wichtig es ist, dass jeder Reifen seinen Platz in der lückenlosen Verwertungskette findet.

Die ZARE führt einige Methoden auf, wie Altreifen wiederzuverwenden sind: Bei der Runderneuerung wird die abgefahrene Lauffläche durch eine neue ersetzt, der so entstandene runderneuerte Reifen gelangt wieder in den Verkehr. Reifen, die keine Beschädigungen aufweisen, können außerdem in Länder exportiert werden, in denen die vorherrschenden Straßenverhältnisse keine hohen Geschwindigkeiten erlauben und es keine gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe gibt. Wenn auch das nicht in Frage kommt, werden die Altreifen in der sogenannten thermischen Verwertung als industrieller Brennstoff verwendet oder aber zu Gummimehl oder -granulat verarbeitet, einem Rohstoff, der auf vielfältige Art und Weise Anwendung findet, etwa im Straßenbau oder bei der Herstellung von Dichtungsmitteln.

Lesen Sie Details im Recycling-Spezial der November-Ausgabe.

Quelle: 

kle

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reifenboerse.de überarbeitete die Funktion des Anbietens grundlegend.

    Vor fast zehn Jahren wurde das „Anbieten für alle“ auf der Plattform reifenboerse.de eingeführt. Jetzt melden die Verantwortlichen der allportal GmbH eine Optimierung der Funktion.

  • Rugby-Talent Michel Himmer nahm den Scheck von Patrick Erdmann, Continental, entgegen.

    Im Rahmen der Initiative ProSportHannover fördert Continental Spitzensportler und Mannschaften aus der Region finanziell. Jetzt unterstützt die Continental AG den Rugby-Nachwuchsspieler Michel Himmer aus Seelze einmalig mit 7.500 Euro.

  • Die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) tritt europaweit am 25. Mai 2018 in Kraft und bringt grundlegende Änderungen des Datenschutzrechts. Laut BRV gibt es für Unternehmen großen Handlungsbedarf, denn ansonsten drohen teure Abmahnungen und hohe Bußgelder.

  • Michelin X-TWEEL SSL, eine luftlose Rad-Reifen-Kombination, ist ab sofort auch auf dem europäischen Markt erhältlich.

    Die luftlose Rad-Reifen-Kombination Michelin X-TWEEL SSL ist ab sofort auch auf dem europäischen Markt erhältlich. Seit Jahresstart steht Nutzern von Kompaktladern, sogenannte Skid Steer Loader, die Rad-Reifen-Kombination in zwei Ausführungen und Dimensionen zur Wahl: Michelin X-TWEEL SSL All Terrain für den flexiblen Einsatz auf unterschiedlichen Bodenarten und Michelin X-TWEEL SSL Hard Surface für den Einsatz auf harten Untergründen wie Asphalt oder Beton.