Jaguar XJ220 feiert Jubiläum mit neuen P Zero Reifen

Donnerstag, 21 September, 2017 - 11:00
Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Supersportwagens Jaguar XJ220 entwickelte Pirelli eine spezielle Variante des P Zero.

Jaguar feiert das 25-jährige Jubiläum seines Kult-Supersportwagens Jaguar XJ220. Zu diesem Anlass hat Pirelli eine spezielle Variante des P Zero entwickelt. Der Reifen vereint Unternehmensangaben zufolge den klassischen Look des UHP-Reifens aus jener Zeit mit moderner Technologie.

Schon die Entwicklung des XJ220 war besonders: Unter der Leitung von Chefkonstrukteur Jim Randle traf sich ab Ende der 1980er Jahre an vielen Wochenenden eine Gruppe von Ingenieuren und Designern. Ihr Ziel war, im Geheimen einen Hochleistungs-Sportwagen zu kreieren, der schneller war als die Modelle der stärksten Wettbewerber. Nach dem Vorbild früherer Jaguar Modelle war die Ziffer im Typennamen Programm: 220 stand für die angestrebte Höchstgeschwindigkeit von 220 Meilen pro Stunde, was rund 350 km/h entsprach. Wie schnell der XJ220 tatsächlich fuhr, testete Jaguar mit Hilfe seiner Werks-Rennfahrer. 1991 erreichte Andy Wallace 341,6 km/h. Im Jahr darauf verbesserte Martin Brundle diesen Wert auf 349,4 km/h, was den XJ220 zum damals schnellsten Serienfahrzeug der Welt machte.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht über Jaguar und die Zusammenarbeit mit Pirelli in der November-Ausgabe von AutoRäderReifen-Gummibereifung.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Reifen Krieg feierte erst kürzlich das 10-jährige Firmen-Jubiläum.

    Die Reifen Krieg GmbH (Halle 6, C41/B40) präsentiert auf der neuen Reifenmesse „The Tire Cologne“ ihren neu konzipierten Messestand. Der Großhändler aus Neuhof, der erst kürzlich sein 10-jähriges Jubiläum feierte, zeigt sein komplettes Leistungsspektrum.

  • Die ADAC GT Masters Testfahrten wurden Ende März 2018 in Oschersleben durchgeführt.

    Am 13. April startet in der Motorsport Arena Oschersleben die ADAC GT-Masters-Saison 2018. Exklusiver Reifenausrüster der Serie ist seit 2015 Pirelli. In diesem Jahr stattet das Unternehmen das ADAC GT Masters mit den neuen P Zero DHD2-Reifen aus.

  • Der Route Control wurde für den Nah- und Fernverkehr entwickelt.

    BFGoodrich präsentiert auf der The Tire Cologne mit dem Mud-Terrain T/A KM3 seinen neuesten Offroad-Reifen. Nach Angaben des Unternehmens übertrifft er seinen Vorgänger BFGoodrich Mud-Terrain T/A KM2 in Sachen Traktion, Klettereigenschaften und Widerstandsfähigkeit sowohl auf weichem Schlamm als auch auf hartem Fels.

  • Gisela und Frank Danger vor ihren Betrieb in Hameln.

    Heute (14. April) vor genau 65 Jahren wurde die Danger Fahrzeugtechnik und Bereifung GmbH gegründet. Seit dem 01. Januar 2016 ist das Unternehmen aus Hameln Partner der Premio-Handelsgruppe. Geführt wird der Betrieb von Gisela und Frank Danger bereits in dritter Generation.