JMS: Racelook-Bodykit für Audi A4 B9 mit S line-Paket

Mittwoch, 17 Januar, 2018 - 10:00
Der Audi A4 B9 mit S line-Paket hat von JMS Fahrzeugteile ein Bodykit bekommen.

Mit dem A4 hat Audi seit Mitte der 1990er Jahre einen Vertreter der Premium-Mittelklasse im Programm. Seit Herbst 2015 ist nun die aktuelle, fünfte Generation B9 auf dem Markt. Im Vergleich zum Vorgänger besitzt diese bereits ab Werk dynamischer gezeichnetes Karosseriekleid – zumal, wenn mit dem S line-Exterieurpaket ausgerüstet, so JMS Fahrzeugteile. Für genau diese Ausführung – wie hier in Gestalt eines A4 Avant 3.0 TDI – hat JMS Fahrzeugteile nun einen neuen Bodykit entworfen.

Der Kit besteht aus einer JMS Racelook-Frontlippe, sowie einem JMS Racelook-Heckeinsatz, die jeweils über einen integrierten Diffusor verfügen. Das Heckteil beherbergt zudem die vier Endrohre eines Eisenmann-Endschalldämpfers. Ergänzt wird die Veredlung durch Barracuda Ultralight Project 2.0-Felgen der Dimensionen 9x20 Zoll. Sie sind mit Reifen in 245/30R20 bezogen und mittels passender Barracuda Racing Bolts an den Achsen befestigt. Die Radschrauben mit Aluköpfen sind in dem gezeigten Rot und weiteren Farben erhältlich. Für ein verbessertes Fahrverhalten sollen das KW Variante 3-Gewindefahrwerk und die DTE-Leistungssteigerung sorgen. Ersteres bewirkt eine Tieferlegung der Karosserie um 50 Millimeter an der Vorder- und 40 Millimeter an der Hinterachse, während letztere die Power des starken Drei-Liter-Diesels um 25 PS auf 297 PS und um 60 Nm auf nunmehr 660 Nm anhebt. Darüber hinaus besitzt der Audi einen Sportluftfilter aus dem Hause K&N.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Eine bessere Kulisse hätten sich Veranstalter, Zuschauer und Athleten zur 10. Auflage der “Audi Nines” nicht wünschen können.

    Falken Tyre feierte Premiere als neuer Presenting-Partner des Super-Events “Audi Nines” in Tirol. Vor atemberaubender Schneekulisse und bei strahlendem Sonnenschein zeigte die Elite des internationalen Wintersports auf dem Tiefenbachgletscher fünf Tage lang ihr außergewöhnliches Können.

  • Für den Audi Q7 passt das Borbet S in „brilliant silver“ in 20 und 22 Zoll.

    Die zweite Generation des Audi Q7 ist nach Herstellerangaben um 325 Kilogramm leichter als sein Vorgänger. Als ebenso „leichter Begleiter“ des großen SUV empfiehlt Borbet sein Modell S in den Dimensionen 9,0x20 und 10x22 Zoll. Erhältlich ist die Felge in den Farbvarianten „graphite polished matt“ und „brilliant silver“.

  • Das A5 Update von H&R ermöglicht eine variable Tieferlegung zwischen 20 bis 40 Millimeter an beiden Achsen.

    H&R hat für den Audi A5 Sportback (Quattro und 2WD) nicht nur Sportfedern entwickelt, sondern bietet jetzt auch höhenverstellbare Federsysteme (HVF) an. Beim HVF-System von H&R bleiben die Serien-Stoßdämpfer - auch bei den aktiven MRC-Fahrwerken - erhalten.

  • Aczent installierte im Audi Zentrum in Dusiburg eine dreigeschossige Reifen- und Räderregalanlage.

    Das Audi Zentrum in Duisburg hat mit Hilfe von Aczent Lagertechnik für seinen Standort ein zentrales Reifenlager errichtet. Es ist dem inhabergeführten Automobil-Handelsunternehmen Auto Wolf dabei gelungen, rund 8.500 Räder in einem Raum von 7,50 Meter Höhe, 32 Meter Länge und 10,50 Meter Breite unterzubringen.