Joe Hountondji gewinnt “Federal Tyres King of Europe“

Dienstag, 10 Oktober, 2017 - 10:30
Mit den Rennen im griechischen Serres sind die Serien Federal Tyres King of Europe und King of Nations zu Ende gegangen. Drifter aus aller Welt lieferten sich auf der Rennstrecke spannende Zweikämpfe. Red-Bull-Driftbrothers-Pilot Joe Hountondji holte sich als „King of Europe“ den Meistertitel. Daigo Saito nahm die Meistertrophäe beim „King of Nations“ entgegen.

Mit den Rennen im griechischen Serres sind die Serien Federal Tyres King of Europe und King of Nations zu Ende gegangen. Drifter aus aller Welt lieferten sich auf der Rennstrecke spannende Zweikämpfe. Red-Bull-Driftbrothers-Pilot Joe Hountondji holte sich als „King of Europe“ den Meistertitel. Daigo Saito nahm die Meistertrophäe beim „King of Nations“ entgegen.

Während Joe Hountondji in der Gesamtwertung der „King of Europe“-Serie 2017 ganz oben auf dem Treppchen stand, belegte sein Bruder Elias den zweiten Platz. Der Schweizer Nicolas Maunoir wurde Gesamtdritter. In der Königsklasse, dem „King of Nations“, holte sich der Japaner Daigo Saito den Titel vor dem Australier Luke Fink als Zweiter und dem Kuwaiti Nasser Almutairi auf dem dritten Rang. Zwei Schauläufe werden noch in Brasilien und Australien ausgetragen.

Quelle: 

akl

Rubrik: 

Themen, die Sie interessieren könnten

  • FALKEN dominiert weltweite Wettbewerbe.

    Ein Weltmeister, ein Champion, drei Könige und eine Königin - so liest sich die aktuelle Bilanz der Athleten, die die Reifenmarke FALKEN unterstützte. Nach dem ersten Sieg in der Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring des Team Falken BMW folgte Erfolge auch in anderen Serien. Die Verantwortlichen zeigen sich hocherfreut.

  • Hille Korhonen (l.) und Bill Haslam im Rahmen der Grundsteinlegung der Fabrik in Dayton.

    Nokian Tyres hat mit einer großen Zeremonie die Grundsteinlegung seiner dritten Reifenfabrik gefeiert. Die neue Produktionsstätte wird die erste des Unternehmens in Nordamerika sein und befindet sich in Dayton (Rhea County), Tennessee, USA. Die Leistungsfähigkeit wird laut Unternehmensangaben bei einer jährlichen Produktion von vier Millionen Reifen liegen.

  • Emma Mercer ist neue Marketingmanagerin bei Davanti Tyres.

    Emma Mercer ist neue Marketingmanagerin bei Davanti Tyres. Sie ist für die Vermarktung der Hausmarken Davanti, Landsail und Evergreen verantwortlich.

  • Martin Hober von den Augsburger Panther und Michael Eckert von Davanti Tyres freuen sich über den Sponsoringvertrag.

    Nach der Bekanntgabe der Zusammenarbeit mit dem FC Everton, vermeldet Davanti Tyres ein weiteres Sponsoring: Davanti ist in der kommenden Saison exklusiver Reifenpartner der deutschen Eishockeymannschaft Augsburger Panther.