Johannes Reifenrath ist neuer Kommunikationschef der Mercedes-Benz Pkw-Presse

Donnerstag, 6 September, 2001 - 02:00

Johannes Reifenrath - bisher in führender Funktion als Staff Director Product Lifecycle Communications in der Produktpresse bei General Motors - wird künftig die Leitung der Mercedes-Benz Pkw-Presse weltweit übernehmen. Nach einer Ausbildung zum Kfz-Mechaniker bei Daimler-Benz und einer journalistischen Ausbildung und Tätigkeit beim Motorpresse Verlag Stuttgart und der Auto-Zeitung, hat er die vergangenen 12 Jahre in unterschiedlicher Funktion im Produktpressebereich bei Opel, Ford und GM gearbeitet. Der bisherige Amtsinhaber, Wolfgang H. Inhester, wird in Zukunft eine unternehmerische Aufgabe im Konzern übernehmen. (sl)

Themen, die Sie interessieren könnten

  • Die MSW 30 von OZ steht in den Varianten „Gloss Black Full Polished“ und „Gloss Black Diamond Lip“ zur Verfügung. Bildquelle: OZ.

    Mit dem neune Design „MSW 30“ bringt der italienische Felgenhersteller OZ ein Leichtmetallrad speziell für die Individualisierung von Mercedes-Benz-Modellen auf den Markt. Für alle gängigen Benz-Fahrzeuge ist die MSW 30 mit 5-Loch-Anbindung und dem erforderlichen Lochkreis von 112 Millimetern von 17 bis 20 Zoll verfügbar.

  • Dr. David Grabysch übernimmt die Euromaster-Geschäftsführung für Deutschland und Österreich. Bildquelle: Euromaster.

    Bereist seit dem 15. Juli 2019 ist Dr. David Gabrysch neuer Geschäftsführer der Reifen- und Werkstattkette Euromaster für Deutschland und Österreich. Gabrysch folgt auf Matthias Mezger-Boehringer, der Euromaster verlässt und sich einer neuen unternehmerischen Aufgabe widmet.

  • G-Power hat vier verschiedene Upgrade-Variationen für den AMG GT R im Programm. Bildquelle: G-Power.

    Mit dem AMG GT R hat die Mercedes-Tochtermarke AMG einen Wagen entwickelt, der in puncto Leistung schon ab Werk mit zum Besten gehört, was der Markt aktuell zu bieten hat. Nichtsdestotrotz hat G-Power auch für den 585-PS-Sportler weitere technische Optimierungen im Angebot.

  • RONAL hat die R62-Felge ab sofort auch in "jetblack glänzend" im Angebot. Bildquelle: Ronal Group.

    Das R62-Design von RONAL war bisher ausschließlich in „jetblack-matt-frontkopiert“ erhältlich und konnte durch farbige Applikationen aus Kunststoff individualisiert werden. Ab sofort gibt es die Felge in vier verschiedenen Größen auch in der neuen Oberfläche „jetblack-glänzend“.